Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  Unser Adventskalender 2019 Adventskalender-2019  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion Zu den Profileinstellungen

Bei 3978 Beiträgen & 772 Themen in 49 Foren
  Login speichern
Einloggen Einloggen

Forenübersicht » Community & Sonstiges » Off-Topic-Foren » Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen

vorheriges Thema   nächstes Thema
24 Posts in diesem Thema (offen)
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
Gast Zlicer  
Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast
Hallo Leute,

ich wollte mal eure subjektive Meinung zum Film und dessen Inhalt haben, falls ihr ihn überhaupt gesehen habt glücklich

Ich persönlich finde den Film gar nicht schlecht, denn der Film erzählt nicht nur das Leben Bushidos und folglich auch wie er zum Rappen kam, sondern deckt auch unterschwellig die sozialen Schwachpunkte und die Arroganz der Deutschen gegen Ausländer auf.
Was ich am Film nicht so gut fand, waren die wenigen Musikbeispiele von ihm. Und was mal gar nicht kla ging ist die Besetzung von seiner Mutter, Hannelore Elsner unglücklich
Die Besetzung des Films ist sonst ganz gut gelungen, irgendwie passt Uwe Ochsenknecht in die Rolle des arroganten und egoistischen Vaters der ersten großen Liebe.

Wer das Buch gelesen hat, wird auch ziemlich schnell die Unterschiede zwischen Buch und Film finden, wie zum Beispiel sein Aufenthalt im Knast der nicht als "Konzert" getarnt wurde und dem ersten Besuch bei seinem Vater mit Selina der nicht im Buch erwähnt wird.

greetz Zlicer
Beitrag vom 01.03.2010 - 23:00
Beitrags-Nr: 23772
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Tibor Bársony  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast
Der Film ist mit Sicherheit nichts für michzwinkern

Aber freut mich, dass er Dir gefallen hat glücklich
Beitrag vom 01.03.2010 - 23:05
Beitrags-Nr: 23773
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gordian Hoffmann ist offline Gordian Hoffmann  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
855 Beiträge - Forenlegende






Mir wurde erzählt, dass er sehr dem Eminem-Film "8-Mile"nachkommt. Beziehungsweise dieser in einer Nummer schlechter ist. Ich werde das aber selber nachprüfen und dann hier nochmal posten. - Dass er dir gefällt, lässt ja aber doch Aufschluss darauf geben, dass er garnicht so mies sein kann:D

Gruß


Der Post wurde 1 mal editiert, zuletzt von Gordian Hoffmann am 01.03.2010 - 23:08.
Beitrag vom 01.03.2010 - 23:07
Beitrags-Nr: 23774
nach weiteren Posts von Gordian Hoffmann suchen Gordian Hoffmann`s Profil ansehen Gordian Hoffmann eine Kurznachricht senden Gordian Hoffmann zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Mario Kramer ist online Mario Kramer  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Administrator
5171 Beiträge - Der, der zu seiner Frau sagt: "kennen wir uns?"


Mario Kramer




Hi.

Auch ich habe das Buch und auch den Film gesehen. Was mich arg gestört hat war dabei die am Anfang etwas tolpatschige Story. Wer das Buch kennt weiß bei welchem Label er "Vorgruppe" sein sollte. Hanelore Elsner als seine Mutter war echt nicht die richtige Besetztung, aber geil fand ich die Eltern von Selina. Die haben wirklich gut diese Arroganz der "Reichen" wiederspiegeln können. Der Film ist wirklich gut, auch wenn man mal bedenkt das Bushido kein Schauspieler ist. Vorallem das Ende ist der Hammer finde ich glücklich

Aber ich finds auch schade, dass die so wenig auf seine Kollegas eingegangen sind und wirklich wenig Rap-Sessions dabei waren. Da ist sein Buch wirklich aufschlussreicher.

Mir ist es eigentlich egal was die meisten über Bushido sagen, aber ich bin der Meinung das er das durchzieht was er sich vornimmt und sich selber treu bleibt. Dies können viele im Muskibusiness nicht von sich sagen. Natürlich hat er auch seine Macken aber wer hat das nicht. Meist sprechen nur die Neider über ihn weil er als "Gangster" auch was im Kopf hat und nebenbei Geld wie Heu. Zeig mir mal nen armen Gang-Leader in den USA bäh

Kann den Film aber nur empfehlen.

Gruß


Der Post wurde 2 mal editiert, zuletzt von Mario Kramer am 01.03.2010 - 23:23.
Beitrag vom 01.03.2010 - 23:22
Beitrags-Nr: 23776
nach weiteren Posts von Mario Kramer suchen Mario Kramer`s Profil ansehen Mario Kramer eine Kurznachricht senden Mario Kramer`s Homepage besuchen Mario Kramer zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Tibor Bársony  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




Bushido ist ein Dieb und spielt seine Rolle als Gangster, während er als behütetes Kind in einer Vorstadtsiedlung aufgewachsen ist.

U.a. interessant ist das.
Beitrag vom 01.03.2010 - 23:32
Beitrags-Nr: 23777
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Mario Kramer ist online Mario Kramer  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Administrator
5171 Beiträge - Der, der zu seiner Frau sagt: "kennen wir uns?"


Mario Kramer




Hi Tibor.

Willst Du mir sagen das alle Hits der letzten 10 Jahre von den jeweiligen Musikern geschrieben wurde??
Wenn es eine Statistik geben würde dann gehe ich stark davon aus das über 70% der Hits anteilig oder komplett aus den Werken anderer Künstler zusammengeschnibbelt wurde.

Dies ist nicht in Ordnung, auch nicht für Bushido, aber die Leute haben mehr Geld für den "geklauten" Beat bekommen als die je erhalten hätten bei regulärer Verwendung. Sicher, dies rechtfertigt die Sache dennoch nicht, aber sie relativiert die Geschichte.

Außerdem ist er in Tempelhof aufgewachsen und bekanntermaßen ist Tempelhof für seine Kriminalitätsrate bekannt. Da ist es vollkommen irrelevant aus welchem Teil man kam, denn man hält sich schließlich nicht nur zu Hause auf. Es ist schon wirklich schlimm was Leute über Bushido labern, jetzt nicht als Angriff auf Dich oder irgendjemanden zu verstehen, ohne sich mit der Person wirklich mal zu beschäftigen. Ich bin ein Fan, mag aber auch so einige Dinge von Ihm überhaupt nicht. Mich interessiert die Musik und was dazu inspirierte. Ich glaube ihm das er ein "Gangster" ist. Mehr Gangster als 90% unserer Gummi-Gangster-Kiddis je sein könnten. Wenn er sagt er kämpft für seine Sache dann tut er das. Wenn Du dir die Definition von "Ganster " anschaust wirst Du, wenn Du dich mit Bushido und dessen Leben beschäftigt hast, feststellen das viele dort genannten Dinge er erlebt hat. Also ist die Selbstbetitelung als Gangster auch gerechtfertigt. Dumm an der Geschichte ist nur, dass die meisten Rapper aus Neid vielleicht einen andere Ansicht von der Definition haben. Für jeden Menschen hat dieses Wort bestimmt eine andere Bedeutung und wird meist aufs eigene Leben projeziert.

Ich liebe HipHop, kenne viele Rapper und auch viele die meinen rappen zu können. Die leben nach der Vorstellung "Ich reihe nen paar Wörter aneinander, lasse vom Kumpel nen Beat machten und schon bin ich der geile Gangster". Schaue doch alleine mal bei Youtube rein was dort einige als Rap verkaufen. Das ist unterirdisch und hat mit dem Ur-Hiphop nichts mehr zutun. Bushido bringt in seinen Texten eine Story rüber. Auch wenn einige Texte totaler Müll sind. Aber dies gibt es bei jedem Künstler.

Gruß


Der Post wurde 1 mal editiert, zuletzt von Mario Kramer am 01.03.2010 - 23:53.
Beitrag vom 01.03.2010 - 23:50
Beitrags-Nr: 23779
nach weiteren Posts von Mario Kramer suchen Mario Kramer`s Profil ansehen Mario Kramer eine Kurznachricht senden Mario Kramer`s Homepage besuchen Mario Kramer zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Tibor Bársony  
RE: Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




Original geschrieben von Mario Kramer

Willst Du mir sagen das alle Hits der letzten 10 Jahre von den jeweiligen Musikern geschrieben wurde??



Nein - aber wenn gecovert wurde, ist das bekannt, weil einerseits der Künstler es selbst so angibt, und zweitens der Künstler dafür die Erlaubnis der Rechteinhaber braucht.

Original geschrieben von Mario Kramer

Wenn es eine Statistik geben würde dann gehe ich stark davon aus das über 70% der Hits anteilig oder komplett auch den Werken anderer Künstler zusammengeschnibbelt wurde.



Es gibt sicherlich selten Neues unter der Sonne - aber gerade das macht Kunst doch irgendwie auch aus, oder?zwinkern
Entweder man schreibt selbst etwas Neues, erschafft sozusagen Kunst, oder man macht aus etwas Bestehendem etwas komplett Neues, was nicht nur der Geldmacherei dient.

Original geschrieben von Mario Kramer
Dies ist nicht in Ordnung, auch nicht für Bushido, aber die Leute haben mehr Geld für den "geklauten" Beat bekommen als die je erhalten hätten bei regulärer Verwendung.



Und?
Glaubst Du wirklich einer Größe in der Metal-Szene, wie Dimmu Borgir, geht es wirklich um Geld?

Die sind im Umgang mit Plagiaten wenigstens konsequent.

Ihr damaliger Keyboarder hat ein Sample aus einem uralten Videogame für das Lied "Sorgen's Kammer" verwendet. Als das rauskam, ist er aus der Band geflogen, und der Song bekam einen komplett selbtsgeschriebenen Nachfolger.

Original geschrieben von Mario Kramer

Sicher, dies rechtfertigt die Sache dennoch nicht, aber sie relativiert die Geschichte.



Ich glaube nicht, dass Diebstahl sich irgendwie relativiert... man wird bestraft wenn man erwischt wird, richtig - der Imageschaden ist aber dennoch da.

Original geschrieben von Mario Kramer
Außerdem ist er in Tempelhof aufgewachsen und bekanntermaßen ist Tempelhof bekannt für seine Kriminalitätsrate. Da ist es vollkommen irrelevant aus welchem Teil man kam, denn man hält sich schließlich nicht nur zu Hause auf.



Leider falsch.
Ich stamme aus dem schlimmsten Ortsteil meiner Geburtstadt, in der ich bis zum 19. Lebensjahr gelebt habe.
Ich habe viel Gewalt und Verbrechen gesehen - und das ist gewiss nicht nur dahergesagt.
Und obwohl ich in solch einer Gegend aufgewachsen bin, bin ich kein Krimineller geworden.

Es gibt auf SPIEGEL Online ein wunderbares Video, in dem gezeigt wird, wie Herr Bushido lebt - bei seiner Mutter in behüteten Verhältnissen.
Seine Mutter kocht und wäscht für ihn, und er findet das genau so toll wie er selbst.
Sinngemäß sagt er, dass das der "klassischen Rollenverteilung" entspreche.
Und das soll ein Vorbild sein?
Können "Gangster" und solche, die es warum auch immer gerne wären, wirklich Vorbilder sein?
Wofür?
Dass man ohne musikalisch künstlerisches Talent zu besitzen viel Asche verdienen kann?

Original geschrieben von Mario Kramer
Es ist schon wirklich schlimm was Leute über Bushido labern, jetzt nicht als Angriff auf Dich oder irgendjemanden zu verstehen, ohne sich mit der Person wirklich mal zu beschäftigen.



Wenn man sich mit seiner Person auch nur oberflächlich beschäftigt, müsste man sehr schnell erkennen, dass er, wie viele Andere auch, nur eine Masche nutzt und ein Image pflegt.

Man muss einfach zwischen Mensch und Image unterscheiden.

Original geschrieben von Mario Kramer
Ich bin ein Fan, mag aber auch so einige Dinge von Ihm überhaupt nicht. Mich interessiert die Musik und was dazu inspirierte. Ich glaube ihm das er ein "Gangster" ist.



Und das macht ihn bewundernswert?
Warum?
Wer ein Gangster ist, ist ein Verbrecher - sowohl im ursprünglichen als auch übertragenen "Hip Hop"-Sinn. Denn nur ein wahrer Gangster kann ja wahrer Gangster-Rapper sein, oder?

Oder reicht es so zu tun als sei man ein wirklicher Gangster?
Das müsste man dann aber als verlogen bezeichnen, oder nicht?

Original geschrieben von Mario KramerIch liebe HipHop, kenne viele Rapper und auch viele die meinen rappen zu können. Die leben nach der Vorstellung "Ich reihe nen paar Wörter aneinander, lasse vom Kumpel nen Beat machten und schon bin ich der geile Gangster".



Offenbar ist Bushidos Vorstellung von Hip Hop noch viel einfacher.
Er reiht Wörter einer in den Grundfesten erfundenen Biographie aneinander und verwendet geklaute Samples ohne die Rechteinhaber gefragt zu haben.
Beitrag vom 02.03.2010 - 00:15
Beitrags-Nr: 23781
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Max Hüttmann  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




Ich hab den Film nicht gesehen und werd ihn mir auch sicher nicht angucken. Für mich ist Bushido die "Lachnummer" Deutschlands sowie für die gesamte "Rapszene". Früher hab ich seine Sachen gern gehört (als noch nicht jedes Kind wusste wer Bushido ist). Allein die kleine aber feine Tatsache das er in seinen ersten Alben "ich reduziere euch auf milimeter" rapt und in einem seiner späteren: "ich reduziere euch centimeter" sagt für mich alles. Ich muss natürlich dazu sagen das ich so eine Art von Musik so gut wie gar nicht mehr höre, aber wenn dann sind es Interpreten wie: Swiss, Chissmann, BoZ, Sime und wenns was Amerikanisches ist: Tech N9ne.

Ich wusste gar nich das du ein Bushido Fan bist Mario. Bin leicht bis mäßig geschockt XD
Beitrag vom 02.03.2010 - 12:55
Beitrags-Nr: 23789
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Zlicer  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




So, dann melde ich mich auch mal wieder zu Wort:

Wenn man als "Hopper" irgendwo hin kommt und sagt man hört Rap wird man sofort niedergemacht von wegen alle diese Möchtegern-Gangster und so. Nur verstehe ich nicht wie man die Entscheidung eines Einzelnen diese Musik zu hören nicht akzeptieren kann sondern immer auf ihnen rumhackt.

Beispiel: Ein Kollege von mir hört gerne Techno so Hardstyle und son Kram. Mir ist es *******gal was er für ne Musikm hört hauptsache wir verstehen uns. Allerdings kommt er dann immer mit so Sachen wie scheiß Hip-Hop-Schwuchtel und so........

Noch ein Beispiel: Ein paar aus meiner Klasse hören so Sachen wie Nirwana, Foo Fighters und so weiter. Ich kann mit dem Zeugs nichts anfangen weils nicht mein Geschmack ist, habe es aber akzeptiert. Sie dagegen machen immer meine Musikrichtung schlecht, obwohl ich nie etwas negatives gegen ihre gesagt habe.

@ Tibor
Ist es nicht so dass alle "großen" Künstler von anderen beneidet werden und es versucht wird sie zu "stürzen"?? Außerdem halte ich Spiegel TV für nicht sehr seriös was solche Sachen angeht.... und außerdem wurde es entweder synchronisiert oder aber das Video ist einfach nur schlecht gemacht.

So etwas seriöses wie Spiegel TV habe ich auch gefunden: Klick michhttp://www.youtube.com/watch?v=e5e8qApUoAA
Beitrag vom 02.03.2010 - 15:49
Beitrags-Nr: 23793
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Mario Kramer ist online Mario Kramer  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Administrator
5171 Beiträge - Der, der zu seiner Frau sagt: "kennen wir uns?"


Mario Kramer




Moinsen Leute.

So nun aber:

Nein - aber wenn gecovert wurde, ist das bekannt, weil einerseits der Künstler es selbst so angibt, und zweitens der Künstler dafür die Erlaubnis der Rechteinhaber braucht.



Aber was hat Bushido damit zutun? Die Beats und Songsachen macht ja nicht er, sondern seine Leute. Also woher hätte er das wissen sollen (jetzt auf dein YouTube-Beispiel bezogen)? Und das die Leute nur covern ist auch nicht korrekt. Zudem viele Interpreten einfach Teilstücke nehmen, umstylen und dann als eigene Dinger ausgeben. Also auch nichts anderes. Gutheißen tue ich es nicht, aber leider keine Seltenheit.

Ich glaube nicht, dass Diebstahl sich irgendwie relativiert... man wird bestraft wenn man erwischt wird, richtig - der Imageschaden ist aber dennoch da.



Da stimme ich dir uneingeschränkt zu. Der Imageschade ist da und bleibt auch, aber seine Strafe hat er ja erhalten und damit sollte es auch gut sein.

Original geschrieben von Mario Kramer
Außerdem ist er in Tempelhof aufgewachsen und bekanntermaßen ist Tempelhof bekannt für seine Kriminalitätsrate. Da ist es vollkommen irrelevant aus welchem Teil man kam, denn man hält sich schließlich nicht nur zu Hause auf.



Leider falsch.
Ich stamme aus dem schlimmsten Ortsteil meiner Geburtstadt, in der ich bis zum 19. Lebensjahr gelebt habe.
Ich habe viel Gewalt und Verbrechen gesehen - und das ist gewiss nicht nur dahergesagt.
Und obwohl ich in solch einer Gegend aufgewachsen bin, bin ich kein Krimineller geworden.

Es gibt auf SPIEGEL Online ein wunderbares Video, in dem gezeigt wird, wie Herr Bushido lebt - bei seiner Mutter in behüteten Verhältnissen.
Seine Mutter kocht und wäscht für ihn, und er findet das genau so toll wie er selbst.
Sinngemäß sagt er, dass das der "klassischen Rollenverteilung" entspreche.
Und das soll ein Vorbild sein?
Können "Gangster" und solche, die es warum auch immer gerne wären, wirklich Vorbilder sein?
Wofür?
Dass man ohne musikalisch künstlerisches Talent zu besitzen viel Asche verdienen kann?



Auch meine Gegend war nicht die Beste. Ich war sogar bis zu meinem 13. Lebensjahr in so einer Jugendgang und wäre fast im Heim gelandet - soviel zur Lebenserfahrung. Das man nicht kriminell wird ist ein Punkt der eigenen Einstellung, der Freunde mit denen man "abhängt" aber auch den Weg den man im Leben für sich wählt.
Du weißt selber wie dieses Gangster-Image für einen Großteil der Jugend bereits in den Kinderschuhen interessant und einfach "cool" ist. Ich mag den Gangsta-Style, nicht die Taten einiger Deppen die Leute vermöbeln oder sowas. Aber ich steh halt auf diese harte Lebensart. Ich war, auch wenn man's jetzt nicht mehr glaubt, früher genauso. Heute bin ich reifer geworden und habe mir andere Ziele gesteckt. Nur leider wollen dies einige nicht.

Und die SpiegelTV-Sendung kenne ich auch, aber was soll diese aussagen?? Es ist doch totaler Schwachsinn wenn man behauptet, dass Gewalt nur aus einem zerstörtem Elternhaus-verhältnis entsteht. Er steht zu seiner Mutter und ja er lässt sich von ihr bekochen und was weiß ich nicht alles - aber dies gibt er auch in den Interviews immer alles offen zu. Was hat dies aber mit seiner Vergangenheit und dem Lebensstil zutun das er führte und auch jetzt noch führt? Auch bei den Ami-Gangstern findest Du unter den prügelnden und mordenen Gangs jede Menge Leute bei den zu Hause alles harmonisch abgeht. Aber dies sagt ja nichts über den Menschen an sich aus. Meine Meinung jedenfalls.

Wenn man sich mit seiner Person auch nur oberflächlich beschäftigt, müsste man sehr schnell erkennen, dass er, wie viele Andere auch, nur eine Masche nutzt und ein Image pflegt.

Man muss einfach zwischen Mensch und Image unterscheiden.



Ich bin schon sehr lange Fan von ihm, habe seine Demotapes usw. Daher würde ich die Behauptung einer oberflächlichen Betrachtung für mich nicht akzeptieren. Fan bin ich vom Menschen Bushido und nicht vom Rapperimage alleine.

Original geschrieben von Mario Kramer
Ich bin ein Fan, mag aber auch so einige Dinge von Ihm überhaupt nicht. Mich interessiert die Musik und was dazu inspirierte. Ich glaube ihm das er ein "Gangster" ist.



Und das macht ihn bewundernswert?
Warum?
Wer ein Gangster ist, ist ein Verbrecher - sowohl im ursprünglichen als auch übertragenen "Hip Hop"-Sinn. Denn nur ein wahrer Gangster kann ja wahrer Gangster-Rapper sein, oder?

Oder reicht es so zu tun als sei man ein wirklicher Gangster? Das müsste man dann aber als verlogen bezeichnen, oder nicht?



Das Image vom Gangster Rapper ist für mich sekundär, aber passend zur Rolle die er darstellt. Er zeigt wie es bei ihm abgegangen ist und spiegelt vieles aus meiner Jugend wieder. Er ist kein Schwiegersohn den sich jede Mutter für dessen Tochter wünscht, aber nen Unmensch ist er auch nicht. Da kenne ich andere Rapper die wirklich einen an der Waffel haben.
Weiter oben habe ich ja auch geschrieben, dass mich der Style eines Gangsters fasziniert und nicht die Taten damit in Verbindung gebracht werden.

Man kann hier aber abschließend sagen, dass man die Fan-Geschichte niemanden erklären kann der anders über eine Person denkt. Ich kann so z.B. nicht erklären warum es Fans von TokioHotel gibt. Aber wenn Du einen Fan darauf ansprichst hat er eben eine andere Sicht auf die Personen. Genauso ist das bei mir. Ich interessiere mich für den Mensch Bushido, seinen Rap-Style und seine lyrischen Texte. Aber kein Atzen-Scheiss, sondern Texte mit Stil. Es muss ja nicht immer seine Geschichte sein, aber er bringt es sehr gut verpackt (ja ich habe nichts gegen Kommerzmucke) rüber.

Original geschrieben von Max Hüttmann
Ich hab den Film nicht gesehen und werd ihn mir auch sicher nicht angucken. Für mich ist Bushido die "Lachnummer" Deutschlands sowie für die gesamte "Rapszene". Früher hab ich seine Sachen gern gehört (als noch nicht jedes Kind wusste wer Bushido ist). Allein die kleine aber feine Tatsache das er in seinen ersten Alben "ich reduziere euch auf milimeter" rapt und in einem seiner späteren: "ich reduziere euch centimeter" sagt für mich alles. Ich muss natürlich dazu sagen das ich so eine Art von Musik so gut wie gar nicht mehr höre, aber wenn dann sind es Interpreten wie: Swiss, Chissmann, BoZ, Sime und wenns was Amerikanisches ist: Tech N9ne.

Ich wusste gar nich das du ein Bushido Fan bist Mario. Bin leicht bis mäßig geschockt XD



Naja Max, mich fasziniert seine Zielstrebigkeit. Zeige mir doch mal einen anderen deutschen Rapper der das alles erreicht hat. Genau, den gibbet nich. Sein Titel: Vom Bordstein bis zur Skyline" ist mehr als treffend wenn man seine Geschichte verfolgt hat. Früher ein Niemand heute ein Sänger, Schauspieler und vielleicht noch mehr.

Aber nun b2T (nämlich zum Film):
Wie schon erwähnt hat mir dieser sehr gut gefallen. Für einen Schauspieleranfänger echt Top Leistung.

Gruß,
Mario


Der Post wurde 1 mal editiert, zuletzt von Mario Kramer am 02.03.2010 - 16:00.
Beitrag vom 02.03.2010 - 15:55
Beitrags-Nr: 23794
nach weiteren Posts von Mario Kramer suchen Mario Kramer`s Profil ansehen Mario Kramer eine Kurznachricht senden Mario Kramer`s Homepage besuchen Mario Kramer zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Max Hüttmann  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




Ne ist ja auch okay. Jedem das Seine, ich verurteile dich dafür ja nicht gleich. Irgendwo hatte ich mir "sowas" ja schon gedacht, aber leicht geschockt bin ich jetzt trotzdem.

Wie gesagt seine alten Sachen haben mir damals echt gut gefallen, hab ich auch heute noch auf der Platte und hör abundzu, naja eher alle paar Jahre mal wieder ganz gerne rein. Aber was danach für Sachen von Ihm kamen... peinlich.

Den Film werd ich mir ganz sicher nicht angucken, ich mag weder sein Image noch Ihn als Person. Außerdem bin ich diese ganze "Gangsterrapperkacke" sowas von leid.

Nen guter deutscher Film mit "Gangsterthematik" ist Chiko wie ich finde.
Beitrag vom 02.03.2010 - 16:38
Beitrags-Nr: 23803
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Tim Sondermann ist offline Tim Sondermann  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
40 Beiträge - Forenstarter


Tim Sondermann




Ach du Schande, da hat einer n' Thema aufgetan das Polarisiert.
Ich für meinen Teil werd den Film nicht gucken weil ich keine Lust hab auf 90 Minuten Selbstdarstellung und Promo. Was ich aber von Bushido immer wieder gerne guck ist http://www.youtube.com/watch?v=xF5f36Y65lo
Beitrag vom 02.03.2010 - 16:45
Beitrags-Nr: 23804
nach weiteren Posts von Tim Sondermann suchen Tim Sondermann`s Profil ansehen Tim Sondermann eine Kurznachricht senden Tim Sondermann zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Max Hüttmann  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




Was ich aber von Bushido immer wieder gerne guck ist http://www.youtube.com/watch?v=xF5f36Y65lo



dito *grins*
Beitrag vom 02.03.2010 - 16:55
Beitrags-Nr: 23806
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Mario Kramer ist online Mario Kramer  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Administrator
5171 Beiträge - Der, der zu seiner Frau sagt: "kennen wir uns?"


Mario Kramer




Siehste Leute. Genau das ist es was Zlicer gemeint hat. *Kopfschüttel*
Beitrag vom 02.03.2010 - 16:59
Beitrags-Nr: 23808
nach weiteren Posts von Mario Kramer suchen Mario Kramer`s Profil ansehen Mario Kramer eine Kurznachricht senden Mario Kramer`s Homepage besuchen Mario Kramer zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Tibor Bársony  
re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




So Ihr Lieben,

Eines vorweg: ich will niemandem irgendwas madig machen.
Ich versuche Euch nur klarzumachen weshalb ich solche "Künstler" nicht ernst nehmen kann.
Und sein Film, der seine Geschichte widerspiegeln soll, ist eben Aufhänger dafür. Hat ja auch mit dem Thema zu tun, wenn man über seine Geschichte und seine Musik diskutiertzwinkern

Original geschrieben von Zlicer

Nur verstehe ich nicht wie man die Entscheidung eines Einzelnen diese Musik zu hören nicht akzeptieren kann sondern immer auf ihnen rumhackt.



Das wäre in der tat eine interessante Fragestellung für die Soziologie.
Meine persönliche Meinung:

Leute, die ein bestimmtes Image propagieren, stehen entsprechend im Rampenlicht, basierend auf eben dem was sie von sich geben.
Da ist es doch nur zu fair, wenn man sie auch daran misst, finde ich.

Im Bezug auf die Fans gilt das Gleiche - jedoch von einem anderen Standpunkt aus:
Verehrt eine Person einen Gangster oder sonstwen, kleidet sich so, und verhält sich oberflächlich auch wie sein Vorbild, wird er zwangsläufig an ihm gemessen.
Irgendwie ist ja auch genau das das Ziel des Fans, oder?

Wer also als Milchbubi daherkommt (ganz allgemein gesprochen, nicht persönlich nehmen!), aber den toughen Gangster gibt, macht sich imho einfach nur lächerlich.
Als Weißer ohnehin, da es wohl nur eine Handvoll weißer Rapper im englischsprachigen Raum gibt, aus dem diese Musik nunmal stammt, die auch von Schwarzen akzeptiert werden.
Ob das jetzt rassistisch ist, ist wiederum eine ganz andere Frage.

Original geschrieben von Zlicer

Noch ein Beispiel: Ein paar aus meiner Klasse hören so Sachen wie Nirwana, Foo Fighters und so weiter. Ich kann mit dem Zeugs nichts anfangen weils nicht mein Geschmack ist, habe es aber akzeptiert. Sie dagegen machen immer meine Musikrichtung schlecht, obwohl ich nie etwas negatives gegen ihre gesagt habe.



Dann ist das ein persönliches Defizit der entsprechenden Leute in Deiner Klasse.
Toleranz muss von beiden Seiten kommen.

Ich selbst hatte wirklich lange Jahre einen sehr engen Freund, dessen Musikgeschmack mich regelmäßig zur Weißglut gebracht hat - ebenso wie ihn meiner.
Ich habe ihn auch als Pseudo-Gangster bezeichnet, und er mich als Tier oder Urwaldmenschzwinkern

Wie es also in den Wald hineinruft...zwinkern

Aber dafür braucht man eine freundschaftliche Basis von gegenseitigem Respekt.
Dann kann man sich auch solche Scherze erlauben glücklich

Original geschrieben von Zlicer

Ist es nicht so dass alle "großen" Künstler von anderen beneidet werden und es versucht wird sie zu "stürzen"??



Sicherlich gibt es Neider.
Aber wahre Größe sucht eben seinesgleichen - da kann man sich anstellen wie man will und wird nie am Denkmal kratzen können.

Es ist im Übrigen sehr interessant die Musikgeschichte aus diesem Blickwinkel zu verfolgen.
Auch früher gab es ein paar Rivalitäten, doch die wurden persönlich geklärt - jeder, der die Fehde zwischen Guns N' Roses und Poison, bzw. Bon Jovi verfolgt hat, weiß, wovon ich sprechezwinkern

Geht man noch weiter zurück, fallen mir kaum noch Beispiele für sowas ein.

Original geschrieben von Zlicer

Außerdem halte ich Spiegel TV für nicht sehr seriös was solche Sachen angeht.... und außerdem wurde es entweder synchronisiert oder aber das Video ist einfach nur schlecht gemacht.



1. halte ich SpiegelTV für eine weitaus seriösere Quelle als jeden Wikipedia-Artikel oder Autobiographien.

2. ist das Video für Youtube von einem User recodiert worden, dabei sind Audio- und Videospur auseinander gerutscht.

Den Vorfall, der in Deinem Video beschrieben wird, habe ich beiläufig ebenfalls mitbekommen, ebenso wie Schießereien, die seine Bodyguards veranstaltet haben.
Ich weiß nicht, wie viel Wahrheit dabei ist... aber jeder schmückt sich mit den Federn, die er tragen will.

Original geschrieben von Mario Kramer

Aber was hat Bushido damit zutun? Die Beats und Songsachen macht ja nicht er, sondern seine Leute. Also woher hätte er das wissen sollen (jetzt auf dein YouTube-Beispiel bezogen)?



Sei doch bitte nicht naiv...
Sein Name steht auf dem Cover, und er ist mit Sicherheit der Rechteinhaber seiner Songs.
Wenn er also tatsächlich nichts davon gewusst haben will, wäre das umso peinlicher.
Ein klassisches Eigentor also.

Original geschrieben von Mario Kramer

Und das die Leute nur covern ist auch nicht korrekt. Zudem viele Interpreten einfach Teilstücke nehmen, umstylen und dann als eigene Dinger ausgeben. Also auch nichts anderes.



Falsch - verwendete Samples bedürfen afaik auch der Zustimmung der Rechteinhaber.
Komplette Cover ebenfalls.
Insofern ist da sehr wohl ein Unterschied, ob man covert oder samplet, oder schlichtweg dreist klaut.

Original geschrieben von Mario Kramer

Das man nicht kriminell wird ist ein Punkt der eigenen Einstellung, der Freunde mit denen man abhängt" aber auch den Weg den man im Leben für sich wählt.



Was Du sehr richtig als aktiven Entscheidungsprozess beschriebst, ist nur ein weiterer Punkt gegen das "Gangster"-Sein, oder nicht?

Irgendwann haben sich diese Pfeifen nämlich dafür entschieden auf alle Konsequenzen zu pfeifen und bei vollem Bewusstsein der Strafmaße dieses Rechtsstaates das entsprechende, gegenteilige Leben zu wählen.

Original geschrieben von Mario Kramer

Ich mag den Gangsta-Style, nicht die Taten einiger Deppen die Leute vermöbeln oder sowas. Aber ich steh halt auf diese harte Lebensart.



Wie trennst Du denn den Style von der Lebensart?
Entweder jemand ist ein wirklicher Gangster, oder er tut nur so.
Keine der beiden Alternativen spräche für die Person, oder?

Original geschrieben von Mario Kramer

Und die SpiegelTV-Sendung kenne ich auch, aber was soll diese aussagen??



Ganz einfach: Er ist nicht der Gangster, der er vorgibt zu sein.

Original geschrieben von Mario Kramer

Es ist doch totaler Schwachsinn wenn man behauptet, dass Gewalt nur aus einem zerstörtem Elternhaus-verhältnis entsteht.



Niemand hat das behauptet.
Was ich behaupte ist, dass Bushido ein Schaumschläger ist, der mit aller Gewalt versucht ein Image von sich zu etablieren, das beim geringsten Kratzen an der Oberfläche nicht aufrecht zu erhalten ist.

Original geschrieben von Mario Kramer

Er steht zu seiner Mutter und ja er lässt sich von ihr bekochen und was weiß ich nicht alles - aber dies gibt er auch in den Interviews immer alles offen zu. Was hat dies aber mit seiner Vergangenheit und dem Lebensstil zutun das er führte und auch jetzt noch führt?



1. ist seine Sicht auf die "klassische Rollenverteilung" mehr als antiquiert

2. ist es für das Gangster-Image kaum förderlich, wenn man noch bei Mama wohnt und sich von ihr bekochen und bewaschen lässt

Nur ein Beispiel: Nur weil ich etwas offen zugebe, und dazu stehe, bedeutet das noch lange nicht, dass es in Ordnung ist, oder?

Original geschrieben von Mario Kramer

Auch bei den Ami-Gangstern findest Du unter den prügelnden und mordenen Gangs jede Menge Leute bei den zu Hause alles harmonisch abgeht.



Siehst Du denn keinen Unterschied zwischen Harmonie daheim und ein Nesthäkchen sein, das so tut als wäre es ultrahart?

Ich finde dieses Gebaren mehr als nur lächerlich.

Original geschrieben von Mario Kramer

Ich bin schon sehr lange Fan von ihm, habe seine Demotapes usw. Daher würde ich die Behauptung einer oberflächlichen Betrachtung für mich nicht akzeptieren. Fan bin ich vom Menschen Bushido und nicht vom Rapperimage alleine.



Um es mal mit dem Soziologen Erving Goffman auszudrücken:

Jeder spielt Theater, weil er weiß, dass er von anderen beobachtet wird.
Somit schafft sich jeder selbst eine Fassade - inklusive standardisiertem Ausdrucksrepertoire mit Bühnenbild und Requisiten.

„Wenn ein Darsteller eine etablierte soziale Rolle übernimmt (z. B. Kellner), wird er feststellen, dass es bereits eine bestimmte Fassade für diese Rolle gibt.“

Letztenendes macht unsere Persönlichkeit das aus, von dem wir glauben, das andere von uns denken.

Wenn aber dir Rolle nicht mit der tatsächlichen Person übereinstimmt, ist das imho einfach nur plump und lächerlich.

Nichts anderes als das, und dass er dreist Musik klaut, kritisiere ichzwinkern
Beitrag vom 02.03.2010 - 17:24
Beitrags-Nr: 23813
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Max Hüttmann  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




Ein Thema wo die Meinungen außeinander gehen. Ich seh die Geschichte denk ich aber mal nochmal ne Nummer anders als z.b Tibor der mit soner Art von Musik gar nichts anfangen kann. Ich hab früher sehr viel oder fast ausschließlich deutschen Rap gehört und da gehörte Bushido auch dazu. Seine ersten Werke fand ich damals gut. Aber irgendwann kamen immer mehr Alben und immer schlechtere Texte und immer weniger Niveau. Die Texte sind mittlerweile jawohl sowas von schlecht.. dann die Live Konzerte... GROTTIG. Selten sowas schlechtes gesehen. Und jetzt bringt der "oberkrasse" bei seiner Mama wohnende auch noch nen Film raus ? Oh mein Gott... wie gesagt ich find den Typen einfach nur peinlich. Ja er ist erfolgreich mit dem was er macht, grade das find ich ja so bedenklich.. super Vorbild..
Beitrag vom 03.03.2010 - 13:03
Beitrags-Nr: 23829
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Zlicer  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




oh gott, was habe ich bloß getan? Ich habe nen Glaubenskrieg angezettelt^^

Ich frage mich immer warum man immer bei den pösen "Skandal-"Rappern hinter die Fassade guckt und nie bei z.B. TokioHotel oda so.... Und bei allen Skandalrappern wird auch nicht hinter die Fassade geguckt, wenn ich an Swiss denke heißt es immer der pöse, pöse Rapper kritisiert mit seinem Lied "Deutschland" den Sozialstaat. Aber warum er das macht hinterfragt niemand und guckt auch nicht aus welchem Umfeld er kommt. Sowas regt mich extremst auf.

@Max
Sind die Beats auf deiner Myspace-Seite alle von dir??

greetz Zlicer
Beitrag vom 03.03.2010 - 18:48
Beitrags-Nr: 23837
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Max Hüttmann  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




Also im player ist nen 10min. Ausschnit aus nem Set von mir und die Soundcloud-Verlinkungen ebenfalls ( =
Beitrag vom 04.03.2010 - 20:13
Beitrags-Nr: 23852
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Waivor ist offline Waivor  
RE: re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
411 Beiträge - Forenass


Waivor




Original geschrieben von Zlicer

Nur verstehe ich nicht wie man die Entscheidung eines Einzelnen diese Musik zu hören nicht akzeptieren kann sondern immer auf ihnen rumhackt.

Noch ein Beispiel: Ein paar aus meiner Klasse hören so Sachen wie Nirwana, Foo Fighters und so weiter. Ich kann mit dem Zeugs nichts anfangen weils nicht mein Geschmack ist, habe es aber akzeptiert. Sie dagegen machen immer meine Musikrichtung schlecht, obwohl ich nie etwas negatives gegen ihre gesagt habe.



Vielleicht hilft dir das einbisschen weiter zu verstehen warum so gehandelt wird: Wir sprechen hier von Musikgeschmack. Dahinter stecken immer Gruppen / Anhänger bzw. Fans, die diese Musikrichtung unterstützen. Logischerweise entstehen so immer Majoritäten und Minoritäten. Diejenigen, die in der Majorität sind pflegen nur die Informationen, die sie selbst in der Gruppe halten bzw. die die Majorität auszeichnet. Das macht jeder Einzelene aus der Majorität, denn wer will schon gerne ausgegrenzt werden. (Fachtermini: Informations Bias). Minoritäten hingegen genießen eine höhere Freiheit und sind nicht so stark an Gruppennormen gebunden. Diese Gruppen arbeiten nicht normativ/oberflächlich in ihrer Meinung sondern intrinsisch. D.h. sie berücksichtigen viele Aspekte und versuchen der Wahrheit auf den Grund zu gehen.

Ergo: Majoritäten: "Wer hat Recht?!", Minoritäten: "Was ist richtig?"

Wechselseitig betrachten sich Gruppen als Bedrohung für ihre eigene Struktur. Rede ich die bindenden Inhalt der einen Gruppe madig, so zerstöre ich ihre Struktur.

Den Film hab ich selbst nicht gesehen. Biographien interessieren mich auch relativ wenig, weil sie immer geschönt werden, vorallem von Größen, die noch aktiv sind.
Beitrag vom 06.03.2010 - 12:33
Beitrags-Nr: 23860
nach weiteren Posts von Waivor suchen Waivor`s Profil ansehen Waivor eine Kurznachricht senden Waivor zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Pia ist offline Pia  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
512 Beiträge - Forenrebell


Pia




DAS:

Bushido klaut schon wieder..

Peinlich, peinlich!
Beitrag vom 23.03.2010 - 18:07
Beitrags-Nr: 24494
nach weiteren Posts von Pia suchen Pia`s Profil ansehen Pia eine Kurznachricht senden Pia zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Zlicer  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




OK... das ist FAIL!!!!

Aber das wichtigste am Rap ist doch eigentlich nicht der Beat sondern der Text. Allerdings ist es deshalb nicht in Ordnung welche zu klauen.

greetz Zlicer
Beitrag vom 23.03.2010 - 20:04
Beitrags-Nr: 24496
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Mario Kramer ist online Mario Kramer  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Administrator
5171 Beiträge - Der, der zu seiner Frau sagt: "kennen wir uns?"


Mario Kramer




Jo das ist wirklich mies. Dabei hat er soviel Schotter und wirklich gute Leute im Team die das selber zusammenwerkeln könnten. Ich finde diese Aktionen von Ihm sind unnötig. Aber wie Zlicer schon schrieb, es geht um den Text glücklich

Dennoch finde auch ich das unterste Schublade. Auf anderer Seite wundert mich es schon arg, dass es jetzt erst rauskommt. Seine genannten Alben gibt es schon sehr lange im Handel. Komisch komisch

Gruß
Beitrag vom 23.03.2010 - 23:16
Beitrags-Nr: 24500
nach weiteren Posts von Mario Kramer suchen Mario Kramer`s Profil ansehen Mario Kramer eine Kurznachricht senden Mario Kramer`s Homepage besuchen Mario Kramer zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Gast Zlicer  
Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
Gast




Mario, du sprichst mir aus der Seele.
Eben holte mich meine Mutter zum Fernseher und zeigte mir aufgeregt eine Videotextseite, auf der die Überschrift lautete: Bushido als Plagiator überführt
Nun müssen ELF seiner Alben aus dem Verkauf genommen werden....... armer Kerl.

greetz Zlicer
Beitrag vom 23.03.2010 - 23:20
Beitrags-Nr: 24504
Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Waivor ist offline Waivor  
RE: Re: Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen 
411 Beiträge - Forenass


Waivor




Original geschrieben von Mario Kramer
Aber wie Zlicer schon schrieb, es geht um den Text glücklich



Hää.. Wie jetzt - Schild. Erm ... ist nun Rap Musik oder Lyrik? Meines Erachtens ist doch das Genre Teil der Musik?


Der Post wurde 1 mal editiert, zuletzt von Hannes Letsch am 25.03.2010 - 10:01.
Beitrag vom 25.03.2010 - 10:00
Beitrags-Nr: 24553
nach weiteren Posts von Waivor suchen Waivor`s Profil ansehen Waivor eine Kurznachricht senden Waivor zu deinen Freunden hinzufügen Diesen Beitrag ausdrucken zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen anzeigen
Seiten (1): (1)
vorheriges Thema   nächstes Thema

Forenübersicht » Community & Sonstiges » Off-Topic-Foren » Zeiten ändern dich Wer hat den FIlm gesehen
Gehe zu:  

Es ist / sind gerade 2 registrierte(r) Benutzer und 44 Gäste online. Neuester Benutzer: Latif Kütük
Mit 5192 Besuchern waren am 17.08.2015 - 00:12 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: Daniel Figiel, Mario Kramer
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004