Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Cooler Masters Masterset MS120 im Test!
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  Cooler Masters Masterset MS120 im Test!
Cooler Masters Masterset MS120 im Test!
11.02.2018 von Simon Sternbauer

Bei einem neuen oder gar dem ersten PC steht meistens auch die Peripherie zum Kauf an, wobei der Nutzer nicht selten von der Produktvielfalt im Handel erschlagen wird. Mäuse wollen logischerweise gut in der Hand liegen, am besten auch mit verstellbarer Sensorempfindlichkeit und sinnvollen Zusatztasten. Bei den Tastaturen steht gleichermaßen die Wahl der richtigen Schalter an. Mechanische sind bekannt und beliebt, viele versiertere PC-Nutzer wollen sich garnicht mehr von ihren linearen, taktilen oder auch sehr geräuschvollen Schaltern trennen, sofern man jene einmal kennengelernt hat. Schließlich finden sich in vielen Produkten, vor allem aber in den preisgünstigeren Klassen, Rubberdome-Technologien, welche ebenso ihren Zweck erfüllen, allerdings bei weitem nicht so langlebig und hochwertig sind. Betrachtet man den Markt, so sticht bei den mechanischen Schaltern eine deutsche Hersteller-Firma besonders heraus: Cherry. Deren Angebot an Switches (Schalter) umfasst prinzipiell alles, was man sich wünschen kann. Natürlich hat das auch einige Nachahmer hervorgerufen, welche die Produktreihen von Cherry nachahmen und günstiger auf den Markt bringen, wenn auch oftmals mit nicht so guter Qualität. Der Preis spielt selbstverständlich eine wichtige Rolle und mechanische Schalter sind leider nicht gerade dafür bekannt, günstig zu sein, weshalb sich einige Hersteller auch daran versuchen und versucht haben, geeignete Hybrid-Lösungen zu entwickeln, die beide Welten – Mechanisch und Folie – in sich vereinen.


Cooler Master hat Ende letztens Jahres mit dem Masterset MS120, einer Kombination aus Tastatur und Maus mit eindeutigem Fokus auf Erstere, veröffentlicht. Die Schalter werden dabei unter dem Namen „mem-chanical“ vermarktet. Genau genommen handelt es sich um eine Folientastatur, welche zusätzlich mechanische Schalter verbaut hat, jene imitieren dabei die bekannten Cherry MX Blue mit ihrem sehr ausgeprägten Klick-Geräusch und einem merklichen Auslösewiderstand. Dazu kommt eine RGB-Beleuchtung ohne zusätzliche Treiberinstallation, Sperrmöglichkeit von Windows- und Alt/Tab-Tasten, Medientasten, ein schlichtes Design und eine gewohnt gute Verarbeitung.

Der zweite Teil des Sets besteht aus der Maus, welche vom Hersteller als zusätzliche Dreingabe zur Tastatur verstanden wird, aber ebenfalls einiges auf Lager hat. Neben dem Design, welches klar auf den Claw-Grip zugeschnitten ist, bietet sie langlebige Omron-Schalter, vier DPI-Stufen mit Werten zwischen 500 und 3500 sowie Daumentasten. Für die Optik sorgen mehrere LEDs, zum Beispiel werden das Hersteller-Logo als auch das Mausrad je nach Abtastrate in schönen, unterschiedlichen Farben beleuchtet. Zusätzlich darf der Benutzer auch einen schmalen, länglichen Streifen am unteren Heck entweder statisch oder im Farbwechsel beleuchten lassen. Auf den nächsten Seiten schauen wir uns das neue Set mal genauer an und klären am Ende für euch die Frage, ob es sein Geld wert ist und auch ob die Mischung aus Folienmatrix und mechanischen Tastern in der Praxis gelungen ist.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen,
Euer Team TRV!


Danksagung

Wir danken der Firma Cooler Master für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.








Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004