Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » MSI Core Frozr S: Towerkühler aus der Mainboard und GPU-Schmiede
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  MSI Core Frozr S: Towerkühler aus der Mainboard und GPU-Schmiede
MSI Core Frozr S: Towerkühler aus der Mainboard und GPU-Schmiede
29.11.2019 von Simon Sternbauer





Inhalts-Navigation:



Temperaturen

Beginnen wir mit den Temperatur-Messungen, also welche Wärmeabführleistung von dem hier getesteten Kühler im Vergleich zu anderen Produkten erreicht wird. Dabei gilt klarerweise, dass weniger Grade auf der CPU besser sind. Denn je kühler ein Prozessor bleibt, desto mehr Spielraum besteht für ein Herunterregeln des Lüfters und damit einhergehender reduzierter Lautstärke oder aber zusätzliche Kühl-Ressourcen bei Übertaktungen.

Um das Prinzip der Messungen noch einmal zu erläutern: Die angegebenen Temperaturwerte sind abzüglich der Raumtemperatur, um somit eine bessere Vergleichbarkeit zu ermöglichen und eine schwankende Raumtemperatur abfedern zu können. Die "reale" Temperatur ist daher der Messwert zuzüglich der jeweils beim Leser vorherrschenden Umgebungstemperatur, womit man sich auch auf die eigenen vier Wände bezogen ein gutes Bild machen kann, ob der Kühler für die eigenen Bedürfnisse ausreicht oder nicht.




Leistungstechnisch positioniert sich der Core Frozr S im guten Mittelfeld, wo wir ihn angesichts seiner Größe, Preises und Gewichts auch vermutet haben. Positiv fällt auf, dass die ähnlich erschwingliche Konkurrenz gut in Schach gehalten werden kann und man eine Kühlung auf dem Niveau eines etwas teureren Modells erreicht. Anzumerken ist jedoch auch der deutliche Leistungsrückgang mit sinkender Drehzahl, welcher mit drei Kelvin Differenz viel deutlicher zu Buche schlägt als der kleine Temperaturanstieg von voller Drehzahl auf 75% PWM. Der Core Frozr S spielt damit seine Stärken eher in höheren Drehzahlbereichen aus und ist ansonsten eher durchschnittlich unterwegs.


Lautstärke

Werfen wir nun einen genaueren Blick auf die Drehzahlen und Lautstärke-Ergebnisse. Alle Kühler wurden dabei natürlich auf demselben System bei praktisch gleichen Umgebungsbedingungen getestet. Das gesamte Testfeld wird über ein PWM-Signal geregelt. Eingestellt und gemessen wurde mit Hilfe des "Command Center" vom Mainboardhersteller MSI selbst.

Allgemeiner Hinweis: Im normalen Nutzungsbetrieb erreichen die Lüfter von CPU-Kühlern nie den Drehzahlbereich von 100%.




Ein Blick auf die Lautstärkekurve verrät gleich, weshalb unser heutiger Testkandidat über seiner Gewichtsklasse hinaus Leistung erbringt. Die Lautstärke stellt bei der, zugegeben im Alltag hoffentlich nie erreichten, maximalen Drehzahl einen neuen Negativrekord auf. Ohrenbetäubende 48,4 dB sind nicht mehr zu überhören und dringen auch durch noch so gut abgeschlossene Kopfhörer deutlich hervor. Eine Reduzierung der Drehzahl bewirkt glücklicherweise eine deutliche Lautstärkenminderung, allerdings wird der Core Frozr S nie flüsterleise, sondern bleibt auch auf halber Drehzahl wahrnehmbar und zählt generell zu den lauteren Kühlern in unserem Vergleich.


Drehzahl



Die Drehzahlen liegen im Mittelfeld, was allerdings ein negatives Licht auf den verwendeten Lüfter wirft, da dieser in Relation offensichtlich eine hohe Lautstärke erzeugt. Dafür können beispielsweise die Rotorblätter durch ihre Ausrichtung oder Formung verantwortlich sein. Zum Vergleich: Das, sehr teure, Spitzenmodell Noctua NH-U12A bleibt mit zwei gleich großen Lüftern trotz höherer Drehzahlen leiser. Immerhin gibt es keine auffälligen Abweichungen der Kurve von einer geraden Ideallinie und der Lüfter dieses Core Frozr S hält sich recht gut an das Drehzahl-Maximum, die Differenz ist in unseren Augen vernachlässigbar.




Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige