Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Cryorig H7 Quad Lumi - RGB-Kühler im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  Cryorig H7 Quad Lumi - RGB-Kühler im Test
Cryorig H7 Quad Lumi - RGB-Kühler im Test
14.05.2018 von Simon Sternbauer

“RGB macht alles schneller!“ Sowas bekommt man oftmals sehr scherzhaft zu lesen, dahinter versteckt sich aber, neben dem sehr deutlich hörbaren Sarkasmus, eine versteckte Kritik an dem Trend, dass derart viele Computerteile eine Beleuchtung verpasst bekommen. Dabei wird allerdings gleichzeitig auch oft vergessen, dass bei korrektem Einsatz die Optik eines Computersystems dadurch massiv aufgewertet werden kann. Wenn an den richtigen Stellen das richtige Licht in der passenden Farbe zum Einsatz kommt, sieht das einfach sehr stimmig aus. Beliebte Objekte für RGB-Beleuchtungen sind dabei ganz klassisch die Lüfter oder das Gehäuse selbst mittels Leuchtstreifen, aber es drängen seit einiger Zeit auch die ersten CPU-Kühler in den Markt, welche einige Licht-Extras mit an Bord haben. Einer davon ist der Cryorig H7 Quad Lumi, welchen wir heute genauer betrachten werden.


Nimmt man es streng, handelt es sich jedoch auch beim neusten Kühler dieses Herstellers um kein gänzlich neues Produkt, es ist letztendlich nur eine um die RGB-Beleuchtung erweiterte und technisch leicht verbesserte Version des bereits bekannten Cryorig H7. Konkret wurden auf der Ober- und Unterseite ansteuerbare Leuchtelemente verbaut, welche über einen NZXT-Controller und dazu passender CAM-Software gesteuert werden. Dazu gesellt sich ein ausschließlich in weiß beleuchteter Lüfter im 120 mm Format. Der Kühlturm selbst ist in der Höhe kompakt gehalten, mit 145 Millimetern ist daher auch praktisch jedes Mini-Tower-Gehäuse kompatibel. Bodenplatte und Heatpipes (deren Anzahl um eins erhöht wurde) sind vernickelt, dazu kommt ein spezielles Design der Lamellen, welches für einen besseren Abtransport der Wärme und zur Lautstärkenreduzierung dienen soll. Knackpunkt ist allerdings der Preis, jener steigt gegenüber der normalen Version ohne Beleuchtung von 30 Euro, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Reviews, auf knapp 50 Euro. Dafür erhält man aber zusätzlich noch eine weitere Heatpipe, was der Kühlleistung zuträglich ist.

Ob sich der Aufpreis lohnt, wie die Beleuchtung integriert ist und ob generell die erbrachte Leistung zu gefallen weiß, klären wir auf den folgenden Seiten ab. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!


Danksagung

Wir danken der Firma eTonix Media und Cryorig für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.









Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 
Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004