Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  Unser Adventskalender 2019 Adventskalender-2019  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Enermax Platimax D.F. 500 - Wieder wegweisend?
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8  

  Enermax Platimax D.F. 500 - Wieder wegweisend?
Enermax Platimax D.F. 500 - Wieder wegweisend?
29.11.2016 von M.Plattner





Inhalts-Navigation:


Äußeres, Lieferumfang und Kabelausstattung

Im Inneren der Verpackung finden sich, neben einem vorbildlich in Schaumgummi geschützten Netzteil, auch eine Anleitung und eine Kartonbox mit den Sleevemax-Kabeln. Zusätzlich zum Schaumgummi ist das Netzteil noch einmal in einen Samtbeutel gehüllt – Enermax unterstreicht mit der Verpackung klar in welcher Klasse das Netzteil angesiedelt ist. Neben Schrauben für die Montage und herkömmlichen Kabelbindern, liegen auch schöne Klett-Kabelbinder bei, welche in der Verpackung die modularen Kabelstränge zusammenhalten, aber natürlich auch im PC eingesetzt werden können. Netzkabel ist – wie immer - auch eins mit von der Partie.


Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern


Das Gerät selbst ist schlicht, simpel und unauffällig – das kann gefallen, muss es aber nicht. Freunde von bunten LED beleuchteten Netzteilen werden mit dem Platimax keine Freude haben. Wer aber ein elegantes und zurückhaltendes Netzteil sucht, dessen Geschmack hat Enermax perfekt getroffen. Das simple Lüftergitter bietet minimalen Luftwiderstand und sollte zusammen mit dem hochwertigen Lüfter einen sehr leisen Betrieb erlauben. Die Buchsen für die modularen Kabel sind sauber versenkt und ausnahmslos beschriftet, Verwechslungen sollten hier keine eintreten können.


Bild vergrößern


Kommen wir nun aber zu dem Punkt, auf den wohl alle gewartet haben – die modularen Kabel. Enermax hat sich hierbei dafür entschieden, ab Werk gesleevte Kabel namens Sleevemax beizulegen. „Sleeven“ nennt man in der Modding-Szene die Tätigkeit, ein Kabel in einem Gewebeschlauch einzuhüllen. Während bei den meisten Netzteilen aus Kostengründen nur ein Schlauch über den ganzen Strang gehüllt wird, ist bei diesem Netzteil jede einzelne Ader stoffummantelt. Zugegebenermaßen macht das die Kabel etwas störrischer zu verlegen, da sie recht steif sind und man die Aderbündel immer beisammenhalten muss, damit man kein totales Chaos im Gehäuse hat – aber optisch und haptisch stellen sie alles in den Schatten, was wir bisher bei Netzteilen gesehen haben. Zugleich lassen sie sich deutlich flacher drücken als fixe Bündel, was gerade beim Verlegen hinter dem Mainboardtray von Vorteil sein kann. Wer musste nicht schon einmal mit Gewalt den Deckel der Rückwand zudrücken, weil das 24pin Kabel mal wieder zu dick war um in der Klappe Platz zu finden.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern


Weiter liefert Enermax „Kabelkämme“ mit, welche sehr gut dabei helfen, die Kabel gebündelt zu halten und ihnen dabei noch eine schöne Form geben. Wir haben versucht, euch die Vorteile dieser Kämme auf ein paar Vergleichsbildern darzustellen. Der Querschnitt ist nicht angegeben, aber selbst im Überlast-Test an der Messstation blieben alle Kabel eiskalt, abgesehen von einer leichten Erwärmung an den Steckern, welche jedes von uns getestete Netzteil vorzuweisen hatte. Alles in allem sind wir begeistert von den Kabeln. Hervorragende Entscheidung von Enermax, diese beizulegen. Wir würden es allerdings begrüßen, wenn man das Platimax mit verschiedenfarbigen Kabeln kaufen könnte, um es individuell auf das Farbschema des eigenen PCs abzustimmen.

Hier noch eine kurze Tabelle zu den verwendeten Kabelsträngen:

Bezeichnung der Kabel  Kabel-Länge in cm
ATX 24 Pin  55
CPU 4+4 Pin  70
PCI-E 6+2 Pin und 6+2 Pin  55 & 70
PCI-E 6+2 Pin und 6+2 Pin  55 & 70
4 x SATA  45 & 60 & 75 & 90
4 x SATA  45 & 60 & 75 & 90
3 x MOLEX  45 & 60 & 75
3 x MOLEX  45 & 60 & 75
Molex auf Floppy  10
Enermax hat für das 500 Watt Modell sehr viele Kabel beigelegt, so weist das Netzteil stolze 4x PCI-E 6+2 Pins auf, ebenso 8x SATA und 6x MOLEX Anschlüsse.




Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige