Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Navis EVO ARGB 240 im Test - SilentiumPCs ARGB Einstieg mit Tücken
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  Navis EVO ARGB 240 im Test - SilentiumPCs ARGB Einstieg mit Tücken
Navis EVO ARGB 240 im Test - SilentiumPCs ARGB Einstieg mit Tücken
20.12.2019 von Daniel Figiel

Ursprünglich waren Kompaktwasserkühlungen dafür gedacht, die Leistungslücke zwischen klassischen Luftkühlern und kostspieligen Custom-Loops zu schließen. Richtig beliebt wurden die als "AiO = All-in-One" bezeichneten Kühlkomponenten allerdings aufgrund ihrer kompakten Bauweise. Im Gegensatz zu ähnlich leistungsstarken Kühlkörpern entpuppten sie sich als wahre Raumwunder. Zusätzlich wirkt das Innere des Gehäuses damit viel aufgeräumter und sieht daher zweifelsohne ansprechender aus. Der Hype war geboren: Gekauft wurden die "Wunder-Kühler" aber meistens aus ästhetischen Gründen oder wegen mangelnden Platzverhältnissen innerhalb des Towers. Ein weiterer Bonus war jedoch spätestens mit dem Trend der RGB-Beleuchtung geboten. Denn so kann der Anwender seine Kühllösung passend zu dem Rest seiner Hardware konfigurieren.


Mit der Möglichkeit, die Farben der LEDs einzeln zu adressieren, sind Kompaktwasserkühlungen nicht mehr aus ansprechenden Desktop-PCs wegzudenken. Die persönliche Individualisierung birgt aber auch einen Nachteil; die Kosten in der Anschaffung steigen stetig an. Die im Jahr 2007 gegründete polnische Hardware-Schmiede SilentiumPC räumt mit dem Klischee auf, dass der eigene Stil vergleichsweise teuer erkauft werden muss. Mit der Navis EVO ARGB Serie vertreibt der Hersteller die modernste und gleichzeitig schönste Form der CPU-Kühlung zum Einstandspreis. Bereits in diesem Jahr konnten wir uns mit den Tests des Fera 3 RGB und dem Stella HP RGB 120 PWM von den hohen Qualitätsansprüchen der Osteuropäer überzeugen. Neben der Beleuchtung selbst soll die Navis EVO ARGB 240 vor allem mit ihrer Kühlleistung von 350 Watt TDP (Thermal Design Power) und ihrer hohen Kompatibilität überzeugen. Selbst AMD Ryzen Threadripper Prozessoren können mit der 75 Euro teuren AiO-Wasserkühlung betrieben werden. Ob der Plan aufgeht?

Viel Spaß beim Lesen,
Euer Team TRV!


Danksagung

Wir danken der Firma SilentiumPC für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.










Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige