Hallo Techi‘s!

Nach über 10 Jahren unseres Bestehens war es Zeit einen kompletten Relaunch zu starten und auf ein neues Design mit vielen tollen Funktionen umzuziehen.
Natürlich klappt auch bei uns nicht immer sofort alles perfekt, zögert daher bitte nicht TRV mal richtig auf Herz und Nieren zu testen. Falls ihr Fehler entdeckt lasst uns bitte
über das Kontaktformular eine entsprechende Nachricht zukommen, Danke!

Viel Spaß auf unserem neuen Portal, Euer Team TRV!

Willkommen

Passwort vergessen? Noch kein Mitglied? Jetzt registrieren

Tech-Review.de

  • Sonntag, 31. Mai 2020
  • RSS
Inter-Tech M7

Inter-Tech M7: Bluetooth Lautsprecher im TRV-Check

Einleitung

Musik immer und überall - das ist für uns heutzutage zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Auf dem Smartphone, dem MP3-Player, über Headsets, Kopfhörer und Lautsprechern sind die Möglichkeiten die eigene Musik jederzeit abrufbar zu haben nahezu unbegrenzt. So wundert es auch nicht, dass der Markt für Wiedergabegeräte unterschiedlichster Arten so umfangreich bestückt ist wie nie zuvor. Die Hersteller trumpfen mit immer neueren, immer individuelleren und verbesserten Geräten auf, um die Käuferschaft für sich zu gewinnen. So auch Inter-Tech, welche nicht zuletzt mit dem "Bluetooth Lautsprecher M7" ein Produkt auf dem Markt positioniert haben, dass sowohl durch praktische Zusatz-Funktionen, als auch durch entsprechende Klangqualität überzeugen soll.

In unserem heutigen Testbericht widmen wir uns nun dem Inter-Tech Bluetooth-Lautsprecher M7. Wir möchten herausfinden, ob das Produkt in dieser Sparte für seinen relativ günstigen Preis von 24,95 € auch überzeugen kann. Schließlich verspricht das Gerät dem Anwender neben einer langen Nutzungsdauer zwischen 8-10 Stunden noch einiges mehr - es besitzt sowohl einen AUX-IN als auch einen USB-Anschluss, hat eine Ausgangsleistung von 3 Watt und eine Akku-Kapazität von 650 mAh. Auf den nächsten Seiten stellen wir euch die verschiedenen Funktionen, die Eigenschaften und die Handhabung des Lautsprechers im Detail vor - auch ein Praxistest darf selbstverständlich nicht fehlen.

Also, los geht's!

Verpackung und Lieferumfang

Im ersten Teil unseres Tests blicken wir zunächst einmal auf den Lieferumgang. Der Inter-Tech M7 wird in einer relativ schlichten Box geliefert, samt einer zum Anwendungsgebiet passenden Frontgestaltung. Auf der Vorderseite befindet sich, orange untermalt, das Abbild des Produktes sowie dessen Name "Bluetooth Lautsprecher M7", welcher in der unteren linken Ecke gut lesbar platziert ist.

Auf der Rückseite sind entsprechende Tabellen und Informationstexte zu finden, die auf die Funktionen und Eigenschaften des Lautsprechers aufmerksam machen und vorab über wichtige Detail aufklären. Garantie- und Warnhinweise sind wie üblich ebenfalls abgedruckt. Die Dauer der Garantie beträgt laut Herstellerangabe 24 Monate. Hat man den kleinen Karton geöffnet, begegnet dem Käufer gleich das angenehm strukturierte Innenleben der Verpackung.

Sicher verpackt in einer Schaumstoff- und Plastikhülle lässt sich der folgende Inhalt im Lieferumfang erblicken:

  • Inter-Tech Lautsprecher M7
  • USB-Kabel
  • Audiokabel
  • Deutsches Benutzerhandbuch

Die mitgelieferten Kabel weisen keine negativen Auffälligkeiten auf, fühlen sich wertig an und messen jeweils eine Länge von 50 cm. Das beigelegte Benutzerhandbuch, welches komplett in Deutsch verfasst ist, informiert über die wichtigsten Funktionen und erleichtert den Einstieg und die Handhabung mit dem Inter-Tech M7. Die Beschreibungen sind einleuchtend und sehr leicht zu verstehen.

Der M7 im Detail und technische Daten

Nachdem wir die Verpackung und den Lieferumfang inspiziert haben, lassen wir das Produkt nun mal für sich selbst sprechen. Nimmt man den Lautsprecher aus seiner Folie heraus, fällt sofort die angenehm hochwertige Verarbeitung des M7 auf. Die matt-schwarze Softtouch-Oberfläche weiß wirklich sehr zu gefallen, macht das Gerät angenehm griffig in der Handhabung - zieht aber bekanntermaßen sehr leicht Schmutz an und ist dadurch ein bisschen umständlicher zu reinigen.

Die Vorderseite schmückt sich zunächst mit einer silbernen Mesh-Oberfläche und einem anschließend hervor-stehenden NitroX-Logo. Mit den Abmessungen von 75 mm x 113 mm x 29 mm (BxHxT) wirkt der Lautsprecher auch keineswegs klobig oder gar unhandlich. Er fungiert damit nicht wie portable Musikboxen, welche oftmals so konstruiert sind, dass diese möglichst klein daherkommen, sondern durchaus wie ein kompakter, aber vollwertiger Lautsprecher.

Der M7 Bluetooth-Lautsprecher

Auf der Geräteoberseite befindet sich zum einen der „Anruf annehmen / auflegen“ - Button sowie eine Lautstärkewippe. Daneben begrüßt uns noch das integrierte Mikrofon, welches für entsprechende Telefonate genutzt werden kann. Auf der linken Gehäuseseite treffen wir dazu noch den obligatorischen On/Off - Schalter, die 5 Volt USB-Ladebuchse sowie einen AUX-IN - Eingang an.

Wie bereits erwähnt lässt die allgemeine Verarbeitung absolut keine Wünsche offen. Auch die beiden Buchsen in Form des USB- und AUX-IN -Eingangs sind mangelfrei. Nichts knarzt, nichts wackelt, alles sitzt fest. Einzig der On/Off - Schalter sitzt unserer Meinung nach zu fest und muss mit etwas Kraft auf die jeweilige Seite geschoben werden. Jedoch müssen wir zugeben, dass dieser Punkt sogar einen Vorteil bietet: Durch den fest sitzenden Schalter wird vorgebeugt, dass er versehentlich und damit ungewollt z.B. in der Tasche oder im Rucksack auf "Off" geschoben werden kann. Das Gerät an sich in seiner Gänze macht auf uns einen wirklich hochwertigen und stabilen Eindruck. Sehr gut!

Zur übersichtlichen Darstellung haben wir eine Tabelle angefertigt, welche euch über die wichtigsten Eigenschaften des M7 informiert:

Technische Daten:
Modellbezeichnung: Bluetooth Lautprecher M7
Lautsprechertyp: 3,5-mm-Klinken-Lautsprecher
Abmessungen (HxBxT): 7,5 x 11,3 x 2,9 cm
Gewicht (Lautsprecher): keine Angabe
Ausgangsleistung: 2x 3 Watt
Anschluss: 3,5-mm-Klinkenstecker; USB-Port zum Aufladen benötigt
Akku: Li-Ionen-Akku mit 650 mAH
max.Laufzeit: bis zu 10 Stunden
Material: Kunststoff, Softtouch
Farbe: schwarz / silber
Preis: 24,95 Euro
Preisvergleich Geizhals Deutschland
* Herstellerangabe

Im Praxistest

Die Einführung, den Lieferumfang sowie den ersten Eindruck und die technischen Details haben wir uns angesehen. Selbstverständlich darf ein anwendungsrechter Praxistest nicht fehlen. Hierbei lassen wir diverse Songs abspielen. Selbstverständlich achten wir darauf, dass die gewählten Lieder unterschiedlichen Genres entsprechen. Somit stellen wir sicher, dass die verschiedensten Klangqualitäten - von hoch bis tief, sanft oder voluminös, zum Vorschein kommen können. Neben einer subjektiven Meinung des Redakteurs maßen wir natürlich auch den Schalldruck - hierzu kam das Voltcraft SL-100 als Messgerät zum Einsatz. Zunächst aus einer Entfernung von 50 cm,- anschließend aus 100 cm.

Folgende Lieder ließen wir im Testverlauf abspielen:

  • Asking for it - Shinedown (Spitzen, Höhen)
  • Feel Invincibile - Skillet (Bass, Vocal)
  • 16 Dollars - Volbeat (Bass, Gitarre)
  • This Means War - Nickelback (Rock)
  • Jekyll And Hyde - Five Finger Death Punch (Bass, Metal, Tiefen)

Schaltet man das Produkt auf der linken Seite über den entsprechenden Schalter ein, ertönt zunächst eine kurze Melodie, welche uns signalisiert, dass der M7 nun bereit für die Wiedergabe ist. Möchte man die Bluetooth-Funktion des Lautsprechers nutzen, schaltet man diese am Mobilgerät (Smartphone, Laptop, MP3-Player etc.) ein und sucht unter dem Punkt "Verfügbare Geräte" nach dem "P107". Anschließend wird das Gerät vom Anwender gekoppelt und es ertönt erneut am M7 eine weitere kurze Melodie - der Lautsprecher kann nun über Bluetooth mit Datensignalen angesteuert werden. Für die Wiedergabe über den AUX-IN - Eingang ist keine weitere Einstellung nötig - das Einstecken des Kabels genügt um die Musik abspielen zu können.

Nachdem die Bedienung geklärt ist, kommen wir zur subjektiven Meinung des Redakteurs bezüglich der Klangqualität. Eines müssen wir vorweg noch erwähnen: Positiv überrascht sind wir allemal. Denn der M7 leistet im Bereich der Mitten, vor allem aber im Bereich der Höhen hervorragende Arbeit. Die gewählten Lieder lassen sich sehr sauber und klar über den Lautsprecher ausgeben. Selbst auf der höchsten Lautstärke wirken die Songs nicht verzerrt oder verwaschen. Etwas anders sieht das Ergebnis allerdings beim Thema „Bass“ aus: dieser könnte unserem Empfinden nach gerade bei höherer Lautstärkeintensität durchaus kräftiger und intensiver sein. Bei "Jekyll And Hyde" und "16 Dollars" ist die fehlende Basslastigkeit deutlich spür- bzw. auch deutlich hörbar. Dennoch bleibt alles im Rahmen. Im Großen und Ganzen können wir beim Thema Klangqualität definitiv ein Lob an Inter-Tech aussprechen - denn besonders die wichtigen Mitten und Höhen klingen für so ein günstiges Mobiltalent einfach fantastisch – in Relation zum Kaufpreis, versteht sich!

Ein weiteres Feature mit welchem der M7 um die Käuferschaft wirbt, ist die Möglichkeit, eingehende Anrufe während der Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone annehmen zu können und direkt über den Lautsprecher abzuwickeln. Das Vorgehen dabei ist absolut kinderleicht. Während der bestehenden Verbindung mit dem Smartphone kündigen sich eingehende Anrufe an, in dem die Musikwiedergabe leiser wird und eine Melodie ertönt - anschließend braucht es einfach nur noch eine Betätigung des "Anruf annehmen Buttons" auf der Geräteoberseite und schon ist man mit dem Gesprächspartner verbunden. Soll das Telefonat beendet werden, erfolgt dies durch eine erneute Betätigung des Buttons. Die Wiedergabe der Musik wird wie gewohnt fortgesetzt. Im Praxistest funktionierte das in 10 von 10 Fällen vollkommen problemlos. How simple is that? Genial! Sogar die vom Hersteller beschriebene Akkulaufzeit von 8-10 Stunden konnten wir durchaus einhalten - selbst bei voller Lautstärke hat der Testkandidat stolze sieben Stunden durchgehalten. Mit einer Ladezeit von 3 1/2 Stunden liegen wir auch hier halbwegs im Schnitt der Angabe von Inter-Tech.

Widmen wir uns zum Schluss des Praxistests der versprochenen Schalldruck-Messung. Diese führten wir wie erwähnt einmal aus 50 cm Entfernung und einmal aus 100 cm Entfernung durch. Die Ergebnisse lassen wir nun für sich sprechen:

Die Testwerte sind wirklich klasse - der kleine Lautsprecher hat genug Power und brüllt auf voller Lautstärke den ganzen Raum zusammen, ohne dabei die Musikwiedergabe hörbar zu verzerren oder zu übersteuern.

Philipp Müller meint …

Philipp Müller

Den Test des Inter-Tech Bluetooth Lautsprechers M7 haben wir nun erfolgreich hinter uns gebracht. Doch was lässt sich abschließend zum Testkandidaten sagen? Der Markt für tragbare Bluetooth Lautsprecher ist, wie potentielle Käufer mit Sicherheit wissen, enorm groß und teilweise recht unübersichtlich. Mit dem M7 hat Inter-Tech durch die schlagkräftigen Kerneigenschaften ein Gerät auf den Markt gebracht, welches sehr zu gefallen weiß. Die hervorragende Verarbeitung und die besonders überzeugende Klangqualität im Bereich der Höhen und Mitten, der spielend leichten Bedienung in Form der Kopplung mit dem Mobilgerät - wie zum Beispiel einem Smartphone, sowie der praktischen Anruf-Annahme und der sehr langen Akkulaufzeit von mindestens sieben Stunden machen den Inter-Tech M7 zu einem wahren Alleskönner unter den mobilen Lautsprechern. Der annehmbare Preis von knapp 25,- Euro bildet somit ein rundes Gesamtpaket, welches dem potentiellen Käufer die Entscheidung durchaus leichter fallen lassen würde.

Wir müssen zugeben, nicht immer sind wir von einem Testsample derartig überrascht worden - aber der Inter-Tech M7 besitzt einen besonderen Charme, so möchte man es schon fast nennen. Das Produkt wirkt im Ganzen sehr durchdacht und vor allem bemerkenswert benutzerfreundlich. Auch wenn der Bass, besonders bei höheren Lautstärken, für unseren Geschmack durchaus etwas satter hätte sein können und der Power On/Off-Schieber etwas schwergängig ist, müssen wir das Produkt von unserer Seite aus als absolut empfehlenswert beurteilen - besonders im Hinblick des erschwinglichen Kaufpreises für den mobilen Musikgenuss. Eben ein Gerät, welches sich für den täglichen Einsatz an unterschiedlichsten Orten sehr souverän und vollkommen problemlos einsetzen lässt.

  • Positiv
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Sehr gute Klangqualität der Höhen und Mitten
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Gute Akkulaufzeit
  • Neutral
  • Negativ
  • Fehlender, satter Bass bei hoher Lautstärke
  • Schwergängiger On/Off-Schieber

Weiterführende Links

VG Wort
  • 0 Diskussionsbeiträge

  • Deine Meinung hinzufügen

  • Falsches oder unvollständiges Ergebnis

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos