Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Xilence I404T im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8  

  Xilence I404T im Test
Xilence I404T im Test
12.01.2019 von Johannes Wehner





Inhalts-Navigation:


Temperaturen unter Last - Szenario 1

Kommen wir nun zum interessantesten Teil des Tests – der I404T mit seinen Temperaturen unter Auslastung des Prozessors. Wie gewohnt starten wir als erstes mit Szenario 1, der Temperaturentwicklung beim Konvertieren von Medien.




Bei den Temperaturen platzierte sich der Xilence I404T im guten Mittelfeld und setzte sich überraschend auch auf gleiche Höhe mit ein paar größeren Kühlern. Ein paar kleinere Modelle kommen da ebenfalls schon nah ran, allerdings erkämpften sie sich dies auch nur hart mit entsprechend höherer Geräuschkulisse. Die breiteren Konkurrenten hingegen profitierten in den höheren Drehstufen von ihren deutlich größeren Lüftern und den damit geringeren Lautstärken. Interessant wird es aber gerade bei den 50%: Auch dort platzierte sich der I404T mühelos zwischen größeren Kühllösungen, wie dem GeminII M5, Brontes sowie AXP-100H Muscle und blieb dabei ebenfalls angenehm laufruhig.



Temperaturen unter Last - Szenario 2

Kommen wir nun zum Szenario 2, die Temperaturentwicklung beim Prime95-Small FFTs, was somit einer der härtesten (wenn auch unrealistischen) Tests für einen Kühler darstellt.




Auch in dieser unrealistischen, extremen Auslastung unter Prime95 musste sich I404T beweisen. Die Temperaturen waren hier entsprechend höher, aber ebenso im erwarteten, guten Temperaturbereich. Auch hier ist schön zu sehen, wie er sich an größere Kühllösungen herantastet.





Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004