Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?

TRV-News » Samsung 850-Pro: Firmware-Update kann SSD unbrauchbar machen
Samsung 850-Pro: Firmware-Update kann SSD unbrauchbar machen

Samsung 850-Pro: Firmware-Update kann SSD unbrauchbar machen
26.02.2015 - 22:45 von Arne Zanter

Der Hersteller Samsung hat heute das vor gut zwei Wochen veröffentlichte Firmware-Update namens EXM02B6Q für die 850-Pro-Serie SSDs zurückgezogen. So ist auf der herstellereigenen Webseite die Aktualisierung nicht mehr im Archiv zu finden und auch die Update-Software „Magician“ stellt dieses Update den Nutzern nicht mehr bereit.

Grund dafür sind sich im Netz und den sozialen Medien häufende Berichte über langsame, wenn nicht sogar komplett ausfallende Laufwerke, welche nach der Aktualisierung quasi unbrauchbar sind. Von den SSDs lässt sich nicht mehr booten und im Bios werden sogar teilweise falsche, sowie wie kryptische Modell-Bezeichnungen für die Datenträger angezeigt. Ein weiterer ungewöhnlicher Umstand dieses Updates ist es, dass offensichtlich nicht alle Nutzer des gleichen SSD-Typs davon betroffen sind, bei einigen Anwendern funktioniert das Update der Firmware ohne Probleme.

Ist das eigene Laufwerk jedoch betroffen und das Medium wird nicht mehr richtig erkannt, so ist der Abgesicherter Modus wie auch die Windows Reparatur nicht in der Lage, die Daten wiederherzustellen. Interessanterweise sind bei einer Betrachtung im Partitionsmanager der betroffenen Laufwerke die Daten aber anscheinend noch sichtbar.

Samsung nimmt durch das Firmwareupdate beschädigte Laufwerke über das normale Garantie-Verfahren (RMA) zurück. Hier gilt: an den Händler wenden wo die SSD erworben wurde oder direkt seine Anfrage an Samsung richten.


Die Daten sind von den betroffenen Datenträgern im Falle des Totalausfalls jedoch nicht mehr zu retten und nach einem Austausch per Händler oder Samsung leider ebenfalls verloren. Hier wird wieder sichtbar, wie wichtig es ist beim eigenen System auf regelmäßige Backups zu setzen. Denn auch wenn der Nutzer hier ganz klar keine Schuld trägt – helfen kann man ihm nicht mehr.

Also Leute: Macht regelmäßig Backups Eurer Daten!

Darüber hinaus sei noch der Hinweis angebracht, dass das Update zwar von offiziellen Portalen vom Hersteller entfernt wurde, es jedoch noch andere Quellen im Netz gibt, welche das fehlerhafte Update weiterhin zum Download anbieten. Bis zur Klärung empfehlen wir daher allen Nutzern der 850-Pro-Serie auf einen geplanten Firmware-Wechsel zu verzichten und das Update schon garnicht von inoffizieller Quelle zu laden.

Euer Team TRV!



.
  Druckansicht
 
Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige