Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Datenschutz  »  Impressum  »  TRV bei Facebook Weihnachts-Gewinnspiel  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » SilverStone Argon AR11 im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9  

  SilverStone Argon AR11 im Test
SilverStone Argon AR11 im Test
06.07.2018 von Johannes Wehner





Inhalts-Navigation:


Montage des Kühlers

Die Montage des AR11 gestaltet sich überaus einfach und sehr anwenderfreundlich. Dadurch, dass die Durchgangs-Gewindebolzen schon am Kühlkörper befestigt sind, ist hier keine weitere Vorbereitung erforderlich. Zu Beginn legt man den Kühler umgedreht mit der Kühlfläche nach oben auf den Tisch und trägt die Wärmeleitpaste auf den Prozessor auf. Danach werden die Gummi-Unterlegscheiben auf die Montagemuttern gesetzt. Im nächsten Schritt wird das Mainboard umgedreht und langsam auf den Kühler aufgelegt; der AR11 ist zwar sehr kompakt, dennoch können die Abstände zu anderen Komponenten wie RAM-Riegel oder Spannungswandlerkühlern sehr knapp ausfallen.

Am hilfreichsten ist dabei ein Blick von oben durch die Montagelöcher des Mainboards, wodurch man dieses beim Aufsetzen optimal an den Gewindebolzen des Kühlers ausrichten kann. In den letzten Schritten werden die Montagemuttern auf die Gewinde gesetzt und per Hand soweit eingeschraubt, bis alle Unterlegscheiben auf dem Mainboard aufliegen. Anschließend werden diese mit einem Schraubendreher nacheinander über Kreuz festgezogen, bis das Ende der Gewinde erreicht ist. Ein Überdrehen des Gewindes oder das versehentlich zu feste Anziehen der Muttern ist nicht möglich.

Bild vergrößern Bild vergrößern

Auf der Oberseite des Mainboards bleibt der Absatz der Montagebolzen auf Distanz zur Platine, um diese nicht zu verkratzen; die Gummi-Unterlegscheiben schützen hingegen die Unterseite vor mechanischer Beschädigung. Nachdem der Lüfter am entsprechenden Port angeschlossen ist, war es das an dieser Stelle mit der Installation auch schon und das System ist startbereit. Durch seine einfache Montagekonstruktion ist auch eine schnelle und leichte Montage am aufrecht stehenden Mainboard kein Problem – solang an dieser Stelle die Boardrückseite frei zugänglich ist.

Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern

Wie schon erwähnt ist der AR11 ein sehr kompakter Kühler, reizt aber auch mit seinen Außenmaßen das maximal Mögliche aus. Der Abstand zum naheliegendsten RAM-Slot ist knapp, der Einsatz von Arbeitsspeichern mit Kühlkörpern ist allerdings kein Problem. Selbiges trifft auch auf die Kühlkörper der Spannungswandler zu, welche bei unserem Review-Mainboard generell sehr eng von Asus platziert wurden.

Bild vergrößern





Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004