Willkommen

Passwort vergessen? Noch kein Mitglied? Jetzt registrieren

Tech-Review.de

  • Freitag, 10. Juli 2020
  • RSS
Cougar 600M

Cougar 600M: Im Test

Einleitung

Wenn es um PC-Hardware geht, sind meistens die großen und bekannten Firmen in aller Munde. Neben den dominanten Herstellern sind es aber auch hin und wieder die "Kleineren", welche mit besonderen Produkten und Preis-/ Leistungskrachern hervorstechen. In diesem Fall nimmt der Hersteller Cougar mit einem neuen Produkt den Markt der Eingabegeräte ins Visier. Mäuse und Tastaturen zählen schon seit längerer Zeit zum Angebot des Herstellers. Aus diesem Grund haben wir uns heute die Cougar 600M in die Redaktion bestellt. Die Maus kam Ende 2014 auf den Markt und soll durch einige Kernfeatures beim Käufer Anklang finden. Dazu zählen zum Beispiel die Soft-Touch Oberfläche für einen griffigen Halt, die mitgelieferte Software mit diversen Einstellungsmöglichkeiten für Farbwahl und Tastenanpassung, sowie die DPI-Rate von minimalen 50 bis 8200 DPI, welche selbstverständlich frei konfigurierbar ist. Der aktuelle Preis liegt dabei momentan bei ungefähr 50 Euro.

Auf den folgenden Seiten widmen wir uns der Frage, ob sich die Cougar 600M als waschechte Gaming-Maus herausstellt und ihr Geld voll und ganz wert ist. Wir werden den Nager auf Herz und Nieren testen, die Software genau unter die Lupe nehmen und verschiedenste Einstellungen und Konfigurationen übernehmen, um diese anschließend an diversen Spielen auszuprobieren. Als Letztes erwartet euch das wohlbekannte Fazit, in dem wir nochmal alle Punkte zusammenfassen und hoffentlich – je nach Ergebnis - eine Kaufempfehlung aussprechen können. Und nun wünschen wir viel Spaß beim Lesen des Reviews zur Cougar 600M. Los geht's!

Lieferumfang

Zu Beginn widmen wir uns wie in jedem Review dem Lieferumfang, dem ersten Eindruck sowie den technischen Merkmalen des Produktes. Die Cougar 600M wird in einem aufklappbaren Karton geliefert. Passend zur Farbe der Maus wird auch hier auf eine Orange-Schwarze Farbkombination gesetzt. Die Vorderseite der Verpackung beinhaltet ein großes Abbild der 600M sowie eine Auflistung diverser Kernfeatures. Klappt man diese Seite auf, so erhält man einen Überblick der wichtigsten Merkmale in Form einer längeren Liste. Zudem bekommt man direkt den Star der Show zu Gesicht, welcher sich noch gut geschützt unter einer Plastikabdeckung befindet. Die beiden Kartonseiten sowie die Rückpartie schmücken sich mit einigen Bildern und dazugehörigen Infotexten.

Der Lieferumfang fällt leider verhältnismäßig sporadisch aus. Der Käufer erhält neben der Maus selbst nur ein USB-Kabel, zwei Cougar-Sticker und einen User-Guide. Das war's. Hier hätten wir uns eventuell noch eine Software-CD, eine Schutztasche für den Transport oder Ersatz-Teflonstreifen für die Unterseite der Maus gewünscht.

Die 600M und ihr Zubehör

Im Detail

Kommen wir anschließend zum Produkt selber, der Cougar 600M. Bevor wir mit dem Ersteindruck der Maus beginnen, wird ein Blick auf die technischen Daten und Eigenschaften geworfen. Um den Nager benutzen zu können, ist mindestens ein freier USB 2.0 Anschluss am Rechner bzw. Laptop nötig. Damit die hauseigene Firmware 'Cougar UIX' heruntergeladen werden kann, ist zudem eine Internetverbindung erforderlich. Außerdem sollte mindestens Windows XP installiert sein, damit die Maus benutzt werden kann.

Cougar setzt bei der 600M auf den ADNS-9800 Laser Sensor, welcher mit einer maximalen Rate von satten 8200 DPI abtasten kann. Befeuert wird die Maus vom 32bit ARM Cortex M0 Prozessor. Die Pollingrate der Maus beträgt 1000Hz. Cougar bietet mit der oben genannten Software die Möglichkeit an, die insgesamt 8 programmierbaren Tasten beliebig an das eigene Spieler-Profil anpassen zu können. Zudem kann die Beleuchtung der Maus ebenfalls frei wählbar konfiguriert werden, der Käufer kann hierbei aus dem gesamten Farbspektrum von 16,8 Millionen Farben auswählen. Das Gewicht ist mit 90 Gramm erstaunlich gut gewählt, die Maus liegt daher wirklich sehr angenehm und dennoch griffig in der Hand. Die dazugehörigen Abmessungen von 12,6 cm in der Länge, 8 cm in der Breite sowie 4,2 cm in der Höhe machen die Cougar 600M zu einem waschechten Handschmeichler.

Die orangene 600M

Hat man die Maus zum ersten Mal in der Hand, fallen sofort die enorm knallige Farbe sowie das sehr angenehme Gewicht auf. Beim verwendeten Material bedient sich Cougar einer Softtouch-Oberfläche. Die Haptik und Griffigkeit fällt dementsprechend wirklich positiv aus. Besonders in hektischen Situationen ist eine solche Oberfläche gern gesehen, zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl, dass der Nager unkontrolliert aus der Hand gleiten möchte. Interessant ist zudem der Punkt, dass die linke Maustaste für den Zeigefinger länger ist, als die rechte (für den Mittelfinger). Ob und wie sich diese Bauform auf das Spielerlebnis auswirkt, klären wir im späteren Verlauf des Reviews.

Ein weiteres markantes Merkmal auf der linken Seite ist die große Daumenmulde, welche für extra Stabilität und Halt sorgen soll. Ein schöner Nebeneffekt ist zudem, dass sich der Daumen regelrecht entspannen kann, da er die Maus ohne Anpressdruck ganz locker und einfach stabilisiert. Am Boden dieser Mulde befindet sich außerdem noch einer der 8 programmierbaren Tasten, welcher für eine Zusatzfunktion genutzt werden kann. Über der Daumenmulde liegen zudem zwei weitere, ebenfalls frei belegbare Tasten, welche vom Daumen sehr leicht erreicht und betätigt werden können.

Die Daumentasten auf der rechten Seite

Das allgemeine Design der Maus wirkt sehr ansprechend. Der Nager macht einen stabilen Eindruck, nicht zuletzt auch durch den schwarzen Streifen, welcher sich durch die Oberseite der Maus zieht. Das Gesamtbild wird durch den 'Cougar'-Schriftzug optisch abgerundet. Die Orange-Schwarze Farbgebung weiß also durchaus zu gefallen! Das mitgelieferte, 1,8 m lange USB-Kabel ist mit einem Stoffgeflecht ummantelt. Am Ende dessen geht das Kabel mit einer futuristisch gestalteten Abdeckung in den vergoldeten USB-Kontakt über. Auch hier lässt die Verarbeitung absolut keine Wünsche offen.

Das 1,8 m lange USB-Kabel ist mit einem Stoffgeflecht ummantelt

Betrachtet man die Unterseite der Maus, so fallen sofort die sehr dünnen Teflon-Streifen auf. Diese sind verhältnismäßig weit Außen angeklebt. Wie sich diese Zusammenstellung schlägt, erfahrt ihr im Praxistest dieses Reviews. Neben den Streifen befinden sich zudem der gut sichtbare Avago-Sensor in der Unterseite, sowie diverse Hinweise, Prüfzertifikate und die Modellbezeichnung des Produktes.

Auf der Unterseite sind dünne Teflonstreifen als Gleitfüße

Für eine verbesserte Übersicht der technischen Merkmale listen wir euch diese Tabelle auf:

Modellnummer: COUGAR 600M
Ergonomie: Rechtshänder
Abmessungen (LxBxH): 12,5 cm x 8 cm x 4,2 cm
Gewicht  90 g
Gewichtsanpassung: nein
Farbe: Orange/Schwarz
Maustasten: 2x Haupttasten (Omron)
3x Daumentasten
2x DPI-Schalter auf der Oberseite
1x Mausrad als mittlere Taste
Mausrad: 2-Wege-Mausrad mit Tastenfunktion
Kabel: 1,8 m, Stoffumantelung
Sensortechnologie: ADNS-9800 Laser Sensor
Abtastung: 50 bis 8200 DPI
Polling-Rate: bis zu 1.000 Hz
Tracking-Geschwindigkeit: keine Angabe
Liftdistance: per Software einstellbar
Prozessor: 32-Bit ARM Cortex-M0
Interner Speicher: 3 oder mehr Game-Profile, Makros
Beleuchtung: Konfigurierbare LED-Beleuchtungsleiste mit RPG-Farbpalette
Besonderheiten: angenehme Ergonomie, umfangreiche Software, ansprechendes Design
Systemvoraussetzung: Microsoft Windows XP, Vista, 7/8/8.1
Freier USB - Anschluss, 15 MB freier Speicher
Preis: ca. 50 Euro
Gewährleistung: 3 Jahre
Produktseite/Hersteller: Cougar
Preisvergleich: Geizhals.de
* Herstellerangaben

Praxistest

Nun folgt der versprochene Praxistest, wir wollen die Maus auf ihre Funktionen und Eigenschaften prüfen, sowie dem Nager diversen Spieletests aussetzen. Die einzusetzenden Spiele werden an dieser Stelle mit Bedacht gewählt. Da wir die Maus auf Herz und Nieren durchchecken möchten, wählten wir folgende Spiele aus:

  • Battlefield 4
  • Planetside 2
  • Skyrim
  • War Thunder

Warum gerade diese Spiele? Dazu eine kleine Erklärung: In Battlefield 4 testen wir, wie der Nager mit schnellen und hektischen Situationen zurechtkommt. Gleichzeitig kann man sich ein Bild von der Genauigkeit machen wenn es beispielsweise darum geht, feindliche Gegner im Scharfschützen-Visier vorsichtig anzuvisieren. In Planetside 2 kann man aufgrund des rasch wechselnden Schlachtfeldes die anderen Funktionen der Maus, wie beispielsweise die Durchwahl der DPI-Stufen testen. Fährt man im Spiel ein Fahrzeug, so stellt man die DPI-Stufe herunter, fliegt man, stellt man sie wieder hoch, visiert man vorsichtig weit entfernte Gegner an, wird wiederum eine Stufe runter gestellt. Dieser andauernden Wechsel lässt sich in Planetside 2 sehr gut austesten. In Skyrim möchten wir ebenfalls die Genauigkeit testen. So kommt es zum Beispiel beim Schleichen mit Pfeil und Bogen auf ruhige Bewegungen und ein hohes Maß an Präzision an. In War Thunder kommt es besonders auf sehr schnelle Reaktionen an. Die raschen Wendungen in der Luft sowie das permanente Zoomen, stellen in gewisser Weise eine Herausforderung für Gaming-Mäuse dar.

Hat man den Nager zum ersten Mal in der Hand und spielt ein paar Runden, fällt sofort die sehr angenehme Ergonomie auf. Anfangs waren wir etwas skeptisch, da die linke Seite eine tiefe Daumenmulde besitzt, die rechte Seite aber augenscheinlich keinen Halt für Ring- und kleinen Finger bietet. Doch weit gefehlt, denn genau diese beiden Finger geben der rechts nach unten fallenden Schräge einen sehr guten Halt. Auch nach stundenlangen spielen verblüfft die Maus mit ihrem Designkonzept. Das Beste an der ganzen Sache ist, dass die Maus ihren positiven Eindruck in jedem der Spiele aufrechterhält. Wir sind wirklich erstaunt, welch guten Job der Nager in den verschiedensten Spielen macht. Besonders gut gefällt uns der Wechsel zwischen den verschiedenen DPI-Stufen. Besonders in Skyrim kann es sich sehen lassen, mit einer sehr niedrigen DPI-Auswahl zu spielen. Besondere Vorteile genießt man dahingehend wenn es um das Schleichen oder das Anvisieren mit Pfeil und Bogen geht, sowie bei der notwendigen Präzision mit einem Scharfschützengewehr in Battlefield 4 oder Planetside 2. Aber auch sehr rasche Gefechtswechsel in War Thunder setzen der Cougar 600M keineswegs zu. Sie schlägt sich wacker und lässt mit entsprechendem Können des Spielers keinen Gegner in der Luft übrig. ;-) Auch das permanente Zoomen während anspruchsvoller Luftgefechte geht sehr leicht und angenehm von der Hand. Das Mausrad reagiert sehr direkt - das gefällt uns! Schlussendlich können wir sagen, dass sich die Maus auch nach stundenlangem Dauereinsatz anfühlt, als hätte man sie gerade eben erst in die Hand genommen. Den fiktiven Award als Handschmeichler hat sich die Cougar 600M redlich verdient. Auch der weitreichende Funktionsumfang bezüglich der frei belegbaren Tasten genießt viele Vorteile. So lassen sich die verschiedensten Knöpfe mit den unterschiedlichsten Funktionen belegen und je nach Spiel beliebig anpassen.

Nach dem Spieletest folgt schließlich auch der Oberflächen-Test. Für die 600M haben wir uns folgende Oberflächen ausgesucht:

  • Holz, lackiert
  • Holz, unlackiert, leichte Riffelung
  • Glas
  • Plastik
  • Papier

Nachdem die Maus im Spieletest voll und ganz punkten konnte, schauen wir uns an dieser Stelle den bekannten Oberflächen-Parkour an. Das lackierte Holz macht der Maus überhaupt keine Probleme. Alle Bewegungen werden zügig und ruckelfrei registriert und umgesetzt. Das unlackierte, leicht geriffelte Holz jedoch führte dazu, dass sich der Nager hin und wieder unwohl gefühlt hat. In unregelmäßigen, seltenen Abständen kam es dazu dass die 600M die Seitwärtsbewegungen nicht richtig, oder schlicht gar nicht umgesetzt hat. Wie es besser geht haben wir beispielsweise bei der Asus Gladius gesehen. Wir können aber leider nicht sagen, woran dies liegt. Zum Glück trat dies aber nur in sehr seltenen Fällen auf. Und sind wir mal ganz ehrlich, wer jagt seine Maus beim Spielen über geriffeltes Holz?

Im Gegensatz dessen performt der Nager auf sämtlichen anderen Oberflächen wie Plastik, Glas oder gar Papier absolut tadellos. Hier gibt es nichts auszusetzen, die Maus gleitet butterweich über alle Oberflächen und macht ihrem Job alle Ehre. Sehr gut!Zu guter Letzt noch ein paar Worte zur Beleuchtung. Alle in der Software auswählbaren Farben und Farbmodi werden zügig ohne Probleme übernommen und angewandt. Die Farben wirken sehr satt, die allgemeine Helligkeit ist absolut ausreichend.

Die Software

In diesem Teil des Reviews widmen wir uns der kostenlosen Software aus dem Hause Cougar, der sogenannten "COUGAR UIX SYSTEM". Hierbei handelt es sich um eine umfangreiche Software, mit welcher sich die verschiedensten Einstellungen beliebig konfigurieren lassen können. Der Download geht schnell und einfach von der Hand - befindet man sich auf der Cougar Website kann man kinderleicht herunterscrollen und über den Reiter 'Downloads' die UIX-Software herunterladen. Die Installation verläuft ebenfalls sehr schnell, dass System prüft welche Cougar-Eingabegeräte an dem PC angeschlossen sind und anschließend kann es auch schon losgehen. Hat man die Software nach der Installation zum ersten Mal geöffnet, begegnet man sofort einer Fülle an Einstellungsmöglichkeiten. Die vier Hauptreiter befinden sich an der linken Seite. Dadurch kann sich der Benutzer sehr leicht durch die verschiedenen Menüpunkte navigieren. Zur Verfügung stehen:

  • Spieleprofil-Management
  • Leistung
  • Tastenbelegung
  • Lichtkontrolle

Den Anfang macht der Menüpunkt 'Spieleprofil-Management'. Hier lassen sich kurz gesagt eigene Profile anlegen, welche der Nutzer anschließend frei nach Belieben konfigurieren und anpassen kann.

Die Software

Weiter geht es mit dem Reiter 'Leistung'. Dieses Menü lässt echte Gamerherzen höher schlagen. Die große Fülle an Einstellungsmöglichkeiten hat uns wirklich erstaunt. Hier sollte definitiv jeder seine Lieblingskonfiguration finden können. Die Einstellungen sind, wie wir finden, weitestgehend selbsterklärend. Wir empfehlen jedem, der sich für diese Maus entscheidet, einen Blick in diesen Menüpunkt zu werfen und mit den verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten herum zu experimentieren. Besonders haben wir uns aber darüber gefreut, die DPI-Rate auf bis zu 50 DPI herunterschrauben zu können. Auch die maximale DPI-Stufe von 8200 DPI weiß zu überzeugen. Die restlichen Schieberegler sollten von jedem Käufer individuell nach Benutzung und Spiel ausprobiert und angepasst werden, ihr werdet erfreut sein wie viele neue Möglichkeiten euch diese Fülle an Einstellungen während des Spielens bringen wird, ohne zu überfordern!

Die Software

Kommen wir nun zum Reiter 'Tastenbelegung'. Auch dieser Menüpunkt ist sehr einfach und übersichtlich, sowie selbsterklärend aufgebaut. Hier kann der potentielle Käufer sämtliche Maustasten frei nach Belieben anpassen und konfigurieren. Die grafische Darstellung der Cougar 600M vereinfacht die Anpassung durchaus positiv. Um die Tasten mit einer anderen Funktion belegen zu wollen, muss lediglich eine gewünschte Funktion aus der Liste (Rechts) angeklickt und festgehalten, sowie auf ein freies Kästchen über bzw. unter der Maus-Darstellung gezogen und losgelassen werden. Drag & Drop Prinzip, sozusagen. In der Praxis funktioniert dies tadellos. Jede der Tasten lassen sich vollkommen frei belegen und anpassen. Die Menge an Funktionen, welche man den Tasten hinzufügen kann, hat bei uns einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Die Funktionsliste ist dabei übrigens in drei kleinere Gruppen gegliedert (Standard, Erweitert und Makro). Besonders cool ist zudem die Möglichkeit, eigene Makrogruppen erstellen zu können. In der Praxis hat auch diese Funktion überzeugen können. Die Makros werden in einem kleinen, separaten Untermenü perfekt und nachvollziehbar aufgenommen und lassen sich anschließend verschiedenartig speichern und wiederverwenden. Tolle Sache!

Die Software Die Software Die Software

Wir befinden uns nun im letzten Menüpunkt, der 'Lichtkontrolle'. Wie der Name schon erahnen lässt, lässt hier der Leuchtstreifen unter der linken Maustaste farblich konfigurieren. Das grandiose dabei ist, dass es nicht nur feste, vordefinierte Farben gibt, sondern auch eine weitreichende Farbpalette mit allen erdenklichen Farben und Helligkeiten aus der man spielend einfach seine Lieblingsfarbe finden und einstellen kann. Dabei lässt sich noch bestimmen, ob die jeweilige Farbe "atmend" oder fest (dauerhaft) beleuchtet dargestellt werden soll.

Die Farbeinstellung in der Software

Philipp Müller meint …

Philipp Müller

Was lässt sich also zum Schluss zur Cougar 600M sagen? Die Maus überzeugt! Und zwar in vielerlei Hinsicht. Angefangen beim ansprechenden Design und der sehr angenehmen Ergonomie, der enorm umfangreichen Software, sowie dem großartigen Funktionsumfang. Mit dem Produkt bekommt man einen Nager, für welchen es sich lohnt, knappe 50,- Euro auf den Tisch zu legen. An der knalligen Farbe und dem auffälligen Design werden die meisten Käufer mit Sicherheit Gefallen gefunden haben, besonders der seitlich beleuchtete Zierstreifen weiß zu gefallen. Deutlich hervorstehend ist aber die umfangreiche Software, welche sich kostenlos aus dem Internet heruntergeladen lässt. Der Individualität eines jeden Einzelnen ist hier keine Grenze gesetzt. Es lassen sich die meisten Einstellungen beliebig konfigurieren, die anschließende Speichermöglichkeit für drei Profile rundet das Software-Gesamtpaket noch einmal deutlich ab. Somit ist der Nager eine sehr gute Alternative sowohl für Käufer, welche sich direkt und ohne große Anpassungen in die Spielewelt stürzen wollen, als auch für Enthusiasten, welche nach einer preislich ansprechenden Maus suchen, aber dennoch die volle Funktionsvielfalt genießen möchten.

Wir müssen an dieser Stelle ganz klar sagen, dass wir froh sind dieses Testsample erhalten zu haben. Die Maus überzeugt mit ihren Features auf ganzer Linie und hinterlässt in der Redaktion einen sehr positiven Eindruck, welchen wir hiermit als klare Kaufempfehlung für das Produkt weitergeben möchten.

  • Positiv
  • Sehr gute, angenehme Ergonomie
  • ansprechendes Design
  • umfangreiche Software
  • weitreichender Funktionsumfang
  • gerechtfertigter Kaufpreis
  • Neutral
  • Negativ
  • spartanischer Lieferumfang

Weiterführende Links

VG Wort
  • 0 Diskussionsbeiträge

  • Deine Meinung hinzufügen

  • Falsches oder unvollständiges Ergebnis

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos