Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion Zu den Profileinstellungen

Bei 3978 Beiträgen & 772 Themen in 49 Foren
  Login speichern
Einloggen Einloggen

Forenübersicht » Hardware & Multimedia » PC-Zusammenstellungs- / Aufrüstungsforum » MM-PC total überteuert!

vorheriges Thema   nächstes Thema
13 Posts in diesem Thema (offen)
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
Mario Kramer ist offline Mario Kramer  
MM-PC total überteuert! 
Administrator
5151 Beiträge - Der, der zu seiner Frau sagt: "kennen wir uns?"


Mario Kramer




Hi Leute.

Gestern kam ein Nachbar zu mir, da sein PC das Zeitliche gesegnet hatte und bat mich darum ein bisschen nach einen neuen PC im Internet Ausschau zu halten. Er wollte einen Fertig-PC und daher konnte ich mit selber Zusammenstellen nicht argumentieren *gg*.

Nun ist der doch tatsächlich gestern nach Media Markt gefahren und hat sich diesen PC angeschaut und hätte er noch fehlende 9 Euro in der Tasche gehabt, auch fast gekauft.

Total überteuert das Ding. Nur ne Dual-Kern CPU, Grafikkarte nur mit VRam, lahme Festplatte uvm. Habe ihm dann mal das Angebot bei Notebooksbilliger.de mit deren neuen Eigenmarken-PCs (hier den Alleskönner-PC) gezeigt und schon hatten die einen neuen Kunden. Für ein paar Euronen weniger hat er aber nen Quadcore, doppelte Festplatte mit sehr gutem Cache, Grafikkarte mit 1GB eigenen Speicher und und und. Das Ganze dann auch noch mit Expressversand und bereits heute Mittag Stands bei ihm. So muss das sein!

Finde das echt heftig, wie die großen Läden wie Saturn, Media Markt und weitere Konsorten die ahnungslosen Leute mit kaum oder garkeiner Kenntnis doch mit völlig überzogenen Preisen abzocken. Gut, der Tower war bei MM schön, aber das Innere war es einfach nicht Wert und darauf kommt es ja bekanntlich an.

Was denkt Ihr?

Gruß,
Mario


Der Post wurde 1 mal editiert, zuletzt von Mario Kramer am 06.01.2011 - 18:22.
Beitrag vom 06.01.2011 - 18:21
Beitrags-Nr: 31605
nach weiteren Posts von Mario Kramer suchen Mario Kramer`s Profil ansehen Mario Kramer eine Kurznachricht senden Mario Kramer`s Homepage besuchen Mario Kramer zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Dennis Hensel  
Re: MM-PC total überteuert! 
Gast




Das Problem liegt nicht an Mediamarkt sondern den OEM Herstellern, MM und co machen ihren Geld durch das Zubehör und CDS/DVDs. Die Marge bei den Komplett PCs sind sehr gering.
Beitrag vom 06.01.2011 - 21:01
Beitrags-Nr: 31610
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Max Doll ist offline Max Doll  
Re: MM-PC total überteuert! 
2283 Beiträge - Forum-Pate


Max Doll




Finde das echt heftig, wie die großen Läden wie Saturn, Media Markt und weitere Konsorten die ahnungslosen Leute mit kaum oder garkeiner Kenntnis doch mit völlig überzogenen Preisen abzocken.



Überraschung... so ist es immer ,wenn man nicht informiert ist. Das man gerade bei MM/Saturn vorsichtig sein sollte, müsste sich doch mal rumgesprochen haben. Oder dein Nachbar passt halt in die Zielgruppe von den Märkten, aggressive Werbung für Bildleser.
Beitrag vom 06.01.2011 - 23:57
Beitrags-Nr: 31622
nach weiteren Posts von Max Doll suchen Max Doll`s Profil ansehen Max Doll eine Kurznachricht senden Max Doll zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gordian Hoffmann ist offline Gordian Hoffmann  
Re: MM-PC total überteuert! 
855 Beiträge - Forenlegende






MM und Saturn gehören beide zur Metrogruppe. Konkurrenz ist momentan neben dem kleinen Fachhändler die EP-Gruppe. Diese kommt aber nicht an Marketing oder Anzahl der Filialen an M-S-Holding ran -> Oligopol . Die Zeilgruppe, die Max anspricht kauft schlussendlich bei einer MM/Saturn-Filiale, aus vielen Gründen.
Natürlich gilt das nicht, wenn man den Internet-Markt hinzunimmt. Da gibt es massig Konkurrenz. Aber das Geschäftsmodell ist völlig anders. Man hat einen Internetartikel zwar zwei Wochen zur "Anschauung", es ist aber etwas anderes als viele Produkte nebeneinander vor dem Kauf zu vergleichen. Wenn das dann ein paar Euro mehr kostet, ist das auch okay, finde ich (der weg erst zum fachhändler und dann zum Internetladen ist natürlich für uns am lukrativsten).
Außerdem hat man im Falle eines Händlers vor Ort den Vorteil, dass man bei Problemen einfach mal vorbeischauen kann, beim Internet-Markt wieder völlig anders.
Was ich sagen will, ist dass man die beiden Geschäftsmodelle nicht vergleichen kann. Der MM/Saturn hat auch ganz andere laufende Kosten durch Personal, Heizung,etc. als ein Online-Händler wie NBB.
Und ja, durch all diese Faktoren ist diese Marge nicht mehr besonder groß.
Dass die Verkaufshäuser schwächere Hardware zum selben Preis verkaufen ist doch völlig logisch: Überschaubare Konkurrenz (auch "Scheinkonkurrenz zw. MM und Saturn"), teilweise besserer Service, höhere laufende Kosten. Natürlich darf man den Preis nicht überziehen, aber der Aufschlag ist noch im akzeptablen Bereich.
Würde irgendjemand hier anders handeln, wenn er an der Spitze von einem solchen Konzern wie MM stehen würde? - Verkauft sich doch gut. Der Gleichgewischtspreis zwischen Angebot und Nachfrage wird schon getroffen, da bin ich mir sicher.

Gruß,
Gordi


Der Post wurde 1 mal editiert, zuletzt von Gordian Hoffmann am 07.01.2011 - 00:22.
Beitrag vom 07.01.2011 - 00:18
Beitrags-Nr: 31624
nach weiteren Posts von Gordian Hoffmann suchen Gordian Hoffmann`s Profil ansehen Gordian Hoffmann eine Kurznachricht senden Gordian Hoffmann zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Mario Kramer ist offline Mario Kramer  
Re: MM-PC total überteuert! 
Administrator
5151 Beiträge - Der, der zu seiner Frau sagt: "kennen wir uns?"


Mario Kramer




Also ich finde es nicht OK, eine eigentlich schon im mittleren Alter gekommene Kiste dann als High-End-Super-Angebot anzuwerben, und das dann für soeinen Preis. Wäre der Preis noch im Rahmen, also auch der Hardware entsprechend, dann hätte ich selbst mit der aggressiven Werbung kein Problem, aber hier stimmt einfach der Preis und die dafür gebotene Leistung nicht. Die Zielgruppe ist hier ganz klar der ahnungslose Anfänger. Das zeigt sich sehr deutlich. Meist bekommt man im Laden bei den Geräten ja selbst auf den Preisschildern keine wirklichen Information zum Innenleben. Und wenn man dann mal nachfragt müssen die erst selber schauen in deren Systemen und auch dies führt nicht immer zum Ziel.

Wenn ich z.B. nach Cache der Festplatte oder Taktung der Rams frage ist es häufig mit der Beratung schnell zu Ende. Solche Fragen bekommen die offensichtlich nicht oft gestellt.

Erinnere ich mich dann mal zurück ins Jahr 2007, als ich im Computerladen gearbeitet habe, da war das anders. Dort hat man auch Kosten für den Laden etc. aber dennoch wurde ordentlich kalkuliert und auch die Auskunft war ganz anders. Wenn ich ein Produkt anbiete, sollte es auch jemanden geben der mir fundierte Fragen dazu beantworten kann. Soviel kann man doch verlangen, vorallem wenn die Preise teilweise so unverschämt hoch sind.

Gruß
Beitrag vom 07.01.2011 - 07:08
Beitrags-Nr: 31626
nach weiteren Posts von Mario Kramer suchen Mario Kramer`s Profil ansehen Mario Kramer eine Kurznachricht senden Mario Kramer`s Homepage besuchen Mario Kramer zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gordian Hoffmann ist offline Gordian Hoffmann  
Re: MM-PC total überteuert! 
855 Beiträge - Forenlegende






Aber nach was machst du denn den Preis für die hardware aus? nach den Internet-Preisen. Dass die Internethändler beispielsweise niedrigere Lagerkosten haben, sollte dir dabei aber klar sein. Eigentlich müsstest du mit dem K&M-Shop oder Conrad um die Ecke vergleichen.
MM verfügt über inkompetente Beratung, keine Frage. Von allen Computern den Cache von der Festplatte auswendig zu wissen kannst du nciht verlangen, aber ein Nachschlagen inner halb einer Minute.
Auch die Werbung ist zweifelhaft, "Wir schenken ihnen die Mehrwertsteuer", aber offensichtlich merkt man sie sich und das ist, was das Marketing möchte.
Ich finde übrigens nicht, dass MM den PC als High-End herausstellt, zumindest auf der HP. Da steht nämlich ganz klar "Einstiegs-Computer".

Stellst du dir diesen Computer aus Einzelteilen im Internet zusammen, gelangst du auf 350 Euro, schätze ich. Bedenkst du dann noch die Software, die beiliegt, die höheren Kosten durch mehr Personal und Miet-, Heizungs, Werbe-kosten für die Läden bist du sehr schnell auf über 400 Euro.
Dass der Mediamarkt dann noch ein paar Euro draufhaut, wegen mangelnder Konkurrenz ist auch völlig verständlich.

Ich würde es genauso machen, solange sich die Computer in einer entsprechenden Stückzahl verkaufen. Der Mediamarkt muss das Gleichgewicht aus Preis und Abnahme finden. Und genau das macht er. Auch bei 20 Euro mehr würde niemand aus der Zielgruppe, welche übrigend auch Leute umfassen kann, die noch garkeinen Internetzugang haben, sofort zum Onlinehändler rennen.
Außerdem hat der Kauf im Laden ja gewisse Werte, beispielsweise kannst du den PC sofort mitnehmen, dir wird bei probelem nicht nur via Telefon geholfen und auch ich kenne noch Leute, die eine, zugegebenermaßen nicht sehr zeitgemäße, Aversion gegen den Online-Kauf haben. Da reicht oft eine schlechte Erfahrungen.

Gruß,
Gordi


Der Post wurde 4 mal editiert, zuletzt von Gordian Hoffmann am 07.01.2011 - 14:32.
Beitrag vom 07.01.2011 - 14:29
Beitrags-Nr: 31632
nach weiteren Posts von Gordian Hoffmann suchen Gordian Hoffmann`s Profil ansehen Gordian Hoffmann eine Kurznachricht senden Gordian Hoffmann zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Mario Kramer ist offline Mario Kramer  
Re: MM-PC total überteuert! 
Administrator
5151 Beiträge - Der, der zu seiner Frau sagt: "kennen wir uns?"


Mario Kramer




Hi Gordi.

Sicherlich schaue ich bei Preisen im Netz und auch beim Händler. Ich sagte ja, dass ich im PC laden über ein Jahr gearbeitet habe und daher auch weiß wie man die Preise kalkuliert.

Man muss immer vergleichen und es passt einfach nicht, wenn ich "alte" Hardware zu horrenden Preisen vertreibe. Egal wieviel Heizung, Platz etc. ich dafür benötige. Bei kleinen Läden verstehen ich das noch zum Teil, aber nicht bei solchen riesen Märkten, da sind die Kosten bei den mehreren tausend Produkte uninteressant, denn wenn dann wären das 0,x Centbeträge - umgelegt auf den Produktpreis. Dies wird jedoch nicht gemacht, sondern es wird fast schon pauschal oder willkürlich ein gewisser Satz draufgepackt. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die auch nur die Hälfte des Handelspreises (auch bei Komponenten) bezahlen. Die OEM-Hersteller vertreiben diese PCs in großer Stückzahl an unterschiedliche Märkte und Länder und auch die haben die Preise für den Einkauf entsprechend heruntergedrückt.

Ich sage ja nicht, dass ein Händler nichts dran verdienen soll, aber wenn man deine Beisspielrechnung nur mal anschaut, was bereits Bruttopreise sind, verdient er dort bereits pro Rechner grob um die 120€. Das passt nicht und hat mit Angebot eigentlich nichts mehr zutun.

Auf High-End-PC komme ich, weils in der TV Werbung so beworben wurde. Nichts mit Einsteiger-PC. Habe die Werbung hier selber gesehen.

gruß
Beitrag vom 07.01.2011 - 21:00
Beitrags-Nr: 31654
nach weiteren Posts von Mario Kramer suchen Mario Kramer`s Profil ansehen Mario Kramer eine Kurznachricht senden Mario Kramer`s Homepage besuchen Mario Kramer zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Nobody ist offline Nobody  
Re: MM-PC total überteuert! 
292 Beiträge - Forentipper


Nobody




Tja was will man sagen ? Selber schuld wenn man einen solchen PC Kauft oder ?
Bei einer solchen ausgabe sollte man sich schon ansehen was zz aktuell ist und was nicht. Da merkt man recht schnell was so abzocke ist und was nicht.
Bei den PC von PB wie hier im beispiel steht der Verkaufspreis schon fest. Die werden beim herrsteller geordert zu einen festen Preis und dann verklingelt. Zu den Preis was eben der herrsteller sagt eben in dem Fall Acer. Denn Acer hat vor einiger Zeit PB übernommen.
Kleinere Geschäfte stellen die PCs selber zusammen wie sie gebraucht werden und können nur auf Großhändlerpreise (zB Devil) zugreifen und müssen dann danach kalkulieren.
Aber im endefekt kaufen die meisten leute sich einen PC und wollen jemanden haben der sich damit auskennt und wenns Probleme gibt dann ab in den Kartong und los gelatscht zum Verkäufer. Und das bezahlt man bei MM oder wie auch immer der schuppen heist mit. Das hat man beim selber basteln nicht. Wen da was kaputt geht heist es raten.
Im endefekt spielt da alleso vieles mit rein. Und so sind im endefekt wenn man alles betrachtet die Preise dann doch nicht sooooo überteuert wenn man alles betrachtet.
Aber wie schon erwähnt jeder muss das für sich günstigste Angebot finden.
Beitrag vom 07.01.2011 - 22:30
Beitrags-Nr: 31657
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Pia ist offline Pia  
Re: MM-PC total überteuert! 
512 Beiträge - Forenrebell


Pia




Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, wie die Preise bei vielen wirklich riesigen Elektromarkt-Ketten zustande kommen. Natürlich gibt es im Gegensatz zu einem Internetshop größere Kosten, aber gleichzeitig sollte sich das aufgrund der sicherlich großen Zahl an Kunden wirklich die Waage halten.

Das Publikum ist, denke ich, ein ganz anderes als bei einem Onlineshop. Viele vertrauen eben immer noch eher auf Ladengeschäfte, weil man den Support direkt vor Ort bekommt und das Gerät nicht erst umständlich zurücksenden muss. Und wenn man sich mit Computern wirklich nicht auskennt, dann ist der Support vielleicht wirklich wichtiger als die Aktualität des Systems (oder man zieht gar nicht erst in Betracht, dass man anderswo kaufen könnte).

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass derjenige, der sich mit PCs nicht auskennt, sich auch scheut, ein Fachgeschäft zu betreten - vielleicht wegen dem Gedanken, von den Fachheinis über den Tisch gezogen zu werden bäh


Der Post wurde 1 mal editiert, zuletzt von Pia Zbick am 08.01.2011 - 15:20.
Beitrag vom 08.01.2011 - 15:20
Beitrags-Nr: 31667
nach weiteren Posts von Pia suchen Pia`s Profil ansehen Pia eine Kurznachricht senden Pia zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Sebastian Latz ist offline Sebastian Latz  
Re: MM-PC total überteuert! 
320 Beiträge - Forenstar


Sebastian Latz




Also ich mache nicht umsonst einen großen Bogen um Mediamarkt, Saturn & Co.
Das sind echte Märchenpreise. Letzte Woche als ich im Saturn auf der Suche nach Rohlingen war, hab ich spaßeshalber mal im Hardwarebereich geschaut. Da war doch eine Gigabyte GTX460 für, Achtung fest halten!, 220€ ....

Beim besten willen kann man das nicht rechtfertigen. Und besserer Support ist auch fraglich. Klar hat man den Laden dann um die ecke und muss nichts einschicken, aber wenn man mal einen Mitarbeiter bei "kleineren" Problemen fragt, wissen die doch in 90% der Fälle rein gar nichts.


Der Post wurde 2 mal editiert, zuletzt von Sebastian Latz am 08.01.2011 - 16:46.
Beitrag vom 08.01.2011 - 16:25
Beitrags-Nr: 31668
nach weiteren Posts von Sebastian Latz suchen Sebastian Latz`s Profil ansehen Sebastian Latz eine Kurznachricht senden Sebastian Latz zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gordian Hoffmann ist offline Gordian Hoffmann  
Re: MM-PC total überteuert! 
855 Beiträge - Forenlegende






Die Sache ist aber die, dass die Ketten die Preise nicht senken solange sie zu diesen Preisen die Hardware verkaufen können.
Beitrag vom 08.01.2011 - 17:39
Beitrags-Nr: 31671
nach weiteren Posts von Gordian Hoffmann suchen Gordian Hoffmann`s Profil ansehen Gordian Hoffmann eine Kurznachricht senden Gordian Hoffmann zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Nobody ist offline Nobody  
Re: MM-PC total überteuert! 
292 Beiträge - Forentipper


Nobody




Also ich mache nicht umsonst einen großen Bogen um Mediamarkt, Saturn & Co.


Ok...
Letzte Woche als ich im Saturn auf der Suche nach Rohlingen war


Alles klarzwinkern

Naja manches ist schon ein wenig teurer. Und die Mitarbeiter im Metro anhängern sind nie besonders helle mit wenigen ausnahmen.

Aber in kleineren Läden kann man schon mehr Glück haben.
Die bei uns in der nähe haben schon Ahnung und Wissen was sie tun.
Aber mal so gefragt wer hat meist mehr Ahnung von PC oder ähnlichen ? Rein im durchschnitt ?
Der 60 jährige der einen PC haben will damit er mitreden kann und mal steuertips im Inet nachlesen kann oder der Verkäufer der ein paar Wochen einen PC Lehrgang besuchen musste ?
Im weiteren Stimm ich Pia Zbick einfach mal zu. Denn es herrschen nun einmal noch Vorurteile. Und wie Menschen nun einmal so sind lösen die sich nur gaaanz langsam.

Und ich denke mal 90 % die eine GTX 460 aufwärts brauchen kaufen keine im MM oder wie auch immer.
Beitrag vom 09.01.2011 - 16:36
Beitrags-Nr: 31693
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Sebastian Latz ist offline Sebastian Latz  
RE: Re: MM-PC total überteuert! 
320 Beiträge - Forenstar


Sebastian Latz




Original geschrieben von Nobody

Also ich mache nicht umsonst einen großen Bogen um Mediamarkt, Saturn & Co.


Ok...
Letzte Woche als ich im Saturn auf der Suche nach Rohlingen war


Alles klarzwinkern




Ich hab darauf gewartet :D

Aber sollte klar sein das ich bei einer 5€ Spindel Rohlinge nicht gerade noch mal 5€ Versand zahle um nicht in so einen Laden zu gehen cool
Beitrag vom 09.01.2011 - 16:52
Beitrags-Nr: 31697
nach weiteren Posts von Sebastian Latz suchen Sebastian Latz`s Profil ansehen Sebastian Latz eine Kurznachricht senden Sebastian Latz zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen anzeigen
Seiten (1): (1)
vorheriges Thema   nächstes Thema

Forenübersicht » Hardware & Multimedia » PC-Zusammenstellungs- / Aufrüstungsforum » MM-PC total überteuert!
Gehe zu:  

Es ist / sind gerade keine registrierte(r) Benutzer und 75 Gäste online. Neuester Benutzer: fbarraza28
Mit 5192 Besuchern waren am 17.08.2015 - 01:12 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004