Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?

Partnernews » Die vergangene Woche auf Hardwareluxx
Die vergangene Woche auf Hardwareluxx

Die vergangene Woche auf Hardwareluxx
30.12.2012 - 20:10 von Louis Hirschmann

„Huawei bringt in letzter Zeit eine Menge neue Geräte auf den Markt - von High-End bis zum untersten Preisniveau gibt es aktuell gute Smartphones des Herstellers. Heute haben wir das Huawei Ascend Y201 Pro im Test, den direkten Nachfolger des erfolgreichen Y200, welches auch als das "Lidl-Smartphone" bekannt wurde. Wie der Vorgänger gibt es auch das Y201 Pro für 99 Euro bei Lidl - und aktuell auch in einigen anderen Online-Shops zu diesem Preis. Was das Gerät wirklich kann und ob sich zum Vorgänger viel verändert hat, haben wir uns angesehen.“

Test: Huawei Ascend Y201 Pro



„Still und leise führte AMD vor einigen Wochen eine neue Grafikkarte ein, die zwar nominell zur Radeon-HD-7800-Serie gehört, dabei aber den Chip der Radeon-HD-7900-Serie verwendet. Der Name der GPU ist daher auch "Tahiti LE", von dem wir zwei Vertreter vorliegen haben. Zum einen wäre dies die PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ Myst Edition und zum anderen die VTX3D Radeon HD 7870 Black Boost Edition. Beide stammen aus dem Hause TUL, was auch die enge Verwandtschaft der rechnerischen Daten und Kühlung erklärt. Dennoch wollen wir beide Modelle genauer vorstellen.“

Test: 2x Tahiti LE von PowerColor und VTX3D



„Derzeit dreht sich alles um das Nexus 4, wenn man von LG redet, jedoch hat der Hersteller auch andere Geräte auf dem Markt. Gerade mit dem L9, dem "Volks-Smartphone", will man die preisbewussten Käufer dazu bringen, sich das Gerät näher anzusehen. Rund 270 Euro soll das Mid-Range-Gerät auf dem freien Markt kosten - ob sich die wenigen Euro Ersparnis zum Nexus 4 wirklich lohnen, wollen wir im anschließenden Testbericht klären.“

Kurztest: LG L9 - das Volks-Smartphone



„Zeitgleich mit dem Launch der Ivy-Bridge-Plattform hat ASUS sein G75-Gaming-Notebook in den Dienst gestellt. Seit dem Launch von Intels jüngster CPU-Generation stand die Zeit im Hardware-Markt natürlich nicht still, sodass es nun das ASUS G75VX gibt, das nicht nur über den Refresh-Prozessor Intel Core i7-3630QM verfügt, sondern mit der GeForce GTX 670MX nun auch endlich eine Kepler-Grafikkarte an Bord hat. Ob das ASUS G75VX den rundum positiven Eindruck des bisherigen Modells bestätigen kann, das versuchen wir herauszufinden.“

Test: ASUS G75VX-T4014H mit GeForce GTX 670MX



„ADATA ist im Bereich Arbeitsspeicher ein alter Platzhirsch, schon zu DDR1-Zeiten war man gut dabei, u.a. auch mit Hochleistungsmodulen wie den ADATA Vitesta. An diese Tradition sollen auch die Riegel aus der XPG Gaming Series 2.0 anknüpfen. Diese soll für hohe Leistung, gute Übertaktungsfähigkeit und auf Leistung optimiertes (Kühl-)Design stehen. Für unseren aktuellen Test erreichte uns ein Kit vom oberen Leistungsende mit 2400 MHz.“

Test: ADATA Gaming Series mit 2400 MHz



„Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, diese Phrase wird vermutlich jeder kennen. Passend zu dieser Aussage hat Edifier mit dem Spinnaker Stereo-Lautsprechern (zur News) ein neues Produkt auf den Markt geworfen, dessen Optik derart modern, ja fast schon futuristisch ausfällt, dass die Meinungen zum Äußeren vermutlich sowohl in die eine wie auch in die andere Richtung gehen werden. Neben dem speziellen Äußeren soll Edifiers neuester Spross, der immerhin gute 350 Euro pro Paar kostet, jedoch auch vor allem gut klingen.“

Test: Edifier Spinnaker - Klang trifft Design?



„Es ist keine Neuigkeit, dass die Mainboard-Hersteller spezielle Produktserien für Gamer anbieten. Bei ASUS ist das die Republic of Gamers-Serie (ROG), bei Gigabyte hingegen die G1-Serie. Mit dem G1.Sniper M3 haben wir ein Micro-ATX-Mainboard aus dieser Serie zum Test erhalten. Das M3 bietet trotz des kleinen Formats eine deutlich bessere Ausstattung als andere Micro-ATX-Platinen. Damit eignet es sich vor allem dann, wenn ein kompakter Spiele-Rechner aufgebaut wird.“

Test: Gigabyte G1.Sniper M3 - kompaktes Gamer-Mainboard


Quelle: Partnernews
  Druckansicht
 
Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige