Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  Unser Adventskalender 2019 Adventskalender-2019  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Cryorig H7 Quad Lumi - RGB-Kühler im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  Cryorig H7 Quad Lumi - RGB-Kühler im Test
Cryorig H7 Quad Lumi - RGB-Kühler im Test
14.05.2018 von Simon Sternbauer





Inhalts-Navigation:


Fazit

Gefällt uns der Cryorig H7 Quad Lumi? Ja, nicht bedingungslos, aber er hat seine Vorzüge.

Die Optik ist, egal ob mit oder ohne RGB-Zusatz, wirklich gut gelungen, Vernickelung und schwarze Design-Elemente sei Dank. Mit der Beleuchtung kommt noch, auch dank der recht einfach bedienbaren Software, ein vielfältiges Element dazu, dass recht genau auf die persönlichen Vorlieben eingestellt werden kann. Sei es nun eine einzelne Farbe, im Wechsel oder wild durcheinander blinkend, praktisch alles kann mit etwas Arbeit erreicht werden. Dazu kann man auf Wunsch auch eines der beiden Leuchtelemente deaktivieren, wenn es eben für einem selbst zuviel ist. Auch der Lüfter ist beleuchtet und erstrahlt in weißer Farbe, wenngleich es hierbei leider nur diese einzelne und nicht abschaltbare Farbe gibt. Das kann also auch durchaus in der Gesamtoptik stören, dafür ist aber weiß eine Farbe, die sich gut zu anderen Kombinationen dazu mischen lässt.
Die Kühlleistung ist wirklich ausgezeichnet, das Wabendesign sowie die zusätzliche Heatpipe im Vergleich zur normalen H7-Variante, machen sich offensichtlich bezahlt. Dazu gesellt sich eine vernickelte Bodenplatte, welche man bei dem Preis zwar durchaus auch schon erwarten darf, aber trotzdem eine lobende Erwähnung wert ist! Der Kühler lässt sich vergleichsweise einfach montieren und kann auf einer größeren Anzahl an Sockeln seine Arbeit verrichten, sehr schön. Auch die Höhe ist mit 145 mm überraschend gering, daher ist die Kompatibilität zu faktisch allen Mini- und Midi-Towern gegeben. Jene rangieren nämlich bei der Kühlerhöhe oftmals in dem Bereich von 150 bis 160 Millimeter. Super ist der Garantiezeitraum von bis zu sechs Jahren, sofern man sich beim Hersteller (unter der Bekanntgabe einiger Daten) registrieren will. Ansonsten hat man das Anrecht auf drei Jahre Garantie.

Die Lautstärke ist, je nach Lastlage, als moderat bis störend laut zu bezeichnen, liegt jedoch im Alltag wohl praktisch immer in den Bereichen, wo es je nach persönlicher Vorliebe, zwischen noch angenehm und akzeptabel schwankt. Ein absoluter Leisetreter ist der H7 Quad Lumi eben trotzdem nicht, was nicht zuletzt an den bemerkbaren Nebengeräuschen bei niedrigeren Drehzahlen im Freiluftaufbau liegt. Ganz ohne Mängel schaffte es zumindest unser Testsample leider nicht zum Redakteur nach Hause. In wie weit das der Verpackung geschuldet ist, wo der Kühler doch etwas Spielraum hat, können wir nicht sagen. In der Regel ist eine solche Verformung durchaus als Mangel zu bewerten und kann beim Händler beanstandet werden. Die Verpackung ist auch ein gutes Stichwort: diese ist zwar ausgesprochen hochwertig und edel gestaltet, leider aber auch überraschend fummelig und mühsam zu öffnen. Etwas mehr Material als Haltefläche zum Herausziehen der Laschen wäre toll gewesen, es gibt aber bei weitem Schlimmeres. Für manche Käufer mag das vielleicht der Preis sein, immerhin müssen knappe 50 Euro ausgelegt werden, was auch gleich um die 20 Euro mehr sind gegenüber der normalen H7-Version. Dafür erhält man allerdings auch eine weitere Heatpipe, was der Kühlleistung zu gute kommt und einen, laut Cryorig, verbesserten Lüfter und natürlich das tolle RGB-Feature.

Wenn man die RGB-Beleuchtung nicht zwingend benötigt, ist die Standard-H7-Ausführung preislich gesehen besser. Ansonsten hat Cryorig ein aktuell noch sehr einmaliges Produkt erschaffen, dass sicherlich seine Zielgruppe findet. Gehört man selbst dazu, stellt der Kühler aktuell eine gute Wahl dar und hat keine wirklichen Schwächen, sieht man von den kleineren Patzern ab. Geht es einem jedoch nur um die Kühlung, ist der H7 Quad Lumi einfach nicht das perfekte Angebot, da man den Aufpreis der Beleuchtung eben mitzahlen muss. Nichtsdestotrotz verdient der Cryorig H7 Quad Lumi definitiv eine Kaufempfehlung, weiß er doch in so vielen Punkten wie Design oder Leistung zu überzeugen!




  • Tolle Kühlleistung
  • Dabei nicht zu laut
  • Vernickelte Bodenplatte
  • Zusätzliche Heatpipe gegenüber "Standard-H7"
  • Mit 145 mm äußerst platzsparend in der Höhe
  • Schickes Design
  • Praktische Montage
  • Zu vielen Sockeln kompatibel
  • Vielfältige Beleuchtung
  • Software ist übersichtlich und enorm mächtig
  • Bis zu sechs Jahre Garantie




  • Leider kein Leisetreter
  • Nebengeräusche bei niedrigen Drehzahlen
  • Lüfter-LED nicht einstellbar
  • Kleinere Mängel an den Lamellen, evtl. durch Transport
  • Verpackung überraschend fummelig zu öffnen.
  • In Relation zum normalen H7 teuer
  • Garantieerweiterung ist an eine Registrierung gebunden



Awards:


Links zum Produkt





Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 
Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige