Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion Zu den Profileinstellungen

Bei 3978 Beiträgen & 772 Themen in 49 Foren
  Login speichern
Einloggen Einloggen

Forenübersicht » Suchergebnisse

42 Treffer - Neue Suche
Seiten (3): (1) 2 3 weiter >
Autor Beitrag
Beitrag im Thema: Passender RAM für Acer Notebook
Nobody ist offline Nobody  
Re: Passender RAM für Acer Notebook
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Acer baut in den Notebook 4096 MB, DDR3 PC3-10600 ein. Sprich ganz stink normaler Sdram. Auslesbar ist das ganz fix mit CPUz. Everest etc benötigt man dazu nicht.

Das ein Tauschen des Rams wirklich etwas bringt wag ich zu bezweifeln. Den 4 GB reichen normal voll zu. Es sei denn du renderst mit der Kiste...

Wenn du Wirklich mehr Performance haben willst, Setze eine SSD ein und installiere darauf alles neu. Das ist das einfachste und Sinnvollste was du machen kannst.
eingetragen am 29.10.2013 - 18:42
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Immer dieses " NAT-Problem ...
Nobody ist offline Nobody  
Re: Immer dieses
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Das Programm kann keine Verbindung herstellen. Es versucht es aber die Pakete kommen nicht an es kommt zu einem Timeout.

Versuche es mit einen anderen Port und überprüfe ob alles richtig angeschlossen und eingestellt wurde.
eingetragen am 14.01.2013 - 18:06
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Themenicon WIN-7 + Downloadspeed ...
Nobody ist offline Nobody  
Re: WIN-7 + Downloadspeed ...
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Hallo,

Win 7 oder ein anderes OS kann von sich aus nichts an der Leitung machen bzw die Geschwindigkeit ändern. Das kann nur der User machen über diverse einstellungen. Die sind aber standartmäßig deaktiviert.

Möglich ist jedoch das der Server von dem der Download kommt drosselt entweder weil zuviel Travic anliegt oder weil es so festgelegt ist. Das letztere ist gänige Praxis bei diversen Server Betreibern.
eingetragen am 11.01.2013 - 15:58
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Themenicon Win-7 Verwaltung|Dienste ...Fehleranzeige
Nobody ist offline Nobody  
Re: Win-7 Verwaltung|Dienste ...Fehleranzeige
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Dann deaktiviere ihn. Dienste im Suchfeld eingeben, den dienst suchen, Starttyp ändern, fertig. Dann wird er nie mehr starten und gut.
eingetragen am 05.01.2013 - 19:32
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Themenicon Gadget für Windows 7
Nobody ist offline Nobody  
Re: Gadget für Windows 7
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Also ich finde Wireshark ganz nützlich. Vor allem weil ich damit mitlerweile überall auf meiner Straße Internet habe... ok das ist eine andere storry. Ich hab einmal Netmeter eingesetzt um einen Trojaner auszuräuchern. Ich denke das ist das was du suchst. Den Link hab ich hier;http://www.chip.de/downloads/NetMeter_42133567.html.

Ich hoffe das hilft dir.
eingetragen am 16.12.2012 - 19:29
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: 4 GB Arbeitsspeicher ...
Nobody ist offline Nobody  
Re: 4 GB Arbeitsspeicher ...
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Hast du ein 32 Bit System? Wenn ja dann ist das Logisch da 32 Bit nur 4 Gb Ram Adressieren kann. Da wird aber noch der Ram der Grafikkarte abgezogen.

Ansonsten ist auch ein auslese Fehler denkbar was nicht weiter problematisch ist da dennoch die 4 Gb genutzt werden. Das ist ein bekannter Bug der nie behoben wurde.

Im übrigen ist 4x1 GB auch nicht sooo ganz ideal. Das spielt hier aber nicht so die Rolle.
eingetragen am 27.10.2012 - 11:28
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Chipsatzkühlung was bringt's ?
Nobody ist offline Nobody  
Chipsatzkühlung was bringt's ?
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Chipsatzkühlung was bringt's ?

Bevor ihr weiter lest, Für Schäden die ihr Hardware, euch oder anderen zufügt die durch das befolgen dieses Reviews entstehen übernehme ich, Aquatuning oder die Forenbetreiber keinerlei Verantwortung.

Inhalt
1. Wofür eigentlich ersetzt man die Standardkühler ?
2. Aber was ist sinnvoll zu Kühlen ?
3. Demontage der Kühler
4. Montage der Kühler
5. Der Nutzen
6. Übertaktungs Werte
7. Fazit

Noch vor einigen Jahren war es so das nur die CPU einen Kühler hatte. Aber mittlerweile sind die Chipsätze so leistungsstark geworden das sie ebenfalls eine Kühlung brauchen. Das tritt besonders bei Mainboards auf die auf Gaming oder Overclocking abzielen. Hier findet man immer öfter auch Lüfter auf den Kühlern. Bestes Beispiel dafür ist zum Beispiel das Asrock Deluxe 3 oder 4.

Hier kühlt zusätzlich noch ein kleiner 40 mm Lüfter die Northbridge und die Spannungswandler. So kam man bald auf die Idee diese Kühler durch Wasserkühler zu ersetzen. So möchte hier untersuchen was es bringt wenn man sich so eine Kühlung einbaut.

1. Wofür eigentlich ersetzt man die Standardkühler ?

Doch wozu sollte man sich überhaupt Sorgen um die Abwärme der Chipsätze und Spannungswandler machen? Ist es nicht die Aufgabe der Mainboard-Hersteller, ein Mainboard zu liefern, dass ausreichend gut gekühlt ist, um selbst noch in einem passiv gekühlten System seiner Arbeit nachzugehen? Leider Nein, denn selbst wenn es so wäre, zeigen viele schlecht gekühlte Systeme, dass sie selbst einem Standard-Dauerbetrieb nicht standhalten. Das betrifft nicht nur die Gamer und Bench Systeme, deren Heatpipe-gekühlten Chipsätze im laufenden Betrieb dennoch die 100° C erklimmen können (je nach Chipsatz), sondern mittlerweile auch viele Standard-Systeme, deren Kühlkörper aus finanziellen Erwägungen unterdimensioniert sind. Und nicht zuletzt stellt sich auch die Frage nach der Lebenserwartung. Geht es nämlich nach dem Hersteller, dann muss lediglich der Garantiezeitraum überbrückt werden.

Natürlich erhofft man sich auch eine Leistungssteigerung des Systems damit man die CPU noch ein paar MHz höher bringen kann als wie sie vielleicht zur Zeit läuft.

2. Aber was ist sinnvoll zu Kühlen ?

Für einige Mainboards gibt es bereits fertige Komplett Kühler. Hier wird die South und Northbridge gekühlt.

Zusätzlich werden auch die Spannungswandler gekühlt. Solche Kühler gibt es allerdings nicht für jedes Board. Deshalb müssen die meisten auf universelle Kühler zurück greifen. Dadurch hat man aber eine höhere Flexibilität bei der Auswahl was man kühlt.


Denn bei den meisten Mainboards wird die Southbridge nicht sonderlich warm, denn über ihr erfolgt lediglich der Datentransfer und die Datensteuerung zwischen den Anschlüssen (z.B PCIe). So reicht dort der Standard Kühler aus. Weiterhin kann man Probleme bekommen wenn man den Southbridgekühler ersetzt. Denn dann kann es sein das man im Falle eines Sli Systems seine zweite Grafikkarte nicht mehr anstecken kann.

Die Northbridge sollte man schon Kühlen. Denn deren Aufgabe besteht in der Synchronisierung und Steuerung von breitbandigen Datentransfers wodurch sie in der Regel Relativ warm werden kann.


Ferner hat man noch Spannungswandler auf den Mainboard. Diese benötigen ebenfalls eine gute Kühlung da sie bei modernen Boards sehr warm werden. Über ihnen werden die 12V vom Netzteil auf z.B. die 1,2V für einen Prozessor oder einen Grafikchip umgewandelt.


Häufig sind auch die Spannungswandler Kühler mit dem Northbridgekühler über einer Heatpipe verbunden wodurch man faktisch gezwungen wird beide Kühler um zu Rüsten.


3. Demontage der Kühler

Die meisten Mainboard Kühler sind mit sogenannten Push Pins befestigt. Diese sind durch Löchern in dem Mainboard durchgesteckt und halten so Schraubenlos den Kühler auf den Chip.


Die Demontage dieser kann unter Umständen ein Problem sein. Oftmals sind diese sehr fest.


Am besten versucht man die Pushpins so zusammen zu drücken das sie wieder durch ihr Loch passen. Wenn das nicht möglich ist kommt man kaum umhin sie etwas zu zerstören. Am besten schneidet man ein Beinchen der Pushpins mit einen Seitenschneider ab wodurch man sie gut entfernen kann.


Allerdings muss man unbedingt darauf achten das man bei der Demontage keine Leiterbahnen des Mainboards beschädigt. Natürlich sollte man auch vor dem Umbau des Ganzen das Mainboard ausgiebig auf Fehler untersuchen und es auch einmal im Betrieb gehabt haben.

Manchmal sind die Kühler auch mittels Wärmeleitkleber mit den Chips Verklebt. Diese Kühler zu demontieren ist noch gefährlicher als mit Pushpins. Denn durch die mechanische Belastung beim demontieren kann der Chip Kaputt gehen.

Am besten legt man das Board in einer Plastiktüte und verschließt diese gut. Anschließend kommt das Board für eine Weile in den Tiefkühler. Nach ein paar Stunden nimmt man das Board heraus und bewegt den Kühler langsam abwechselnd in und entgegen der Uhrzeiger Richtung. Dadurch kann man den Kühler entfernen. Unter Umständen muss man aber diese Prozedur wiederholen.

Sollte das ganze keinen Erfolg bringen kann man noch das Board eine Weile bei 50 °C in den Backofen legen und ebenfalls Versuchen danach die Kühler zu entfernen.
Bei diesen Methoden muss man immer darauf achten das am Board sich kein Kondenswasser befindet und das man sich vor dem angreifen des Boards entlädt (Heizungsrohr angreifen.)

4. Montage der Kühler

Den passenden Kühler für sein Board montiert man nun so wie es in der beiliegenden Dokumentation des Kühlers aufgeführt ist (dies kann sich je nach Kühler und Board unterscheiden).

Im Testsystem mussten die Kühler mittels Schrauben die durch die ehemaligen Pushpinslöcher gesteckt und verschraubt wurden befestigt werden.
Hier bei sollte man darauf achten die Kühler nie zu Fest oder zu Locker zu montieren. Denn beides kann den Chip beschädigen. Weiterhin muss man darauf achten das der Kühler alles richtig abdeckt und die Wärmeleitpads gut sitzen.


Sinnvoll ist es ebenfalls die Anschlüsse schon vor dem einbauen der Kühler zu montieren. Und wenn es möglich ist auch die Verschlauchung möglichst weit vor zu bereiten. Denn auch hier können wieder Belastungen austreten die das Board beschädigen können. Die Reihenfolge in der die Kühler im Kreislauf liegen ist egal da bis auf ein 0,4 ° C die Temperatur überall im Kreislauf gleich ist.


5. Der Nutzen

Aber was bringt der Kühler Wechsel nun eigentlich ?
Um das zu vermitteln muss erst einmal das Testsystem vorgestellt werden.
Dieses bestand aus einem AsRock deluxe 3 welches einen AM 3 Sockel hat. Weiterhin kam ein AMD 1090T mit 4 GHz und zwei GTX 470 im Sli betrieb zum Einsatz.

Das besondere, die Grafikkarten und die CPU werden jeweils über einen separaten Kreislauf gekühlt.
[/IMG]

Die Mainboard kühler wurden In dem CPU Kreislauf mit eingebaut da dieser kühler als der Grafikkarten Kreislauf ist.


Gekühlt werden nur die Northbridge und die Spannungswandler. Die Southbridge Kühlung ist aufgrund des Sli Betriebes nicht möglich.Als Kühler kamen Anfitec Kühler zum Einsatz.

Als Ergebnis des Umbaus konnte festgestellt werden das die Temperatur im Gehäuse um bis zu 15 ° C , je nach Belastung des Systems, sank. Dadurch ist eine bessere Kühlung bei innen liegenden Radiatoren möglich.
Weiterhin entfiel der Lüfter der auf den Standard Kühler montiert war wodurch das ganze System ein wenig leiser wurde.
Die Temperaturen der CPU änderten sich nicht. So lief sie bei 24 °C Raum Temperatur vor wie nach dem Umbau bei 4 Ghz unter Prime mit 35 °C. Die Chipsatztemperatur ablesen war etwas schwieriger. Da kein Tool möglich Richtigen Werte liefern konnte. So nahm ich die Werte aus dem Bios an. Diese lagen vor dem Umbau bei 55 ° im normal betrieb und nach Prime bei lag die Temperatur bei 72 ° C. Nach dem Umbau lag die Temperatur konstant bei 28 ° C. Eine deutliche Temperatur verbesserung ist also bemerkbar.

6. Übertaktungs Werte

Jetzt haben wir gesehen was eine Chipsatzkühlung bei der Temperatur ausmacht. Aber hat die Kühlung Auswirkungen bei der Übertaktbarkeit der Komponenten ? Oder wirkt sich das ganze nicht auf das System aus ?

Wir verwenden wieder das gleiche Test System. Dazu wäre nur noch zu sagen das als RAM 4x2 GB G.skill RAM mit 1600mhz und CL 7-8-7-24 zum Einsatz kam. Als Netzteil wurde ein Antec True Power mit 750 W benutzt.

Ohne Chipsatzkühlung erreichen wir 4 GHz auf der CPU bei 1,4 V. Dieser Wert ist Primestaple und Alltags tauglich und lief mehrere Wochen so ohne Probleme.

Um diesen Wert zu erreichen wurde Der Multiplikator der CPU hoch gesetzt. Der PCIe Takt wurde von 100 auf 103 angehoben. Der HT Link liegt bei 2000mhz und der NB Takt wurde auf 2400 eingestellt ohne das die Voltage erhöht wurde. Der RAM wurde auf seinen Werten belassen. Weiteres höher stellen der Werte ist zwar möglich aber nach 20 – 40 Minuten Prime schaltete sich der PC einfach ab. In Spielen und anderen Anwendungen waren selbst 4,3 GHz noch stabil (mit angepassten Spannungen). Nach den Einbauen der Kühler liefen diese Werte ebenfalls noch ohne Probleme. Eine Takt Erhöhung auf 4,1 GHz stürzte Prime mit einen Bluescreen nach 2 h ab. Mit einer leichten Spannungserhöhung liefen auch die 4,1 GHz stabil. Bei 4,2 und 4,3 GHz konnte beobachtet werden das sie trotz Spannungserhöhung mit einen Bluescreen abstürzten. Allerdings nur in Prime und nach ca. 1,5 h. Eine weitere Erhöhung auf 4,4 GHz war mit meiner CPU nicht mehr möglich.

Den NB Takt konnte ich ebenfalls auf 2600 MHz anheben ohne das es Probleme gab. Dies ging jedoch mit einer Voltage Erhöung einher.

Um zu sehen was eine solche Kühlung bringt wenn man eine CPU hat die keinen Freien Multi hat. Dazu benutzte ich einen AMD 1055t mit der selben Hardware.
Diese CPU lief ohne Kühlung stabil mit 3,9 GHz Das jedoch mit 1,5 V. Mit einer Chipsatzkühlung Konnte bei gleicher Voltage eine Erhöung des Taktes auf 4,2 Ghz erfolgen. Natürlich musste dazu die Taktwerte der Chipsätze und des RAMs angepasst werden um ein stabiles Ergebnis zu erreichen. Ich denke hier ist auch der Grund zu suchen weshalb eine Chipsatzkühlung vor allem bei CPUs ohne freien Multi effektiv ist.

Ich möchte darauf hinweisen das die Werte abhängig von der Verwendeten Hardware ist und bei jedem individuell sind da jeder Chip, CPU etc. verschieden in seine OC Eigenschaften ist.

7. Fazit

Wie man anhand der Werte sehen kann bekommt man durchaus ein Kühleres und unter Umständen leiseres System als wenn man die Standardkühler behält. Das ganze erkauft man sich aber auch mit einem Garantie Verlust und der Gefahr bei der Montage sein Board zu zerstören. Jedoch erreicht man auch eine geringfügige Steigerung der Übertaktbarkeit des Systems. In wie weit man das benötigt oder in Kauf nimmt muss jeder für sich entscheiden.

Ich möchte mich für die freundliche Unterstützung bei Aquatuning bedanken.
eingetragen am 19.06.2011 - 13:17
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: How to; Sli auf allen Chipsätzen, So gehts.
Nobody ist offline Nobody  
Re: How to; Sli auf allen Chipsätzen, So gehts.
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Unbedingt das Update am ende des Treads beachten!
eingetragen am 29.04.2011 - 19:37
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Vollbestückung beim RAM
Nobody ist offline Nobody  
Re: Vollbestückung beim RAM
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Ja brauchst dich net zu entschuldigen. Aber schön wenn es dir gefähllt.
eingetragen am 24.03.2011 - 20:52
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: How to; Sli auf allen Chipsätzen, So gehts.
Nobody ist offline Nobody  
How to; Sli auf allen Chipsätzen, So gehts.
292 Beiträge - Forentipper

Nobody


Seit einiger Zeit ist bekannt das man Sli auf allen Chipsätzen verfügbar machen kann auch wenn diese es nicht offiziell Unterstützen. Wie man das erreichen kann und ob es Einschränkungen gibt versuche ich mit diesen kleinen Bericht zu erklären.

Eins vorneweg,
das Forum, dessen Betreiber oder ich, übernehmen keinerlei Haftung für Schäden die ihr euch, anderen, eurer oder fremder Hardware in irgend einer Form zufügt.
Das befolgen dieser Anleitung geschieht somit auf eigener Gefahr und Verantwortung !!!


Inhalt
1. Erklärung SLI
2. Wie funktioniert der Patch?
3. Garantie ?
4. Instalation
5. Leistungstests
6.Probleme, die auftreten können
7. Treiber update
8. Vergleichbares?
9. Fragen und Antworten
10. Fazit

1. Erklärung SLI/CF
Die Techniken SLI (Nvidias "Scalable Link Interface) und CF (AMD/ Crossfire) sind dafür gedacht, dass man mit zwei Grafikkarten deutlich mehr Bilder pro Sekunde bekommt als mit einer. Das machte in den Augen der Entwickler Sinn damit man Bildoptimierungen wie zB SSAA (Super Sampling Anti Aliasing) etc. dazu schalten kann ohne das man Leistungseinbrüche hat, wodurch es zum Ruckeln kommen kann. Voraussetzung dafür ist ein Chip auf dem Mainboard welcher das Ganze ermöglicht. Das Problem, Nvidia verlangt für eine Sli Zertifizierung Geld was die Mainboard Hersteller nicht immer bezahlen wollen.Wohingegen CF frei von Gebühren ist. Und hier setzt der Sli Patch an.

Die Funktionsweise ist ziemlich simpel. Der eine Chip berechnet im Sli/CF die gerade Bildzeilen, während der Chip der zweiten Karte die ungeraden Zeilen berechnet.
Zusätzlich müssen beide Chips noch Textur und Geometrie Informationen mit Einberechnen, was zu Verzögerungen führt. Zum Schluss wird das Bild dann zusammengerechnet und ausgegeben. Das Ganze geschieht natürlich sehr schnell, sodass man eigentlich nichts davon merkt.
Im 2D-Betrieb jedoch schleift die 3D-Grafikkarte das Signal einfach nur durch.
Voraussetzung für ein Sli;
- eine zweite Grafikkarte mit demselben Chip
- ein zweiter PCIe Anschluss auf eurem Mainboard.
- Das Mainboard muss mindestens Crossfire unterstützen
- ein ausreichend starkes Netzteil.

2. Wie funktioniert der Patch?
Wenn man also zwei Karten im Mainboard steckt, fragt der Treiber den Chipsatz ob er Sli zertifiziert ist. Wenn ja dann wird die Option Sli im Treiber Menü sichtbar. Wenn der Chipsatz aber Nein sagt, dann kann man mit der zweiten Karte maximal Physix berechnen lassen. Der Sli Patch hängt sich nun aber zwischen der Abfrage und antwortet für den Chipsatz mit Ja. Somit schaltet der Treiber die Sli Option dann auch frei.

3. Garantie ?
Falls man einen solchen Patch einsetzt sollte man sich im klaren sein das es keine Funktionsgarantie gibt und das es nicht suportet wird. Wenn man also mit einen Sli Patch sich das Mainboard oder die Grafikkarten zerstört hat man keinen anspruch auf Garantie. Allerdings läuft alles nur Softwareseitig ab und spätestens nach einer Formatierung ist der Sli patch nicht mehr vorhanden.
Auch ist es dann nicht mehr ersichtlich ob ein solcher Patch lief...

4. Instalation
Zuerst kommen wir also zur Installation. Hier gehe ich auf einer Nachträglichen und einer Installation auf einen neuen System ein.

Instalation auf einem neuen System
Zuerst installiert man Win 7 wie gewohnt auf den Datenträger und macht alle Updates, die gewünscht werden. Auch installiert man den aktuellen Treiber der Grafikkarten.

Nur die Programme, die man so mit installiert lässt, man erst einmal weg. Vor allem die Antivirensoftware.
Sobald das Geschehen startet man den PC neu und gibt nach der Anmeldung uac in die Suchleiste des Startmenüs ein. Somit kommt man ins Benutzerkontensteuerung hier muss man den Schiebebalgen ganz nach unten schieben.

Anschließend startet man den Sli Patch.

Und drückt auf Install.

Nach einer kleinen Wartezeit kommt die Meldung, dass es fertig installiert ist.

Nun startet man den PC wieder neu,wählt dabei das Sli OS,

und klickt anschließend mit der Rechten Maustaste auf dem Desktop und wählt im Kontext Menü den Treiber Eintrag Sli-und Physix Konfiguration festlegen.
Sofern der Patch gut gegangen ist, kann man nun Sli aktivieren.


Instalation auf einen bestehenden System
Bei einer Installation auf einen bestehenden Betriebssystem deinstalliert man zuerst den vorhandenen Treiber komplett und deaktiviert die Antivirensoftware.
Nach einen Neustart gibt man uac unter Ausführen ein und schiebt den Schiebebalgen ganz nach unten. Nach einen erneuten Neustart installiert man den Treiber neu. Anschließend startet man den Sli Patch als Admin und installiert ihn. Nach der Installation erfolgt wieder ein Neustart.
Nun kann man mit der rechten Maustaste auf den Desktop klicken und Nvidia Systemsteuerung auswählen. In dem Menü Sli-und Physix Konfiguration festlegen aktiviert man nun Sli.
Ich rate aber prinzipiell zu einer Neuinstalation des Betriebssystems, da es so deutlich weniger Probleme geben kann.

5. Leistungstests
Dann wollen wir doch einmal sehen was das Ganze so auf einen AMD System bringt.
Testsystem
Mainboard ist ein Asrock deluxe 3. Als CPU kommt ein AMD 1090t mit 4,2 GHz zum Einsatz. Dem stehen 8 GB RAM zur Seite. Die Grafikkarten sind zwei GTX 470 von evga wobei die Erste eine OC Version ist. Gespeist wird das Ganze von einem Antec True Power 750. Gekühlt werden die Grafikkarten und die CPU mit jeweils einer Wasserkühlung. Die Grafikkarten wurden nicht übertaktet nur die CPU lief auf 4,1 GHz.
Im Heaven-Benchmark sieht es ohne Sli so aus.

Mit Sli dagegen so.

Also doch eine Leistungssteigerung gegenüber einer einzelnen Karte.
Die Einstellungen waren alles auf Maximum.

Der Vantage benchmark zeigt ebenfalls deutliche zuwächse gegenüber einer einzel Karte.
ohne Sli

mit Sli

Die Einstellungen lagen bei den normalen Standarteinstellungen. Einzig Physix lies ich durch die CPU berechnen.

3D Mark 06 konnte nicht mit Sli umgehen was der geringe zuwachs an Punkten deutlich beweist.
ohne Sli

mit Sli

auch hier lies ich die Standardeinstellungen.

Bei dem Stalker Benchmark erschien nun ein deutliches Bild was Sli bewirken kann.
ohne Sli

mit Sli


Im Just Cause benchmark sieht man auch was Sli schaft.
ohne Sli

mit Sli


Natürlich kann man auch noch übertakten was die Leistung noch einmal erhöht.

Die Werte hier im Bild sind noch nicht das maximum.

6.Probleme, die auftreten können
Vor allem bei der Installation in einem alten Betriebssystem können Probleme auftreten. Die äußern sich dann darin, dass sich Sli nicht aktivieren lässt oder es unter Belastung zu Fehlern in der Bilddarstellung kommt.
Überprüft zu allererst, ob auch uac weiterhin aus ist. In seltenen Fällen kann auch die Antivirensoftware Probleme machen.
Hin und wieder kommt es auch vor, dass Treiberreste eines alten Grafikkartentreibers noch Probleme verursachen. Hier hilft neben einer Neuinstalation des Patches und des Treibers noch das Programm driversweaper.
Ansonsten kann man nicht viel mehr machen als den Sli Patch und den Treiber zu deinstallieren. Nachdem das geschehen ist, sollte man einen anderen Treiber nutzen. Wenn der Fehler weiterhin auftritt wiederholt man das Spiel mit der Ausnahme das man nicht Version 1.0, sondern Version 0.9 des Patches nutzt.
Sollte auch das nicht mit regulären Treibern funktionieren, hat man noch die Möglichkeit über einen gemoddeten Treiber zu nutzen. In der Regel sollten die meistens Funktionieren.Der Nachteil dabei ist allerdings das sie meist nicht so aktuell sind.
Weiterhin kann es sein das sich die Sli konfiguration manchmal ändert zumindest laut Treiber.

Deshalb sollte man hin und wieder im Treiber nachsehen ob das der Fall ist und die Sli Konfiguration aktualisieren.

7. Treiber update
Regelmäßig bringt Nvidia neue Treiber für ihre Grafikkarten raus. Diese kann man ohne Probleme nutzen allerdings sollte man bei der Installation mit dem Sli Patch beachten, das man ihn zuerst entfernt. Dazu ruft man den Slipatch auf und drückt uninstall.

Nach einen Neustart ist er dann nicht mehr vorhanden. Nun kann man den neuen Treiber wie gewohnt installieren. Nach einen erneuten Neustart schaltet man kurz seine Antivieren Software aus und installiert den Sli Patch. Wenn nach einen Neustart nun Sli wieder angeboten wird hat alles geklappt. Wenn der Rechner aber abschmiert, dann hat Nvidia etwas gegen den Sli Patch unternommen und man sollte das Ganze wieder rückgängig machen. Also Treiber und Sli Patch deinstallieren und wieder die letzte Konfiguration nehmen die funktioniert hat bis ein entsprechendes Update des Sli Patches verfügbar ist.

8. Vergleichbares ?
Ein solches System ist mit einen richtigen Sli System nur schwer zu vergleichen. Die Grafikleistung alleine stimmt überein. Allerdings haben die meisten richtigen Sli Boards I7 CPUs und die sind in der Regel stärker als ältere Intel und AMD CPUs. Somit wird der Wert der Grafikkarten in Benchmarks quasi gepusht was einen direkten Vergleich unmöglich macht. Allerdings sollte man wenn man Sli nutzt auch eine entsprechend starke CPU nutzen so würde ich einen AMD 955 mit ca. 3,8 Ghz als minimum ansehen.

9. Fragen und Antworten
Brauch ich eine Sli Brücke?

Nein, eine Sli Brücke wird weder für das einrichten noch für den Betrieb benötigt. Allerdings ist erreicht man durch ihr ein paar % mehr Leistung des Grafikkarten Gespannes. Daher ist sie empfehlenswert.

Mein Mainboard hat nur einen 16 er und 4er Anschluss, geht Sli dennoch?
Ja, sofern das Mainboard mindestens Crossfire unterstützt stellt das an sich kein Problem dar. Einzig die die Leistung ist geringer als wenn zwei mal 16 Lans vorhanden währen.Genau gesagt ist bei 16/4 Lans der Synchronisierungsaufwand extrem hoch, was den Leistungsgewinn unter Umständen relativieren könnte je nach Karte. Bei 16/8 und 8/8 Lan Anbindungen sieht das Ganze ähnlich aus.Man hat zwar einen Leistungsgewinn aber wird nie das erreichen, was bei 16/16 möglich wäre.

Wird dann der Grafikkarten RAM z.B 2+2 zu 4GB gebündelt?
Nein, jeder Karte steht nur der ihr verfügbare Speicher zur Verfügung.

Brauch ich extra Kühlung dafür im PC?
Nein, sofern das Gehäuse gut durchlüftet wird, stellt eine zweite Karte kein Problem dar.

Eine Karte wird wärmer als die andere. Ist das Normal?
Ja, die Hauptkarte, also da wo der Monitor dran hängt, wird bei Sli immer etwas Wärmer sein als die zweite Karte.

Kann ich eine normale und eine OC Version meiner Grafikkarte nutzen?
Ja das ist ohne Probleme möglich. Auch stellt es kein Problem dar, wenn die Karten ein unterschiedliches BIOS oder vom anderen Herstellern sind.

Entstehen durch diese Lösung mehr Mikroruckler ?
Nein, Mikroruckler(Abweichungen von der regelmäßigen Bildausgabe) Haben nichts damit zu tun ob das Board nun Sli offiziell unterstützt oder nicht.

Unternimmt Nvidia etwas dagegen?
Ja Nvidia möchte das Ganze nicht und implementiert in seinen Treibern eine Funktion, die den PC umgehend abstürzen lässt, wenn ein solcher Patch erkannt wird.
Allerdings kamm diese Funktion nie zum Tragen, da die Entwickler des Ganzen schon etwas dagegen getan haben.

Welches Betriebssystem kann ich benutzen?
Der Sli Patch funktioniert unter XP 32/64Bit, Vista 32/64 Bit und unter Win 7 32/64 Bit.
Linux Versionen werden leider genau so wenig unterstützt wie Mac.

10. Fazit
Sli auf nicht Sli Boards geht mitlerweile ohne Probleme. Man hat enorm Leistung ohne dabei große Einschnitte hin nehmen zu müssen. Allerdings wird sich die Leistung durch die üblichen Multi GPU Problemchen (Höherer Stromverbrauch, evtl Mikroruckler,mehr Abwärme) erkauft Diese sind allerdings keinesfalls stärker als mit einem normalem Sli System. Wer also ein Sli System haben will aber kein Zertifiziertes Board hat, für denjenigen ist der Sli patch eine mögliche Option.

Hinweis; Dieses Review gibt den derzeitigen Stand wieder. Sollte es bereits einen Tread dazu geben ist dieser als Ergänzung bzw als Update anzusehen.
Weitere Informationen und den Download findet ihr auf der Seite des Patches.

Achtung Der Nvidia Treiber 270.xx ist nicht mit dem Sli Patch Kompatibel !! sollte man diesen Treiber zusammen mit den Patch installieren kommt es zu einen Trastischen Leistungseinbruch in allen 3D Anwendungen. Daher sollte man weiter auf den älteren Treiber setzen der noch Funktioniert.
Des weiteren kann die Windows reperatur ebenfalls den Sli Patch aufheben weswegen man unter Umständen ihn erneut Installieren muss.
Mit dem Service Pack 1 gibt es keine Probleme. Die derzeitige Version 1.2 Beta behebt diese Fehler noch nicht.


Der Post wurde 4 mal editiert, zuletzt von Nobody am 29.04.2011 - 19:37.
eingetragen am 24.03.2011 - 18:25
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Vollbestückung beim RAM
Nobody ist offline Nobody  
Vollbestückung beim RAM
292 Beiträge - Forentipper

Nobody

Arbeitsspeicher oder auch RAM, früher teuer aber heute günstig zu bekommen. Daher kommen viele auf die Idee ,, Hey warum 4 Gb wenn 8 Gb doch auch nicht so teuer sind.
Aber lohnt sich das? Lohnt es sich den Arbeitsspeicher auf 8 Gb aufzurüsten? Merkt man etwas von den Mehrkosten oder kann an sich das schenken?

Ich möchte mich noch bei Exceleram für die freundliche Unterstützung bedanken.

Inhalt
1. Was macht der Arbeitsspeicher ?
2. Das Testsystem
3. Der Unterschied zwischen 2x2 und 4x2
4. Acht Gb braucht kein Mensch
5. Warum sollte man nicht zu wenig RAM haben ?
6. Unterschiede zwischen CL 9 und CL 7 ?
7. Mehr voltage ?
8. Fazit

1. Was macht der Arbeitsspeicher ?
Jedes Programm, das ihr öffnet, füllt den Arbeitsspeicher mit Daten. Diese Daten im Arbeitsspeicher werden temporär also zeitweise gespeichert.Um dann von der CPU verarbeitet zu werden. Ein kleiner Teil des RAMs dient als sogenannter Cachespeicher. Er ist direkt mit dem Prozessor verbunden und erlaubt besonders schnelle Zugriffe auf Daten. Im Cache werden deshalb zwischenzeitlich Daten gespeichert, die während des Arbeitens am Computer besonders häufig gebraucht werden. Die Speicherung erfolgt stets nur kurze Zeit; seltener verwendete Daten im Cache werden durch aktuell häufiger genutzte ersetzt.
Das Ganze kann nicht auf der Festplatte geschehen, da diese anders als der Arbeitsspeicher zu hohe Zugriffszeiten hat.
Und der Prozessor müsste sonst zu warten, bis er neue Daten zur Verarbeitung bekommt. Der Nachteil des Arbeitsspeichers: Er kann nicht dauerhaft speichern. Wenn also der Strom weg ist, auch der Inhalt weg.

2. Das Testsystem
Als CPU kommt ein AMD 1055t zum Einsatz und später ein AMD 1090t. Er sitzt auf einen Asrock deluxe 3. Der RAM kommt von Excelram und hat die Bezeichnung E30101B "Black Sark" Als Referenz und zum vergleichen der Werte kommt Ein Kit von G.skill zum Einsatz.
Als Grafiklösung kommt ein Sli Gespann aus zwei GTX 470 zum Einsatz.
Das Netzteil ist ein Antec True power mit 750 W.
Als Betriebssystem wird Win 7 Ultimate genutzt welches neu aufgesetzt auf einer Festplatte bereitliegt. Das BIOS ist die aktuelle 1,90 Version. Alle Treiber wurden installiert.
Die Stabilität wurde mit den Programm Prime getestet. Eine Stunde erachte ich als stabil an. Alle Tests wurden drei Mal wiederholt. Die Auslastung der Komponenten wurde mit dem Taskmanager beobachtet.

3. Der Unterschied zwischen 2x2 und 4x2
Zuerst widmen wir uns mal der Aussage, dass man mit vier mal zwei Gb Riegel Overcklockingpotenzial verliert.Oder das man die voltage erhöhen muss.
Zuerst der Test mit zwei, zwei Gb Riegel.
Da es sich um keine Black Edition bei dem Prozessor handelt, muss über den FSB getaktet werden. Somit wird auch der RAM mit getaktet.
Nach einigen Versuchen stellte sich dann heraus das man 3,95 GHz prime staple bei 1,45 V Kernspannung erhält. Mehr war nicht möglich.
Hinweis, die werte können unterschiedlich sein, da jedes Bauteil unterschiedlich ist.
Anschließend stecken wir noch zwei Riegel in das Board und testen erneut.Nach einen BIOS-Reset und wurden die Werte wieder eingestellt aber ich musste feststellen, dass der Rechner nicht mehr stabil lief. Erst mit einen Takt von 3,9 GHz konnte ich feststellen, dass der Rechner wieder stabil lief.
Um festzustellen, an was das liegt, ob nun an 8 Gb, dem RAM, oder dem Board wurden zwei Riegel mit jeweils vier Gb eingesteckt. Das Ergebnis wahren diesmal 3,95 GHz ebenfalls Prime staple. Allerdings wahren 3,96 GHz in zwei von drei Messungen staple.
Also stimmt es das eine Vollbestückung taktungspotenzial schlugt.
Wirklich ? Das hab ich mir auch überlegt und habe mir ein weiteres Board besorgt mit gleichen Chipsatz aber nicht von Asrock oder Asus sondern von Gigabyte und zwar ein GA-890FXA-UD5 890FX.
Also wieder das Ganze erst mit zwei mal zwei Gb. Ergebnis 3,94 GHz. Etwas weniger als mit dem Asrock was mich etwas verwundert hat. Aber darum ging es auch nicht. Jedenfalls nach einen BIOS-Reset gab es nun vier mal zwei Gb und nach erneuten Takten stellte sich 3,93 heraus wobei die 3,94 durchaus Prime staple waren aber es im Betrieb zu Problemen kamm. Diese äußerten sich in Bluescreens nach einer Weile.
Demnach sah ich sie zwar als Prime staple an aber nicht wirklich stabil.
Anschließend kommen nun die zwei mal vier Gb Riegel zum Einsatz. Ergebnis 3,94 GHz staple.
Daraus ziehe ich das man mit vier Riegel also einer Vollbesetzung des Boards durchaus etwas an Leistung verliert. Aber die paar MHz merkt man in keinster Weiße sofern man kein extrem OC ist. Demnach würde ich das Ganze nicht wirklich als Verkaufsargument werten. Was man sich kauft.
Aber hängt das Ganze von der CPU ab? Diese Frage kamm in mir dann doch auf.
Also ersetzte ich den 1055t durch einen AMD 1090t.
Aber auch hier bot sich dasselbe Bild. Bei einer Vollbestückung mit vier mal zwei Gb sind die Übertaktungsergebnisse schlechter als mit nur zwei Riegeln.
Also ja eine Vollbestückung kostet Taktpotenzial, was leider unvermeidlich ist. Versuche mit den Rams mehr Volltage zu geben blieben auch ohne Auswirkungen. Allerdings ist das Ganze wirklich sehr begrenzt. Und wenn man nicht gerade extrem Overcklocker ist wird man den Effekt nicht bemerken und auf die paar MHz verzichten können.


4. Acht Gb braucht kein Mensch.
So oder ähnlich liest man es oft. Aber wie viel braucht man dann nun? Das betrachten wir an diversen Nutzern. Alle haben aber ein 64-Bit-OS.
Da hätten wir Nutzer Nummer eins. Nutzer Nummer eins ist ein normaler PC-User bei den der Rechner gehen muss und das wars. Er spielt keine Spiele er schaut bestenfalls mal ein Film an oder surft im Netz.
Ausgehend davon verbraucht er beim Surfen ca.. 1,61 Gb an Platz im RAM. Dabei sind Virenscanner, ICQ, Browser, Mediaplayer offen. Demzufolge braucht ein solcher Benutzer keine 8 Gb. vier Gb reichen hier völlig zu. Selbst zwei Gb also die Mindest-Voraussetzung für ein Win 7 was flüssig laufen soll reicht hier gerade noch so.

Dann kommt der Spieler dran. Dieser User spielt hauptsächlich am PC.
Hier können 8 Gb schon manchmal Sinn machen.
Viele Spiele sei es nun Mafia 2, Bioshock, Call of Durty..... Benötigen ungefähr mit Windows, Virenscanner, Mediaplayer ca.2,5 Gb An RAM.Selbst hier reichen noch vier Gb zu. Aber einige Spiele verbrauchen in der Konstellation bedeutend mehr. Zum Beispiel verbraucht Batelfield4free ganze 3,5 Gb was schon Hart an der Grenze ist.

Zu guter Letzt der Hobby Fotograf
Er ist der Einzige der so eine Speicher menge derzeit zu nutzen vermag.
Photoshop, Bilder bearbeiten,Filme umwandeln das alles benötigt viel Speicherplatz. So verbrauchte ich während meiner Teste bei einem Full HD Video umwandeln sowie Effekte einfügen ganze 7 Gb an RAM. Sicher sind solche Speicherauslastungen eher selten aber sie kommen eben doch vor.

Demnach lässt sich auch hier sagen, dass man selber entscheiden muss, was man will. Ungeachtet derer die sagen wollen hey ich hab xx Gb RAM im Rechner machen 8 Gb wirklich nur Sinn Wenn man entsprechend Fotos bearbeitet oder eben auch öfters Videos Umwandelt.


5. Warum sollte man nicht zu wenig RAM haben ?
Naja das ist schnell beantwortet. Wenn der RAM zu voll wird wird ausgelagert auf die Festplatte. Und da diese Langsammer ist als der wird das Arbeitstempo eben deutlich langsamer. So kamm es eben zu den Spruch RAM ist durch nichts zu ersetzen außer durch mehr RAM.
Aber eine Fraktion habe ich bei meinen Tests vergessen. Denn Wenn man viel RAM hat kann man auch eine RAM Disk erstellen.
Bei einer RAM Disk werden Teile vom RAM genommen und als Datenträger behandelt. Das bietet den Vorteil das Programme, die in ihr geladen werden, deutlich schneller sind als von einer normalen Festplatte.Aber man hat eben auch den Nachteil das nach einen Neustart alles aus einer RAM Disk weg ist, sofern es nicht extern gesichert wurde. Auch dauert es beim System Start länger da alles erst in die RAM Disk geladen werden muss.
Getestet habe ich das Ganze natürlich auch.
So brauchte ich bei einen Systemstart der via SSD von 21 Sekunden. Wenn ich nun eine RAM Disk eingerichtet habe von nur einen GB benötigte das System 14 Sekunden länger, bis es bereit zum Arbeiten war. Auch das Herunter Fahren dauerte insgesamt 3 Sekunden länger als ohne RAM Disk.
Allerdings geraden RAM Disks immer mehr in den Hintergrund. Das kommt einmal daher das sich eine RAM disk durch SSDs immer weniger lohnt und da die Betriebssysteme mit genügend RAM auch umgehen können.


Merkt man aber subjektiv etwas das man ein schnelleres System hat?
Nein. Das merkt man nicht. Ist auch logisch, wenn man sieht, dass es Windows gerade mal schafft, mit ein Paar Programmen 1 Gb zu füllen.

6. Unterschiede zwischen CL 9 und CL 7 ?
Ja da gibt es einen Unterschied zumindest für einen Teil.
Der Teil sind die, die gerne ihre Systeme etwas übertakten wollen und ein AMD-System haben. Hier stellte sich heraus, dass man mit 4x2 Gb RAM basierend auf CL7 höhere Taktungsergebnisse erzielen konnte als mit CL9. Das ganze blieb auch bei 2x2 Gb so.
Das ganze konnte ich sowohl bei einen AMD 1055t als auch einen AMD 1090t feststellen.
Mit CL 9er RAM lief der 1055t auf 3,9 GHz stabil mit 1,46 V. Mehr war nicht mehr möglich da ansonsten bei Prime, die abstürze kamen.
Nach einen Wechsel auf CL7 wurden aus den 3,9 GHz gleich mal 4 GHz. Bei gleicher Volltage und gleichen Einstellungen. Das gleiche gilt für den 1090t, was mich persönlich am meisten überraschte.
Da hier eigentlich mehr mit den Multi übertaktet wird sollten der RAM eigentlich nicht so spürbar sein.
Dennoch kam es zu einer Verbesserung des Taktes von 4,3 auf 4,35 GHz bei gleichen Einstellungen. Ich denke das liegt daran, dass der Memory-Controller bei AMD in der CPU sitzt. Da bringt es eben mehr die Daten in kürzeren Zyklen weiter zu geben. Auf einen Intel System konnte ich noch nicht Testen. Aber ich denke, dass es bei den neueren Intel Systemen ebenfalls so ist, das sich CL7 ebenfalls im Takt bemerkbar macht. Da der Speicherkontrolle da ebenfalls unter dem IHS (integrierter Headspreader) sitzt.

7. Mehr voltage ?
Manchmal hört man noch das man bei einer Vollbestückung die Voltage des RAMs hochsetzen muss. Stimmt das ?
Bei mir konnte ich ein solches Verhalten nicht feststellen bei keinen Board musste ich aufgrund Probleme die RAM voltage hoch setzen. Weder bei Intel Sockeln noch bei AMD Sockel. Das konnte ich bei ca 9 verschiedene Boards Testen bei dennen ich eine Vollbestückung einsetzte.

8. Fazit
In einigen Szenatien ist eine Vollbestückung nicht zu empfehlen aber in den meisten fällen ist es egal da der unterschied für die meisten Anwender nicht relevant. Demnach sollte einer Vollbestückung nichts im Wege stehen. Die andere Frage ist nur ob man die Ram menge auch benötigt.
Ich möchte allerdings noch darauf Hinweisen das die Ergebnise bei jeden anders ausfallen können da jeder Ram,Board und CPU anders ist.

eingetragen am 13.03.2011 - 15:22
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Lautsprechersymbol in Taskleiste weg
Nobody ist offline Nobody  
Re: Lautsprechersymbol in Taskleiste weg
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Ja ich weiß blau weiß ist keine schlechte Farblösungzwinkern

Ich nehm ja auch Win fürs zocken. Aber ok wenn es funktioniert hat ist ja alles supie. ansonsten hätte man mal regedit in die suchleiste tippern müssen und dann dort was ändern.
eingetragen am 06.03.2011 - 19:25
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Lautsprechersymbol in Taskleiste weg
Nobody ist offline Nobody  
Re: Lautsprechersymbol in Taskleiste weg
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Naja eigentlich sollte das Problem seit Vista behoben sein. Ich kann mir höchstens Vorstellen das du Patchsammlung eins auch Servicepack eins instaliert hast und die entsprechende Datei Beschädigt hast. Währe ja nichts neues wenn man an den 3. Patchday denkt wo ein Update dafür gesorgt hat das bei einigen Win 7 user die Partitionstabelle mal eben ausradiert wurde.
Aber da im Grunde seit xp nicht vieles geändert wurde, was ging versuchs mal damit.
http://www.winboard.org/forum/attachments/winxp-64-bit-version/9515d1146386935-wenn-die-trayicons-mal-wieder-verschwinden-systemtray.zip
Das ist die datei die das Problem bei XP behoben hat.


Der Post wurde 3 mal editiert, zuletzt von Nobody am 06.03.2011 - 10:46.
eingetragen am 06.03.2011 - 10:42
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Themenicon Welches RocketDock?
Nobody ist offline Nobody  
Re: Welches RocketDock?
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Mal ne frage was machst du eigentlich mit Windows ? Du weist das das ein hoch entfindliches OS ist was bei der kleinsten unanehmlichkeit gleich Blau wird ?zwinkern

Mein Tip; nimm ein richtiges OS nimm eine Linux distribution. glücklich

Ansonsten nimm mal Star dock. Das verwende ich. Ich hab es am linken Rand liegen und wenn ich mit dem Mauszeiger den Rand berühre erscheint es.
eingetragen am 06.03.2011 - 10:32
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Lautsprechersymbol in Taskleiste weg
Nobody ist offline Nobody  
Re: Lautsprechersymbol in Taskleiste weg
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Mit den Soundtreiber kann man es versuchen aber meiner auffassung nach ist es mehr ein Fehler in Windows.

Di wiederherstellung ändert nichts an deinen Daten oder Programmen. Daher würde ich pauschal sagen das wenn etwas verstellt ist die hilft.

Bevor du nun aber groß anfängst in der regestry rum zu tickern (währe der nächste schritt) Lade dir mal die trial von tne up. dort gab es soweit ich das noch weiß einen Punkt der solche fehler beheben kann.
eingetragen am 05.03.2011 - 19:02
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Lautsprechersymbol in Taskleiste weg
Nobody ist offline Nobody  
Re: Lautsprechersymbol in Taskleiste weg
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Ich hab ne idee. Instaliere das ganze OS neu. Dann gehts wieder glücklich

Nicht so gut ?

na gut eben anders.

Dort müstest du eine Option haben die da heist Standart Verhalten für Sysmbole wieder herstellen. Versuch das einmal. Wenn das nicht hilft versuch einen Wiederherstelung des Systems mit sichern und wiederherstellen in der Systemsteuerung. Wenn das nicht hilft wirds hässlich und unputzich zugleich.
eingetragen am 05.03.2011 - 18:42
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Mehr Durchmesser am Schlauch,was bringts ?
Nobody ist offline Nobody  
Mehr Durchmesser am Schlauch,was bringts ?
292 Beiträge - Forentipper

Nobody


Inhalt
1. Anschlüsse an sich
2. Die Montage
3. Testsystem
4. Die Testläufe
5. Auswertung
6. Gefahren
7. Lohnt sich das für mich ?

Und wieder ein neuer Artikel aus dem Nobody Testlabor.
Diesmal hab ich mir die Frage gestellt, ja was bringt, es denn eigentlich einen dickeren Schlauch zu verwenden?
Manche Sagen ,,Ja das bringt viel" andere meinen ,,Show, mehr ist das nicht".
Also sagte ich mir Probieren wir es aus.

Gleichzeitig wollte ich sehen ob sich Tüllen wirklich für Wakü Systeme eignen und wie groß die Gefahr ist, die von ihnen ausgehen kann.

1. Anschlüsse an sich

Kommen wir nun erst mal zu den Anschlüssen allgemein.
Die Tüllen haben eine gerade Kontaktfläche über der der Schlauch lediglich rüber geschoben wird.

Entgegen den Schraubtüllen bieten diese den Vorteil, das sie über keine Querschnittsverengung verfügen. Das macht sie gerade für Highflow Systeme sehr interessant. Der Nachteil bei der ganzen Sache ist aber das man bei dem Schlauch entweder Schlauch schellen verwenden sollte oder sich de Schlauch sehr mühsam anbringen lässt.

Im Bild sieht man das in der Tülle keine verengungen vorhanden sind.

Ich habe 10 mm Tüllen verwendet die Maße sind
Gewindelänge: 6mm
Anschlussinnendurchmesser: 10m
Oberer Anschlussaußenring: 12,4mm
Mittlere Schlauchauflagefläche: 11,6mm
Schlüsselweite: 16mm
Und dazu verwendete ich 13/10 mm Schlauch.
Außendurchmesser: 13mm
Innendurchmesser: 10mm
Wie man sieht, passen die Maße nicht gerade zusammen deswegen muss man bei der Montage zu einen Trick greifen. Man hält das Schlauchende in kochendes Wasser und schiebt ihn dann über den Anschluss. Nach einer Weile bekommt man aber den Schlauch nicht mehr vom Anschluss zumindest ohne Schneiden.
Bei Anschlüssen welche zwei unterschiedliche Durchmesser haben, wie diese hier

muss man nicht dazu greifen. Allerdings entfehle ich hier eine Schlauch schelle einzusetzen.

Bei den Schlauch werden nun einige sagen, dass dieser aufgrund der geringen Wandstärke sich schlecht verlegen lässt und schnell knickt.
Ja, das stimmt. Allerdings kann man sich bei engen Radien mit zwei dingen behelfen.
Bis zu einen bestimmten Radius kann man Knickschutzfedern verwenden.
Wenn das nicht mehr reicht, dann nimmt man mit den Schlauch den Radius, den man braucht, füllt den Innenraum mit einen geeigneten Material aus, und fixiert ihn dann noch. Anschließend hält man das ganze Mal für ein paar Sekunden in kochendes Wasser und lässt es dann so ein paar Stunden liegen. Nachdem man dann die Fixierungen entfernt hat, bleibt der Schlauch in der Form und ist fertig zum Verbauen.

Bei den Schraubtüllen sieht es etwas anders aus. Hier wird der Schlauch durch Verschrauben am Anschluss gehalten, wodurch keine weitere Sicherung nötig ist.

Der kleine Nachteil dieser Anschlüsse ist, dass jeder Anschluss eine Verengung ist und somit den Durchfluss behindert und verringert. Diese Verengung sieht man hier in diesem Bild.

In der Regel lassen sie sich aber besser montieren als Tüllen. Egal welche größe man verwendet.
Aber warum ist in dem Anschluss eine solche Verengung ?
Das hängt mit der konstruktion dieser Anschlüsse zusammen. Damit man den Schlauch sauber mit der Anschlussmutter befestigen kann musste man einen Abstand zwischen Mutter und Anschluss schaffen damit der Schlauch zwischen beiden festgezogen werden kann.
Bei den Schraubtüllen verwendete ich 11/8 mm Schlauch und die passenden 11/8 mm Anschlüsse.

Beide Anschlussarten gibt es als Metall Anschlüsse und Plastik Anschlüsse. Dennoch empfehle ich die Metall Anschlüsse da diese stabiler sind, als die Plaste Anschlüsse. Den optischen Aspekt Überlasse ich jeden selber.


2. Die Montage
Wie bereits erwähnt war die Montage der Tüllen um einiges aufwendiger als der der Schraubtüllen.
Das resultierte auf der Tatsache, dass ich kochendes Wasser verwenden musste und es ein gewisser Kraftaufwand ist die Schläuche komplett über die Tüllen zu ziehen. Und wenn etwas falsch ist, muss man den Schlauch aufschneiden. Und neu verlegen und befestigen. Unter umständen kann es aber sein das man mit hin und her bewegen des Schlauches, es schaft ihn vom Anschluss runter zu bekommen.
Dass alles entfiel bei den Schraubtüllen. Hier muss man ja einfach nur den Schlauch über den Anschluss stecken und dann mit der Mutter festziehen.

Bei dem Anschlüssen empfehle ich den Dichtungsring sofern an den Anschlüssen vorhanden vorher mit destillierten Wasser etwas zu reinigen.

3. Testsystem

Nach der Installation kommt nun das Testen. Dazu beschreibe ich zuerst, wie das Ganze vonstattenging und was alles im Kreislauf hing.
Getestet wird in einen Coolermaster Stacker, was etwas verändert wird.
Die Hardware besteht aus einen Asrock deluxe 3, worauf eine AMD 1090t mit 4,1 GHz sitzt. Unterstützt wird er durch 8 GB RAM. Das Bild liefern zwei GTX 470 im Sli.

Gekühlt wird lediglich die CPU und die beiden Grafikkarten. Das Besondere dabei die Grafikkarten und die CPU haben jeweils ihren eigenen Kreislauf.

Als Testkreislauf nehme ich in den Grafikkarten Kreislauf, da dieser mit Abstand am meisten Widerstand bietet. Ein Grafikkarten Kühler kostet ca. 12 L Durchfluss und ich habe durch das Sli zwei Stück...
Als Pumpe kommt eine Phobya DC 12-400 zum Einsatz. Die Grafikkarten Kühler sind von aquacomputer und gekühlt wird das Ganze durch einen 420er Phobya Radiator.
Insgesamt wurden in den Kreislauf 1,9 m Schlauch verbaut.
Der Kreislauf sieht so aus. Pumpe → Filter → 1. Kühler → 2. Kühler → Radiator → Durchflussmesser → AGB → Pumpe
insgesamt wurden 20 Anschlüsse verbaut, wovon drei 45 ° Anschlüsse waren.

Um Last zu simulieren lies ich Furmark eine Stunde laufen.
Idle hieß, dass kein Programm geöffnet war. Die Raumtemperatur betrug immer 24 °C
getestet wurde jeweils eine Stunde nach einschalten und dann aller 30 Minuten. Alle Testes wurden siebenmal wiederholt. Aus den ermittelten Ergebnissen wurde dann ein Mittelwert gebildet.


4. Die Testläufe

Zuerst testete ich die 11/8mm Schraubtüllen.
Die Temperaturen der Grafikkarten lagen im idle bei 35 ° für die Haupt und 31 ° für die sekundäre Karte.
Unter Last gingen beide Karten auf 58 °und 55°. In Sli Systemen ist die Hauptkarte immer Wärmer als die zweite Karte. Die Hauptkarte ist die an der der Monitor angeschlossen ist.
Dabei stand ein Durchfluss von 75 Litern zur Verfügung. Die Wassertemperatur lag im idle bei 25,8° und unter Last bei 32,4°.
Eine zeitliche Veränderung der Werte konnte ich nicht feststellen.

Danach kommen wir zum Testen der 13/10-mm-Anschraubtüllen.
Hier lag die Temperatur ebenfalls im idle bei 35/31 ° C ebenso sah es unter Last aus hier liegen wieder beide Karten bei 58/55°. Der Durchfluss lag bei diesen Anschlüssen bei 85 Litern.
Eine zeitliche Änderung der Werte konnte ich auch hier wieder nicht feststellen. Lediglich erschien es mir, das die Werte in einzelnen Messungen etwas besser waren als bei den ersten Tests. Aber durch das zusammen Rechnen wurde der Effekt verschluckt.

Und zu guter Letzt kommen wir zu den Tüllen.
Hier konnte man einen Temperaturunterschied endlich feststellen. Dieser lag aber bei einen Grad. Somit liegen die Temperaturen bei 33/30 ° im idle und 56/54 ° unter last.
Der Durchfluss betrug hier 95 Liter. Aber auch hier konnte ich einen Zeitlichen unterschied nicht Feststellen.

5. Auswertung
Was sagen uns also die Werte? Oder was belegen sie?

Der Durchfluss bringt keine nennenswerte Temperatur Verbesserung im Kreislauf. Im Allgemeinen sagt man das ca. bei 60 Liter eine Grenze erreicht ist, an der eine Verbesserung des Durchflusses sich kaum noch auf die Temperaturen auswirkt. Dieser Wert ist aber bei jedem System etwas unterschiedlich.
Weiterhin bringt ein stärkerer Schlauchdurchmesser zwar etwas mehr Durchfluss aber kaum eine Temperaturverbesserung, zumindest in einen Bereich von über 60 Litern.
Andere Anschlüsse als Schraubtüllen verringern ebenfalls den widerstand im System, wodurch eine Durchflussverbesserung resultiert. Die aber wieder ab 60 Litern kaum etwas bringt.

Von der Verlemöglichkeit wahren die 11/8 er aufgrund ihrer im verhältnis zum Innendurchmesser günstigeren Wandstärke, deutlich leichter zu verlegen. Auch knickten sie nicht so schnell.
Bei den 13/10er Schlauch musste man bei engeren Radien wie sie mitunter nicht zu vermeiden sid mit dem oben genanten Trick etwas nachhelfen. Im Bild sieht man noch einmal schön den Unterschied zwischen den Schläuchen.

rechts der 13/10er und links der 11/8er

6. Gefahren
Gibt es aber Gefahren bei den Anschlüssen ?
Ja jeder Anschluss kann Gefahr laufen zu lecken. Aber richtig angewendet ist die Gefahr relativ gering bei allen verwendeten Anschlüssen.
Bei den Tüllen läuft man Gefahr das der Schlauch von den Anschluss rutscht. Das kann besonders beim Transport passieren.

Das passiert aber nur bei Tüllen die entweder gerendelt sind oder wo die Schläuche nicht richtig sitzen. Hier kann man abhilfe mit Schlauchsicherungen schaffen. Zur not tut es auch ein Kabelbinder.
Bei den Schraubanschlüssen kann es passieren das der Schlauch unter den Anschluss nicht richtig sitzt und man es nicht bemerkt.
Und bei beiden Anschlussarten kann der Dichtungsring nicht richtig sitzen oder beschädigt sein.

7. Lohnt sich das für mich ?
Für wenn lohnt sich also so eine Aktion ? Ausgenommen sind jetzt mal die optischen Aspekte.

Es lohnt sich für die diejenigen die mit ihrer Pumpe zu wenig Durchfluss im System haben und die Pumpe nicht Tauschen können oder wollen. Ebenso lohnt es sich für Leute die ihre Pumpe weiter runter drosseln möchten (sofern noch möglich) damit diese leiser läuft aber immer noch genug Durchfluss schafft. Und es lohnt sich für Leute die gerne eine hohe Durchflusszahl auf ihren Aquero sehen wollen. Wenn man aber auf einen Temperatur Gewinn aus ist dann lohnt sich unter wenn überhaupt eine andere Pumpe etwas aber sofern man über 60 Liter liegt, spielt der Durchfluss keine große Rolle mehr.

Wenn man sich eine neue Wakü aufbaut welchen Anschluss oder Schlauchdurchmesser sollte man da besser nehmen?
Aufgrund der von mir erzielten Ergebnisse würde ich sagen, dass man da nach rein optischen Aspekten gehen kann.
Mir Persönlich hat es soweit geholfen das ich die Pumpen für die 60 Liter Durchfluss nicht mehr so hoch drehen lassen muss.

Ich bedanke mich für die freundliche Unterstüzung von Aquatuning.
eingetragen am 04.03.2011 - 19:15
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Der "Was hört ihr gerade?" Thread
Nobody ist offline Nobody  
Re: Der
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Besser als das Orginal.
Greenday 21 Guns @ Grammy 2010
http://www.youtube.com/watch?v=CZfk_WT5Zhw
eingetragen am 26.02.2011 - 16:28
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: LuKü Bilderthread
Nobody ist offline Nobody  
Re: LuKü Bilderthread
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Naja wenn ich sie alle Hoch drehen lasse dann ja. Aber dabei fehlen noch die Ram Lüfter und die beiden für den Chipsatz.

Alibibild aus vergangenen Tagen.


eingetragen am 26.02.2011 - 16:19
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Beitrag im Thema: Geräuschminimierung am PC
Nobody ist offline Nobody  
Re: Geräuschminimierung am PC
292 Beiträge - Forentipper

Nobody
Bei den Preis müsste ich erst zusammenrechnen und mir etwas überlegen wegen den ganzen Material was zB bei den Lüftern mit bei liegt. Das müsste in so einer Rechnung mit bei liegen.

Bei den Gerät hab ich nicht gemessen.zwinkern
Ich hab mich (mal wieder) bei der Typennummer verschaut. Demzufolge hab ich auch das Falsche angegeben. Und das was ich hatte war nur vom Betrieb ausgeliehen. Also sorry mein Fehler aber Danke für den Hinweis. Ich hab die Bezeichnung raus genommen und füge die Richtige so schnell wie möglich wieder mit ein. Ebenso mal ich die Geräte unterschiedlich an damit ich nicht immer danebengreif....


Der Post wurde 2 mal editiert, zuletzt von Nobody am 11.02.2011 - 18:03.
eingetragen am 11.02.2011 - 17:53
nach weiteren Posts von Nobody suchen Nobody`s Profil ansehen Nobody eine Kurznachricht senden Nobody zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Seiten (3): (1) 2 3 weiter >
Signaturen anzeigen - Als Themen anzeigen

Forenübersicht » Suchergebnisse
Gehe zu:  

Es ist / sind gerade keine registrierte(r) Benutzer und 53 Gäste online. Neuester Benutzer: Latif Kütük
Mit 5192 Besuchern waren am 17.08.2015 - 00:12 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Dark_Angel (40), True Monkey (53)
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige