Willkommen

Passwort vergessen? Noch kein Mitglied? Jetzt registrieren

Tech-Review.de

  • Freitag, 04. Dezember 2020
Cooler Masters neue Gehäuse

Cooler Masters neue Gehäuse: Zuwachs in der MasterBox-Serie

Cooler Master, ein mehrfach ausgezeichneter Hersteller mit einem prallgefüllten Portfolio für Computerhardware, setzt mit dem nun erfolgten Produktstart der zwei neuen Gehäuse „MasterBox MB500“ und „MasterBox TD500L“ seine kontinuierliche Erweiterung der eigenen „MasterBox“-Serie fort.

Das MasterBox MB500

Die Semi-Mesh Front und die Lüftungsöffnungen an der Oberseite des MasterBox MB500 erlauben vielfältige Strömung-Möglichkeiten in Bezug auf den Luftstrom, was entscheidend zu einer leistungsstarken Kühlung des Systems beiträgt. Des Weiteren besteht die Option, so Cooler Master, frontseitig einen Radiator bis zu einer Größe von 360 mm und einer maximalen Dicke von 50 mm zu installieren. Im Heck hat der Hersteller an dieser Stelle nur Platz für ein 120-mm-Modell vorgesehen. Ob und in welchen Maßen sich eventuell auch noch ein weiterer Radiator im Deckel unterbringen ließe, ist derzeit leider noch nicht bekannt.

Für das futuristische Flair des insgesamt einzigartigen Designs sorgen unter anderen die drei ab Werk vormontierten RGB LED Lüfter (2x in der Front, 1x im Heck), welche durch ihre besondere Beleuchtung das eigene System optisch noch einmal deutlich aufwerten. Wer einen entsprechenden RGB-Controller direkt auf seinem Mainboard besitzt, der kann über die dazu passende Steuerungssoftware die jeweiligen RGB-Funktionen der Lüfter nach eigenen Wünschen anpassen. Alternativ, aber leider rein optional, bietet Cooler Master auch für Nutzer ohne passenden Controller und auch im Falle einer Inkompatibilität einen externen Controller an, mit dessen Hilfe sich dieses Feature ebenfalls realisieren bzw. nutzen ließe und der Nutzer somit die Farbenspiele der Luftschaufler individuell konfigurieren kann.

Für den freien Blick ins Innere des Gehäuses und damit natürlich auch auf die eigene Hardwarekomposition, ist das etwa 4 mm starke und aus getöntem Echtglas gefertigte Seitenteil zuständig. Der großzügige Innenraum vereinfacht zudem die Montage der Hardware und die getrennte Netzteilkammer gepaart mit ausreichend Platz hinterm Tray ermöglichen derweilen ein sauberes Kabelmanagement.

Das MasterBox MB500 ist ab sofort für 69,99 € verfügbar.
Weitere Informationen findet ihr auf der Produktseite des MasterBox MB500.

Das MasterBox TD500L

Das MasterBox TD500L zeichnet sich durch ein dreidimensionales, diamantgeschliffenes Design der Frontblende sowie der Seitenwand aus. Diese einzigartig geformte Seitenwand aus Acrylglas kann mit LEDs spezielle Lichteffekte aus verschiedenen Blickwinkeln erzeugen und sind der Hingucker, welch es um extravagante Beleuchtung geht. Für die Kühlung der Hardware unterstützt das TD500L eine Installation von bis zu sechs 120 mm Lüfter, wobei nach Informationen von Cooler Master ab Werk nur ein unbeleuchteter Schaufler im Heck seine Arbeit verrichtet.

Des Weiteren können in diesem Gehäuse an der Vorderseite Radiatoren bis zu einer Größe von 360 mm verbaut werden. Der Deckel bietet hingegen Platz für Modelle bis zu 240 mm und an der Rückseite lässt sich, wie auch schon beim MB500, anstelle eines Lüfters ein 120 mm-Radiator verbauen. Und weil Grafikkarten samt individueller Kühllösungen gerne auch mal etwas mehr Raum benötigen, können im Gehäuse selbst Modelle bis zu einer Länge von 407 mm installiert werden, was eine Kompatibilität zu allen gängigen und am Markt erhältlichen Grafikkarten darstellt.

Das MasterBox TD500L ist ab Mai für 54,99 € verfügbar.
Weitere Informationen findet ihr auf der Produktseite des MasterBox TD500L.

VG Wort

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos