Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » TP-LINK Archer VR600v - ein VoIP DSL-Router als Heimnetz-Allrounder?
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  TP-LINK Archer VR600v - ein VoIP DSL-Router als Heimnetz-Allrounder?
TP-LINK Archer VR600v - ein VoIP DSL-Router als Heimnetz-Allrounder?
21.12.2017 von Mario Kramer

Die Produktpalette des Herstellers TP-LINK hat sich in den letzten Jahren stark vergrößert, so ist es nicht verwunderlich, dass der Anbieter nicht nur im Bereich von Routern mit stetig neuen Produkten aktiv am Markt unterwegs ist, sondern inzwischen auch DLan-Geräte anbietet. Diese Module ermöglichen das Internet über das hausinterne Stromnetz. Auch SmartHome-Produkte hält der Hersteller bereit, mit dem der Nutzer das private Heim vernetzen und damit halt „smarter“ machen kann. Hierbei ist das herstellereigene Portfolio so aufgebaut, dass der potentielle Nutzer eine breite Auswahl in Preisbereichen von günstig bis teuer zu Verfügung hat. Je nach Funktions- und Leistungsumfang ist TP-LINK damit in der Lage, abhängig vom Kundenwunsch, vielfältige Lösungen anzubieten. Das gleiche Prinzip trifft eben auch bei Routern zu, von High-End bis Low-End ist alles dabei. Der Hersteller setzt dabei auf Funktionsvielfalt zu einem vernünftigen Preis. Darüber hinaus haben unsere letzten Tests einiger Produkte gezeigt (das Redakteurs-eigene Gefühl bestätigte dieses zudem), dass gute Produkte eben nicht immer auch besonders teuer sein müssen.

Bei dem aktuellen Testsample in der Redaktion handelt es sich um einen VoIP-fähigen DSL-Router mit der Bezeichnung Archer VR600v (AC-1600). Dieses Gerät bietet für rund 100 Euro über seine drei externen Antennen nicht nur eine (Dualband) Übertragungsleistung des WLANs von theoretisch bis zu 300 Mbit/s über das 2,4 GHz-Band und 1300 Mbit/s beim 5 GHz-Netz - summiert 1600 Mbit/s (alles Brutto-Angaben!) - sondern kann selbst bei modernen 100 Mbit Vectoring-DSL-Anschlüssen zum Einsatz kommen. Speziell letztgenannte Technologie ist aktuell noch nicht überall vertreten und deshalb ist die Auswahl kompatibler Produkte am Markt bisher noch überschaubar, besonders wenn das Endgerät auch mit Anbieterprodukten zusammenarbeiten muss. Des Weiteren kann der Router auch über einen LTE/UMTS-Surfstick die notwendige Internetverbindung herstellen, was einem mobilen Einsatz sehr entgegenkommt.


Im Gerätepaket ebenfalls enthalten ist eine vollständig integrierte VoIP Telefonie-Funktion mit dem Router als DECT-Basisstation für bis zu sechs schnurlose sowie zwei kabelgebundene Analog-Telefone (z.B. das Faxgerät) als auch zahlreiche Möglichkeiten, die eigenen Medien im Netzwerk zwischen den verschiedenen Clients (wie TV, Tablet und Co.) zu streamen oder zu teilen. Abgerundet wird dies mit einer umfangreichen Einstellungsvielfalt - selbst für Profis - dazu noch Dinge wie WLAN-Zeitpläne, Gäste-WLAN, Zugriffsbeschränkungen oder die komplette Verwaltung über die herstellereigene Handy-App "tpPhone/Tether-App". Damit bringt der Archer VR600v von Haus aus eigentlich alles Notwendige an Funktionen mit, was man heutzutage von einem gut ausgestatteten Heimnetz-Router erwartet.

Wie sich die einzelnen Features sowie die reale Übertragungsleistung des WLANs im Detail darstellen, werden wir für Euch auf den nächsten Seiten intensiv unter die Lupe nehmen.

Viel Spaß auf den nächsten Seiten,
Euer Team TRV!



Danksagung

Wir danken der Firma TP-LINK für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.










Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004