Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Datenschutz  »  Impressum  »  TRV bei Facebook Weihnachts-Gewinnspiel  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Großer Radiatorentest - Wieviel Kühlfläche brauche ich wirklich?
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  Großer Radiatorentest - Wieviel Kühlfläche brauche ich wirklich?
Großer Radiatorentest - Wieviel Kühlfläche brauche ich wirklich?
14.03.2018 von Christian Gäbler

In den letzten Monaten haben wir beobachtet, dass das Interesse an Wasserkühlungen auch außerhalb des Modding- und Enthusiasten-Bereichs immer weiter wächst. Zum einen sind da diejenigen, die es einfach und risikoarm haben wollen und sich meistens für eine optisch ansprechende All-In-One-Lösung entscheiden. Zum anderen wieder Leute mit etwas mehr Mut zu Neuem und dem Drang nach Perfektion. Ebenjene entscheiden sich sehr oft für die Umsetzung einer Custom-Wasserkühlung. Um dieses Vorhaben zu realisieren, muss man sich im Vorhinein sehr genau in das Thema einlesen. Trotz aller vertrauenswürdigen Quellen, ist in den Weiten des Internets auch sehr viel Halbwissen unterwegs, welches nur allzu gerne dann weiterverbreitet und für bare Münze genommen wird. Dies fängt bei empfohlenen Pumpen und Kühlflüssigkeiten an und hört bei der Dimensionierung der dazu passenden Kühlfläche auf.

Um dem zuletzt genannten Punkt endlich mit handfesten Tests und Ergebnissen zu Leibe rücken zu können, hat sich unser Redakteur Christian die letzten Wochen damit beschäftigt, für euch sechs der gängigsten Radiatoren zu testen. Da uns dies aber noch nicht genug war, wartet in diesem Artikel nicht nur ein Testlauf mit dem Prozessor auf euch, sondern auch ein Zweiter, bei welchem die Grafikkarte mit eingebunden wurde. Insgesamt sind wir auf eine reine Testlaufzeit von rund 35 Stunden gekommen - Umbauzeiten und Systementlüftungen dabei nicht mal mit eingerechnet.


Für diesen großen Test wurden uns von der Firma Aquatuning vier Radiatoren diverser Größen zur Verfügung gestellt. Die Radiatoren stammen dabei allesamt von Alphacool, um eine größtmögliche Vergleichbarkeit zwischen den Typen zu erzielen. Neben Modellen der NexXxoS-XT45-Familie, welche uns in den Größen 120, 240 und 280 mm zugesendet wurden, erhielten wir außerdem noch einen Alphacool Eisbrecher-Radiator im 240-mm-Format. Unser Redakteur steuerte weiterhin noch einen Alphacool NexXxoS ST30 240 mm sowie einen NexXxoS XT45 480 mm aus seinem privaten Bestand bei. Das 360 mm Format erreichten wir durch den Zusammenschluss eines 120 mm und 240 mm-Radiators. Somit haben wir jedes gängige Format, welches halbwegs gut für eine PC-interne Montage wirklich als sinnvoll erachtet werden könnte, in unserem Test vertreten und abgedeckt.

Wir wünschen euch daher viel Spaß beim Lesen und vielleicht bringen wir mit diesem Test zudem ein wenig Licht ins Dunkeln.



Danksagung




Wir danken der Firma Aquatuning für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung der Testsamples.








Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004