Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Datenschutz  »  Impressum  »  TRV bei Facebook Weihnachts-Gewinnspiel  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Noctua NF-P12 redux - Klassiker neu aufgelegt
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  Noctua NF-P12 redux - Klassiker neu aufgelegt
Noctua NF-P12 redux - Klassiker neu aufgelegt
22.09.2018 von Simon Sternbauer





Inhalts-Navigation:


Temperaturen

Beginnen wir mit den Temperatur-Messungen, also welche Wärmeabführleistung von dem hier getesteten Lüfter im Vergleich zu anderen Produkten erreicht wird. Dabei gilt klarerweise, dass weniger besser ist. Denn je kühler ein Prozessor bleibt, desto mehr Spielraum besteht für ein Herunterregeln des Lüfters und damit einhergehender reduzierter Lautstärke oder aber zusätzliche Kühl-Ressourcen bei Übertaktungen.

Um das Prinzip der Messungen noch einmal zu erläutern: Die angegebenen Temperaturwerte sind abzüglich der Raumtemperatur, um somit eine bessere Vergleichbarkeit zu ermöglichen und eine schwankende Raumtemperatur abfedern zu können. Die "reale" Temperatur ist daher der Messwert zuzüglich der jeweils beim Leser vorherrschenden Umgebungstemperatur, womit man sich auch auf die eigenen vier Wände bezogen ein gutes Bild machen kann, ob der Lüfter für die eigenen Bedürfnisse ausreicht oder nicht.






Die Reihenfolge war durchaus zu erwarten und trotzdem mag die ein oder andere Platzierung etwas ungewöhnlich sein. Höhere Drehzahlen gewinnen natürlich die Plätze weiter vorne, deswegen verwundert es nicht, dass die 1700 U/min Ausführung sowohl in einfacher respektive doppelter Bestückung von den vier Modellen an der Spitze liegt. Positiv ist außerdem, dass sie in Schlagweite zu der neuen Generation liegt und auch teureren Konkurrenten ebenbürtig ist.
Überrascht waren wir allerdings, dass die beiden 1300-Modelle sich doch wiederholt messbar unterscheiden. So liegt die PWM-Ausführung leicht hinter der 3-Pin-Ausführung zurück, ohne dass wir einen erkennbaren Grund feststellen konnten. Generell gibt es an der Kühlleistung nicht viel auszusetzen, auch wenn es nicht für das Spitzenfeld und durch die sehr potenten Mitbewerber "nur" für eine Platzierung in der zweiten Hälfte reicht. Die am langsamsten drehende Version mit maximal 900 U/min liegt dafür bei 50% Drehzahl sehr deutlich abgeschlagen auf dem letzten Platz. Das ist in diesem Fall jedoch nichts Schlechtes, da die erreichten Temperaturwerte ohne Probleme im grünen Bereich liegen.
Insgesamt sind wir mit den Temperaturen durchaus zufrieden, die schneller drehenden Modelle messen sich sogar mit den aktuellen Spitzenreitern und auch die langsamste Version liefert gute Werte. Anmerken müssen wir jedoch, dass ein sehr preiswertes Mitbewerbermodell, der F12 PWM, sich durch die Bank hindurch mit den NF-P12 auf Augenhöhe befindet und damit eine ernsthafte Konkurrenz darstellt.




Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004