Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Cooler Master MasterBox Lite 5 RGB – Echtglas und RGB-Beleuchtung für das Preiseinstiegssegment!
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  Cooler Master MasterBox Lite 5 RGB – Echtglas und RGB-Beleuchtung für das Preiseinstiegssegment!
Cooler Master MasterBox Lite 5 RGB – Echtglas und RGB-Beleuchtung für das Preiseinstiegssegment!
01.01.2018 von Daniel Figiel

Cooler Master konnte sich in den vergangenen Monaten erfolgreich mit ihren MasterCase Gehäusen im hart umkämpften Midrange-Sektor behaupten. Auch das Pro Maker, welches sich als Bindeglied zwischen der MasterCase-Serie und der altehrwürdigen Cosmos-Reihe versteht, wusste nicht nur die Fachpresse zu überzeugen. Im Fokus des Ganzen steht weiterhin die "Make it Yours" Mentalität, welche besagt, dass jeder Anwender laut Hersteller das Recht haben soll, sich seine ganz persönliche und individuelle Behausung für die Hardware zu konfigurieren. Diesen Gedanken im Hinterkopf behalten, musste nur noch das Angebot im unteren Preissegment abgedeckt werden. Unter dem Namen MasterBox hat Cooler Master diese Case-Varianten konsequent eingeführt und nach einiger Zeit das Portfolio um eine Lite-Variante ergänzt. In der Summe hat man die Abmessungen des Gehäuses verringert, um damit unter anderem auch Gewicht einzusparen. Des Weiteren hat der Hersteller die Kompatibilität für den optionalen Einbau von Lüftern und Radiatoren erweitert.


Der jüngste Spross aus dem Hause Cooler Master übernimmt dabei viele Ausstattungsmerkale der Standard-Variante und unterscheidet sich somit nur unwesentlich von seinem Vorgänger. Betrachtet man die Änderungen einmal jedoch im Detail, stellt man schnell fest, dass es sich um mehr als nur ein schlichtes Beleuchtungs-Update handelt. Lüftertechnisch kommt das Gehäuse mit einer Vollausstattung daher. Somit besitzt es nicht nur die drei speziellen RGB-Lüfter in der Front, sondern ab Werk arbeitet auch im Heck ein weiterer Luftschaufler, dieser allerdings ohne Beleuchtungsfunktion. Um die LEDs komfortabel nach seinen persönlichen Vorstellungen zu konfigurieren, lassen sich diese über einen 1 zu 3 Splitter mit einem RGB-Header auf dem Mainboard verbinden. Alternativ können die Einstellungen - inklusive der umfangreichen Beleuchtungsmodi – auch mit Hilfe eines hauseigenen RGB-LED-Controllers in Verbindung mit einer Software gesteuert werden. Diese derartige Vollbestückung kann im großen Maße zu einer optimierten Kühlleistung des Gesamtsystems beitragen. Das Seitenfenster besteht nicht mehr aus Acryl, sondern aus vier Millimeter starkem temperiertem Glas. Doch wie es sich für den angestrebten Verkaufspreis von 69,90 Euro gehört, muss in diesem Segment zwangsläufig der Rotstift angesetzt werden. Und genau hier gilt es abzuwägen, ob die Ausstattungsmerkmale und die Verarbeitung neben dem optischen Erscheinungsbild auch mit einer hohen Priorität bedacht wurde. Denn nur so wird es dem Hersteller gelingen, ein aufsehenerregendes und zugleich hochwertiges Gehäuse im hart umkämpften Preiseinstiegssegment zu platzieren.

Viel Spaß beim Lesen!


Danksagung

Wir danken Cooler Master für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.











Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004