Willkommen

Passwort vergessen? Noch kein Mitglied? Jetzt registrieren

Tech-Review.de

  • Donnerstag, 04. März 2021
Samsung F3 HD502HJ 500 GB

Samsung F3 HD502HJ 500 GB: Im TRV-Check

Einleitung

Speicher kann man nie genug haben, so zumindest die Aussage eines jeden Computerbesitzers. Die Auswahl ist groß, viele Hersteller bieten die unterschiedlichsten Produkte an. Mittlerweile fassen normale Festplatten auch bis zu 2 TB, also 2.000 GB. Vor ein paar Jahren war daran noch nicht zu denken und völlig utopisch so etwas günstig zu bekommen. Doch nicht jeder braucht so gewaltige Mengen an Speicher.

Viele PC-Einsteiger suchen eine solide Platte mit ausreichend Platz und einer ansprechenden Geschwindigkeit.

Hierzu haben wir die Samsung F3 500 GB HD502HJ nun in unserem Test. Sie bietet ausreichend Platz für das Betriebssystem, einer großen Fotosammlung, Programme aller Art und einer umfangreichen Spielesammlung. Ihr Preis ist mehr als ansprechend und mit einem Straßenpreis von ca. 37 Euro wahrlich ein echtes Schnäppchen. Klingt nach der perfekten Festplatte für Office- und kleinen Multimedia-PCs. Ob die Leistung stimmt erfahren Sie in unserem Test.

Die technischen Daten

Samsung F3 500GB HD502HJ

  • Anschluss: S-ATA II
  • Kapazität: 500GB
  • Cache: 16 MB
  • Umdrehungen p. Minute: 7200 U/min
  • Zugriffszeit: 8,9 ms
  • Anzahl der Platter: 1
  • Anzahl der Köpfe: 2
  • Stromverbrauch Stand-by: ca 1,0 Watt
  • Stromverbrauch maximal: ca 6,5 Watt
  • Gewicht: 475 Gramm
  • MTBF: 600.000 Stunden
  • Max. Temp.: 60°C

Ihre technischen Daten klingen nach einer soliden Mitteklassefestplatte. Ihr Preis ist aber eher im unteren Bereich einzuordnen. Mit gerademal 37 Euro ist sie wirklich sehr günstig zu erhalten. Beim Berechnen der Festplattenkapazität nehmen es die Hersteller nicht so genau. Eigentlich sollte eine 500-GB-Festplatte auch tatsächlich Platz für 500 GB Daten bieten. Dem ist nicht so. In Wirklichkeit sind es nur 465,76 GB. Alle Hersteller berechnen die Festplattenkapazität auf Grundlage des Dezimalsystems. In der Werbung wird dann einfach 1 Gigabyte = 1.000.000.000 Byte gerechnet. Das hört sich einfacher an, ist aber falsch. Denn Größenangaben wie KB (Kilobyte), MB (Megabyte) oder GB (Gigabyte) basieren aber auf dem Binärsystem. Und das bedeutet: 1 KB sind 1.024 Byte oder 1 GB = 1.000 x 1.024 Byte, also insgesamt 1.037.741.824 Byte. Die Hersteller rechnen sich die Festplattengrößen einfach größer als sie tatsächlich sind. Schließlich liest und verkauft sich “1 Terabyte” besser als “931 Gigabyte” oder “0,931 TB”.

Das Testsystem

Eingebaut und gemessen haben wir die Festplatte in einem PC mit folgender Ausstattung:

  • Intel Core i7 860 mit 4x 2,8 Ghz
  • 8 GB G.Skill Ripjaws DDR3 1600Mhz CL 7
  • ASUS P7P55D-E LX Mainboard
  • 2x 64 GB Super Talent UltraDrive GX im Raid0 Verbund
  • Windows 7 Ultimate x64

Die verwendete Hardware ist mehr als ausreichend und sollte die Geschwindigkeit der Samsung F3 nicht beeinflussen.

Benchmark: HD Tach

HD Tach dient in erster Linie zur Messung der Burst Rate des Interfaces. Das Programm misst außerdem die sequenziellen Lese- und Schreibraten sowie die Zeit für zufällige Zugriffe.

Die Werte bestätigen unsere Erwartungen. Mit Leseraten von bis zu 160MB/s spielt sie in der Oberliga mit.

Benchmark HD Tune Pro

HD Tune gibt ebenfalls die Geschwindigkeit der Lese - und Schreibgeschwindigkeit an. Es gilt hier als Vergleich gegenüber den Werten von HD Tach.

Benchmark ATTO

Der ATTO Disk Benchmark misst beim Lesen und Schreiben die sequenziellen Transferraten für verschiedene Dateigrößen zwischen 0,5 kB und 8 MB. Die Ergebnisse geben uns einen sehr guten Eindruck beim Lesen und Schreiben von kleinen System-Dateien. Im normalen Windows Betrieb hat man es eigentlich nur mit kleinen Dateien in der Größenordnung von 4 - 64KB zu tun.

Die HDD im ATTO Disk Benchmark

Die HD502HJ schlägt sich in diesem Test wirklich sehr gut! Selbst mit kleinsten Dateien ab 2 KB erhält man eine ordentliche Leistung. Im normalen Windows Betrieb sollte man hier stets schnell und unterbrechungsfrei arbeiten können.

Benchmark: Sonstige

3 ISO-Dateien mit einer Gesamtgröße von 13GB auf die Festplatte schreiben:
Dauer: 97,08 Sekunden

StarCraft II Spiele-Ordner (7,98 GB, 59 Dateien) auf die Festplatte kopieren:
Dauer: 61,49 Sekunden

Bilder-Ordner mit 1.190 Bildern (4,03 GB) auf die Festplatte kopieren:
Dauer: 60,61 Sekunden

OpenOffice (alle Programme) installieren:
Dauer: 66,78 Sekunden

Check im Raid0-Betrieb

Wir haben uns den Spaß erlaubt und eine zweite Samsung F3 HD502HJ dazugeholt. Gemeinsam traten sie dann im Raid0 zum ATTTO-Benchmark an. ATTO bescheinigt Ihnen auch gleich annähernd doppelte Performance. Dort steigen die Lese - und Schreibwerte auf über 280MB pro Sekunde. Sicherlich Interessant als reine Festplatte zur Installation von Spielen.

Die HDD im ATTO Disk Benchmark im Raid0-Betrieb

Eindruck im Gesamten

Die Samsung F3 HD502HJ blieb in unserem Test sehr unauffällig. Keine Vibrationen störten unsere Benchmarks. Die Festplatte ist wirklich sehr leise und aus dem geschlossenen Gehäuse nicht zu hören. Besonders warm wurde sie auch nicht. Während der quälenden Kopiertests ging die Nadel nie über 35°C - in einem unbelüftetem Gehäuse wohlgemerkt! Der Einbau ist wie bei allen anderen Festplatten im 3,5" Format relativ einfach. Schrauben wurden bei unserer Version mitgeliefert, doch die meisten Gehäuse haben mittlerweile eh Schnellspanner zur schraubenlosen Montage.

Die Samsung F3 HD502HJ funktioniert mit nur einem Platter (Magnetscheibe) und zwei Lese/Schreib-Köpfen. Die Speicherdichte ist daher sehr hoch und die Köpfe müssen nicht über mehrere Magnetscheiben hin und her springen. Das spart Zeit und spiegelt sich in der mittleren Zugriffszeit von nur 15ms wieder. Die Zugriffszeit gibt an wie lange der Lesekopf braucht um sich zu positionieren und dann mit dem Lesen der Daten beginnt. Moderne SSD-Festplatten liegen hier bei 0,16ms, eine WD VelociRaptor bei durchschnittlich 7ms. Sie liegen aber preislich in einer ganz anderen Dimension.

Timo Stutz meint …

Timo Stutz

Wir sind völlig überrascht und erklären die Samsung F3 HD502HJ hiermit zu unserem TRV "Rennpferd". Sie bietet für eine normale HDD eine gewaltige Leistung und ist in jeder Situation einfach wahnsinnig schnell. Der Preis macht sie für uns zu einem absoluten Geheimtipp.

Sie bietet ausreichend Platz, ist angenehm leise, wird nicht besonders warm und ist sehr günstig zu bekommen. Falls Sie mit dem Gedanken spielen ein Raid0 Verbund herzustellen, sind Sie mit dieser Festplatte mehr als gut bedient. Sie erreicht damit annähernd doppelte Transferraten und kann mit jeder aktuellen S-ATA II SSD Festplatte mithalten - bei einem riesigen Platzangebot und deutlich geringerem Preis.

  • Positiv
  • Sehr günstiger Preis
  • Keine Vibrationen
  • Sehr schnelle Festplatte
  • Wird nicht besonders warm
  • Sehr leise, kaum Zugriffsgeräusche
  • Neutral
  • - / -
  • Negativ
  • - / -

Weiterführende Links

VG Wort
  • 0 Diskussionsbeiträge

  • Deine Meinung hinzufügen

  • Falsches oder unvollständiges Ergebnis

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos