Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Liquid Freezer II 240 - Arctics Frostschocker im TRV-Check!
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  Liquid Freezer II 240 - Arctics Frostschocker im TRV-Check!
Liquid Freezer II 240 - Arctics Frostschocker im TRV-Check!
05.01.2020 von Daniel Figiel





Inhalts-Navigation:


Fazit



Jede Kompaktwasserkühlung verfügt in der Regel über ein spezielles Merkmal, um sich von anderen Produkten abzuheben. Die meisten wählen hierfür die Beleuchtung, um eine hohe Individualität zu gewährleisten. Andere entscheiden sich für die Optik und leben diese oftmals bei der Pumpeneinheit aus. Arctic bedient sich bei mehreren solcher Rezeptionen, der Fokus liegt dennoch bewusst auf einem günstigen Preis. Mit ungefähr 60 Euro liegt man aktuell gute 10 Taler über dem Preiseinstieg und bietet dafür eine sinnvolle Innovation. Die Rede ist von dem kleinen Lüfter, welcher die VRM-Chips des Mainboards kühlt. Zwar ist dieser kein vollwertiger Ersatz, dafür jedoch eine gute Unterstützung des wichtigen Airflows im Gehäuse. Überraschenderweise fällt er nicht zu Lasten der Lautstärke, denn diese ist für eine Kompaktwasserkühlung in allen Szenarien relativ leise.

Für die hervorragende Kühlleistung zeigen sich jedoch nicht nur die Lüfter verantwortlich, auch der Radiator mit seiner stattlichen Dicke von 38 Millimeter sorgt konstant für eine coole CPU. Im Gegenzug muss sich die Liquid Freezer II 240 nur mit wenig Kritik auseinandersetzen. Durch die großzügigeren Abmessungen kann es je nach Aufbau des Gehäuses zu akutem Platzmangel kommen, sodass die Fläche für einen 240-mm-Radiator plötzlich nicht mehr ausreichend ist. Zur erfolgreichen Installation braucht es unter Umständen sogar mindestens Platz für eine 280-Millimeter Lösung. Die große Schwachstelle aber bleibt, wie schon beim Freezer 34 eSports DUO, das Montagesystem. Ohne helfende Person oder Hilfsmittel, welche die Backplate fixieren, kann die Bastelei mit einem bereits montiertem Mainboard schnell in Frustration ausarten. Wer sich jedoch zu helfen weiß und über die wenigen Kontrapunkte hinwegsehen kann, findet zum Jahresstart 2020 wohl eine der empfehlenswertesten AiO-Wasserkühlungen überhaupt.




  • Weitestgehend angenehme Lautstärke für eine Kompaktwasserkühlung
  • Hervorragende Kühlleistung
  • Ansprechende Optik
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Solide Verarbeitung
  • Innovative VRM-Kühlung




  • Je nach Aufbau des Gehäuses ist unter Umständen ein erhöhter Platzbedarf für die Montage nötig




  • Drehzahl der Lüfter ließ sich nicht korrekt auslesen
  • Montage nur mit Hilfe einer weiteren Person, Hilfsmitteln oder ausgebautem Mainboard möglich


Awards:


Links zum Produkt




Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige