Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Noctua NH-U12S im Test - Kompakt und doch leistungsstark?
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  Noctua NH-U12S im Test - Kompakt und doch leistungsstark?
Noctua NH-U12S im Test - Kompakt und doch leistungsstark?
10.11.2018 von Daniel Figiel





Inhalts-Navigation:


CPU-Kühler im Detail

Wie man bereits nach dem ersten beschnuppern der Verpackung sowie dem Lieferumfang vermuten konnte, präsentiert sich auch der NH-U12S von Allerhöchster Güte. Um den CPU-Kühler in möglichst vielen Gehäusen unterzubringen, fällt der Kühlkörper mit seinen 158 Millimetern in der Höhe ziemlich kompakt aus. Da auch Freunde von hohen Arbeitsspeichermodulen zum potentiellen Käuferkreis zählen, beträgt die Tiefe gerade einmal 45 Millimeter. Dadurch sollen mögliche Inkompatibilitäten des Lüfters mit angrenzenden RAM-Bänken bestmöglich vermieden werden.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern


Die Aluminiumlamellen sind symmetrisch aufgebaut und zu unserer Freude wurde die Größe des Kühlkörpers ideal auf die des Lüfters abgestimmt, um so das volle Potenzial aus dieser Kombination herausholen zu können. So kann der Hersteller sicherstellen, dass die aufgenommene Abwärme optimal vom Luftstrom des NF-F12 PWM abtransportiert werden kann. Sofern vom Anwender eine höhere Kühlleistung gewünscht wird, kann dieser bei Bedarf dank der im Lieferumfang befindlichen Metallklammern einen zweiten Lüfter installieren, der gleichzeitig durch den zweiten mitgelieferten Satz Anti Vibe-Pads entkoppelt wird.


Bild vergrößern Bild vergrößern


Um vor Korrosion zu schützen ist die leicht konvex angeordnete kupferne Bodenplatte vernickelt und die Kontaktfläche außerdem matt poliert worden. Die fünf Heatpipes sind von Noctua ebenfalls mit diesem Qualitätsmerkmal ausgestattet, und daher mit der Bodenplatte verlötet. Auf die Heatpipe-Direct-Touch-Technologie verzichtet man hingegen bewusst um den eigenen - sehr hohen - Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Alle Bauteile sind sauber entgratet und weisen demnach keine scharfkantigen Stellen auf, an denen man sich verletzen könnte. Die Verarbeitung des Kühlers ist hervorragend und lässt keinen Anlass zur Kritik, sehr gut! Das optische Finish wird durch die oberste Aluminiumlamelle realisiert, die zusätzlich mit dem Firmennamen und dem Herstellerlogo ausgestattet ist.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern


Um die entstehende Abwärme zuverlässig abzuführen, setzt man bei Noctua auf den hauseigenen NF-F12 Lüfter mit patentiertem SSO2-Lager (selbststabilisierendes Öldruck Lager). Dieser Lüfter wurde speziell für CPU-Kühler und Radiatoren entwickelt, um früher als konventionelle Impeller einen hohen statischen Druck sowie einen sehr exakten Luftstrom erreichen zu können. Der Drehzahlbereich erstreckt sich von 500 bis 1500 Umdrehungen pro Minute und erzeugt dabei einen adäquaten Volumenstrom von bis zu 93,4 m³/h. Mit einem 4-Pin PWM Anschluss ausgestattet und einer maximalen Lautstärke von angegebenen 22,4 dB(A) soll dieser leicht hörbar, aber nicht zu laut ihren Dienst verrichten. Sofern der Anwender eine geringe Akustik präferiert, kann die Drehzahl dank L.N.A. Adapter (Low-Noise-Adapter) auf 1200 U/Min limitiert werden.


Bild vergrößern Bild vergrößern


Prinzipiell ist der NH-U12S mit einer Kühlleistung von bis zu 165 Watt TDP spezifiziert. Da es allerdings durchaus Unterschiede zwischen den verschiedenen Prozessoren gibt, bietet Noctua einen detaillierten Überblick in den TDP Richtlinien & Bauhöhen. In unseren Fall ist der CPU-Kühler auf dem Sockel AM4 bis zu einer thermischen Verlustleistung von 105 Watt freigegeben und unterstützt somit alle aktuellen AM4 Prozessoren, inklusive eines mittleren Übertaktungspotenzials.


Montage

Für die Installation des NH-U12S, NH-U14S oder NH-U9S auf dem Sockel AM4 wird zwingend das NM-AM4-UxS Montage-Kit vorausgesetzt. Um diesen kostenlosen Service in Anspruch nehmen zu können, benötigt Noctua vom Käufer über ein entsprechendes Formular auf der Website den Kaufbeleg (Scan, Foto oder Screenshot der Rechnung) des CPU-Kühlers sowie eines Sockel AM4 Mainboards oder Prozessors. Da gerade Luftkühler oft einen sehr langen Produktlebenszyklus haben, und somit durchaus mehrere Sockelgenerationen überdauern, wechselt diese Art von Kühllösung manchmal unter Umständen bei einem Gebrauchtkauf den Besitzer. In diesem Fall lässt sich lässt sich das SecuFirm2 Montage-System auch käuflich erwerben.

Wie gewohnt wird das Montage-Material in einer hochwertigen Kartonage verschickt, in der sämtliche Einzelteile ordentlich verstaut worden sind. Eine in Englisch verfasste, jedoch sehr gut bebildere Montageanleitung gehört ebenfalls mit zum Lieferumfang.


Bild vergrößern Bild vergrößern


Die eigentliche Kühler-Installation geht dank des SecuFirm2 Montage-Systems nicht nur sehr einfach, sondern auch relativ zügig von der Hand. Da für die Befestigung die Backplate des AM4 Retention Moduls genutzt wird, müssen auf der Vorderseite die Montage-Halterungen abmontiert werden. Anschließend werden die vier Abstandshalter in Position gebracht, auf denen die zwei langen oder kurzen Montage-Halterungen (je nach gewünschter Ausrichtung des CPU-Kühlers) des Montage-Kits verschraubt werden. Nun ist es auch an der Zeit den Heatspreader (IHS) der CPU mit Wärmeleitpaste zu versehen und die Kontaktfläche auf dem Prozessor zu platzieren. Da die Halterungs-Schrauben bereits ab Werk fest mit dem Kühlkörper verbunden sind, kann dieser nun sehr komfortabel festgeschraubt werden. Dafür muss aus Platzgründen vorher lediglich der Lüfter demontiert werden. Die Federung, die in den Schrauben integriert wurde, verhindert zum einen das Überdrehen der Schrauben und stellt zum anderen sicher, dass der korrekte Anpressdruck erreicht wird. Nachdem der Impeller anschließend wieder am Kühlkörper befestigt wurde, kann der NF-F12 PWM mit dem Prozessor-Lüfter-Anschluss auf dem Mainboard verbunden werden. Nun ist es an der Zeit, dass der NH-U12S endlich zeigt, wie viel Kühlleistung wirklich in ihm steckt!


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern


Alternativ stellt Noctua auf ihrer Website ein ausführliches Montage-Video zur Verfügung:






Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004