Willkommen

Passwort vergessen? Noch kein Mitglied? Jetzt registrieren

Tech-Review.de

  • Mittwoch, 01. Dezember 2021
Roccat Taito Kingsize

Roccat Taito Kingsize: Groß, größer, Kingsize!

Einleitung

Einige meinen es zu brauchen, einige mögen es einfach und einige benötigen es wirklich: das Mauspad. Die Maus als Eingabegerät gibt es schon eine gefühlte Ewigkeit. Auch das Mauspad wirkt nicht nur für aktuelle Technik unterstützend, sondern half den früheren Gummi-Kugeln in den Mäusen, besseren Halt zu finden. Mittlerweile gibt es aber keine Reibung mehr durch eine Kugel, das Signal wird optisch abgetastet. Um Fehlmessungen vorzubeugen, muss die Oberfläche aber nun sehr fein sein. Der Nutzer legt dabei Wert auf wenig Verschleiß, schönes Design und Rutschfestigkeit. Besonders wichtig ist aber auch das Mittelmaß aus Präzision und Speed zu finden. Bei der Auswahl der richtigen Oberfläche spielen primär Gewohnheiten und Budget eine Rolle, gleich wie das Anwendungsgebiet.

Wirklich häufig gesehen bei Gamern sind Plastik- oder Stoffpads. Das Gamermodell mit XXL-Stoffoberfläche "Taito" aus dem Hause Roccat kommt mit einer fetzigen Aufschrift daher. Die Rückseite ist, wie gewohnt, gummiert. Die Besonderheit: Noch feinerer Stoff auf dem Textilüberzug soll es der Maus ermöglichen, noch präziser abzutasten. Des Weiteren sollen Bewegungen in alle Richtung exakt gleich leicht fallen, die Oberfläche soll an dieser Stelle keine Unterschiede verursachen.

Die technischen Details

Bei diesen Angaben kann man sich sicher sein, dass das Taito zumindest kein 08/15-Produkt ist. Die Größe ist natürlich etwas Besonderes am "Kingsize"-Modell. Wer genug Platz auf dem Tisch hat, sollte lieber ein zu großes als ein zu kleines Mauspad nehmen. Vom Roccat Taito in dieser Größe rutscht man auch mit geringer Mausempfindlichtkeit nicht herunter. Wer mit hohen dpi-Zahlen oder Mausgeschwindigkeiten umgeht, benötigt ein so großes Pad hingegen nicht. Auf wen das zutrifft, kann sich auch das Roccat Taito in normaler Größe ansehen. Nur Größe und Design machen den Unterschied zum Kingsize aus, und der Preis.

Unser heutiger Proband will die Konkurrenz besonders durch seine Oberfläche aushebeln. Diese nämlich ist laut Roccat eine wärmebehandelte Nanostruktur für besonders gleichmäßige Mausführung, wie allerdings bei den meisten anderen Gamingpads. Die Besonderheit ist nun, dass sie noch weiter verbessert sein soll.

  • Wärmebehandelte Nanostruktur auf der Oberseite, beschichtete Oberfläche auf der Unterseite
  • Größe: 455 x 370 mm mit einer Höhe von 3,45 mm
  • Ausgelegt für hohe Beanspruchung
  • Verbesserter Axis-Flow

Der Lieferumfang

Auf Beigaben verzichtet Roccat. Alle Produktinformationen stehen, sehr gut erläutert, auf der Verpackung. Wer des Englischen nicht mächtig ist, muss aber die deutsche Homepage besuchen, denn die Sprache auf der Verpackung ist nicht Deutsch. Die Aufmachung passt stilistisch hervorragend zum Pad.

Das Material

Wie bereits beschreiben, handelt es sich um ein Stoffpad mit gummierter Unterseite. Letztere ist beispielsweise der SteelSeries QcK-Serie extrem ähnlich (s. 2.Bild). Zumindest konnten wir keine deutlichen Unterschiede ausmachen. Die Gesamtdicke des Taito Kingsize ist 3,45 mm. Das Gummi hat eine Materialstärke, um Unebenheiten auf dem Untergrund auszugleichen und etwas softer zu wirken. Ist ein Mauspad zu dick, geht Präzision verloren, außerdem ist man nicht mehr auf einer Ebene mit dem Tisch, sondern auf einer unangenehmen Höhe. Wenn die Materialstärke aber geringer ist, ist die Fläche möglicherweise nicht plan.

Weiter geht es mit der Stoffoberfläche des Pads. In der Mitte gefällt uns diese ausgesprochen gut. Sie ist gleichmäßig gewebt und weist keine Verarbeitungsfehler auf. Besonders positiv ist uns aufgefallen, dass der Stoff überall am Pad exakt gleich ist. Es gibt immer wieder Pads, die an einzelnen Stellen mit sehr störendem Gummi überzogen sind - beispielsweise beim Herstellerlogo. Der Gaming-Spezialist Roccat umgeht dies aber bewusst. Am Rand hingen wirkt das Textil minderwertig verklebt. Teilweise stehen, frisch aus der Verpackung, Fädchen ab und an ein paar Stellen wirkt der Stoff um Bruchteile von Millimetern zurückgezogen. Dies ist allerdings nur an der linken und rechten Seite des Pads so, Ober- und Unterseite ist von diesem Fehler befreit.

Das Fusseln an den Seiten zeugt aber nicht von exzellenter Verarbeitung. Inwiefern das die Haltbarkeit beeinflusst, können wir in einem Test nicht beurteilen. Der Erfahrung nach breitet sich dieses nicht weiter aus, weil es für den Stoffrest nicht möglich ist sich zu lösen, wenn er nicht ganz ordentlich verklebt wurde. Eine punktgenaue Verklebung an den Rändern hat offensichtlich nicht stattgefunden, was das positive Gesamtbild leider verschlechtert.

Die Optik

Eine schwarz-blau Kombination gefällt fast jedem und passt zu jeder Einrichtung - auch harmoniert es mit einem Klavierlack Monitor oder einem schwarzen Gehäuse. Die ist aber persönliche Geschmackssache. Die Farb-Kombination passt natürlich auch zu dem Logo von MTW-Gaming "MTW 360° Gaming", welches für unwissende nicht wie Werbung aussieht, aber eine solche ist. Werbung auf einem Pad in seiner Preisklasse ist natürlich ein zwiespältiges Thema. In diesem Fall ist sie nicht sofort als solche identifizierbar und nicht zu aggressiv.

Das Design gefällt aber auf jeden Fall sehr gut. Die Aufschrift ist sehr fetzig, aufgedreht, aber nicht übertrieben. Dadurch, dass das Material aber nicht matt ist, sondern ein wenig glänzt, ist das schwarz auf den Illustrationen in der Realität mehr wie ein Anthrazit mit Graustich. Die Optik ist aber ein großer Pluspunkt für das Roccat Taito Kingsize. Die kleinere Version ist übrigens nur "schwarz", kombiniert mit Roccats Markenlogo.

Der Praxistest

Die Kategorie für die Power-User ist nun mit der Praxis gekommen. Das Oversize-Pad wird bei uns in verschiedenen Spielen und Anwendungen getestet. Für den Offgame-Betrieb wählten wir also zwei bekannte Bildbearbeitungsprogramme, Gimp 2.6 und Photoshop CS3. In diesen beiden Programmen stellten wir Bilder frei und arbeiteten an Farbverläufen. Präzisionsarbeit bringt jede Maus und jedes Mauspad an seine Grenzen. Ferner sollten uns die Spiele Crysis, Call of Duty 4, Age of Empires 3 und Microsofts Flight Simulator X mit Maussteuerung Aufschluss über das Taito geben.

Oft steht auf den Produktverpackungen, was die Hersteller sich vornehmen, nicht was sie erreicht haben. Diesmal ist dies nicht der Fall. Eins aber vor allen Tests: Eine Maus mit 8000 dpi, wie Roccat sie unterstützt, hatten wir nicht zur Verfügung, auch weil es solche noch nicht auf dem Markt gibt. Die Testmaus war eine Logitech G5 mit 2000 dpi. Roccat selber bezeugt aber den Test mit Mäusen bis zu dieser hohen Abtastrate und bestätigt deren Funktionalität auf dem Taito. Auf dem Markt gibt es aber noch keine Maus mit einer solchen Samplingrate. Das Maximum sind rund 6000 dpi.

Die Abtastrate wird von den Mausherstellern gesteigert, um genauere Messungen herbeizuführen. Mit der Samplingrate steigt aber auch die Geschwindigkeit des Mauszeigers auf dem Bildschirm. In den Einstellungen unter Windows kann man dies natürlich ausgleichen. Der normale Nutzer wird aber diesen Zuwachs nicht merken, zumindest ab einer gewissen Genauigkeit. Dass es aber in Zukunft Nager mit dieser Abtastrate geben wird ist wahrscheinlich. Roccat nimmt also die Kompatibilität mit diesen voraus, was durchaus positiv ist. Es bleibt aber dahingestellt, wer dies wirklich benötigt.

Beworben wird, dass das Mauspad in alle Richtungen über denselben Widerstand verfügt. Unser Gefühl konnte jenes bestätigen. Bei anderen Stoffpads konnten wir in der Vergangenheit feststellen, dass man sich in x-Richtung besser bewegen konnte. Roccat beseitigt mit diesem Feature einen Nachteil gegenüber anderen Pad-Arten, die normalerweise in diesen Belangen ausgeglichener sind.

Wir haben eine Optimierung auf Gaming festgestellt, was keinen Nachteil für andere Anwendungen bedeutet. Zwar lassen sich auch feine Bewegungen gut ausführen, wenn es aber schneller zugeht oder man mehr Strecke zurücklegt, weiß das Taito erst richtig zu begeistern. Die Maus schwebt wie auf Wolken, ohne dass man dabei die Kontrolle verliert. Ausgesprochen positiv fiel dies natürlich in Shootern auf. Man kann sich schnell drehen und zum Schluss trotzdem das Ziel fixieren. Aber auch feinere Bewegungen im FSX waren angenehm auszuführen.

Wie sich in den Programmen Gimp und Photoshop zeigte kann man mit etwas zurückgenommener Mausgeschwindigkeit auch darin sehr gut arbeiten. Bei zu hoher Geschwindigkeit kam aber ans Licht, dass man am Anfang auf dem Taito dazu neigt, zu langsam zu starten und dann über das Ziel hinaus zu schießen. Dies ist aber nur ein marginales Problem und auch das Einzige in diesem Teil des Tests. Ist die Maus leichter, kommt man auf keinen Fall in die Verlegenheit, "Startprobleme" zu haben. Dies wird aber in der Praxis fast keine Rolle spielen. Verrutschen ist durch die stark gummierte Unterseite fast unmöglich.

Im Praxisteil etablierte sich das Roccat Taito trotz minimal bitterem Beigeschmack als eines der besten Stoffpads auf dem Markt. Exzellent war es, wenn die Maus einmal am Laufen ist.

Gordian Hoffmann meint …

Gordian Hoffmann

Gefällt einem das Taito optisch, macht man mit dem Pad für gut 20 Euro eigentlich nichts falsch. Die Oberfläche ermöglicht sehr konstantes Gleiten der Maus bei geringer Lautstärke. Auch das von Roccat "Axis-Flow" getaufte Feature erwies sich als nützlich, das Gleiten ist sehr konstant. Etwas sanft muss man aber bei Start der Mausbewegung sein, zumindest bei schwereren Mäusen. Wie sich in der Praxis äußerte, ist Verrutschen kaum möglich.

Den einzigen schwerwiegenden Kritikpunkt stellt die Verarbeitung dar. Die Kanten an der linken und rechten Seite sind minderwertig verklebt. Resultierend ist das ein oder andere abstehende Fädchen oder gar zurückgezogener Stoff. Auch sollte das Pad an dieser Stelle durch Abrieb besser anzugreifen sein. Wirklich ausbreiten wird sich der Verarbeitungsfehler aber nicht.

Wer über diesen Haken am Pad hinwegsehen kann, macht einen guten Kauf. Für diesen Preis ist es in der Praxis fast unschlagbar.

  • Positiv
  • Optik
  • Axis-Flow
  • Starke Gummierung
  • Oberfläche
  • Neutral
  • - / -
  • Negativ
  • Schlampige Verklebung am Rand

Weiterführende Links

VG Wort
  • 0 Beiträge

  • Deine Meinung hinzufügen

  • Falsches oder unvollständiges Ergebnis

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos