Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Die Cooler Master Nepton 120XL im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  Die Cooler Master Nepton 120XL im Test
Die Cooler Master Nepton 120XL im Test
27.01.2015 von Christian Gäbler





Inhalts-Navigation:


Technische Daten und Lieferumfang

Die äußere Verpackung der Cooler Master Nepton 120XL ist sehr schön gestaltet und in den Farben Schwarz und Lila gehalten. Die Produktbezeichnungen sind in einer silbernen Prägeschrift aufgedruckt, was dem Ganzen das gewisse `etwas´ verleiht. Weitere Angaben sowie die technischen Details sind in Weiß gehalten. Neben einer Abbildung der Kompaktwasserkühlung befinden sich auf der Front noch einige wichtige Informationen. Dazu gehören die Wartungsfreiheit, die speziellen Schläuche, die Unterstützung des Intel LGA 2011-3 Sockels und allem anderen voran die fünfjährige Gewährleistung des Herstellers. Neben den technischen Spezifikationen, welche auf der Seite des Kartons zu finden sind, befindet sich auf der Rückseite das Diagramm eines Performancetests, welcher die Nepton 120XL mit der Nepton 240M, einmal mit zwei und einmal mit vier Lüftern bestückt, und dem Intel-Boxed-Kühler vergleicht. Als Testobjekt wurde für diesen Test laut Diagramm ein Intel Core i7 4770k genutzt. Bei 100% Last und 26°C Raumtemperatur soll die Nepton 120XL diesen auf 47°C gekühlt haben.

Öffnet man nun den Karton, fällt einem erst einmal eine aufgeschäumte Folienabdeckung entgegen, welche den Verpackungsinhalt durch Schäden aus Richtung der Front bewahren soll. Das eigentliche Produkt ist von einer Pappeinlage umschlossen, welche alles an Ort und Stelle hält. Zum weiteren Schutz hat Cooler Master die einzelnen Bestandteile noch einmal eingetütet. Die speziellen Schrauben für den Intel LGA 2011-Sockel sind in einer extra beschrifteten Tüte verpackt, das Material, was man bei jedem anderen Sockel benötigt ist unbeschriftet, aber eindeutig dank der Bedienungsanleitung zu identifizieren.

Weiterhin gehört eine Backplate zum Lieferumfang, welche, je nach verwendeter Seite, die Montage auf Intel- oder AMD-Systemen zulässt. Zur Befestigung der Lüfter liegen genug Schrauben bei. Hier wurde auch an beide möglichen Bestückungsarten, mit einem oder zwei Lüftern gedacht.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern


Der Lieferumfang der Nepton 120XL lässt an für sich kaum Wünsche offen. Neben der eigentlichen Kühlung samt Pumpe und Radiator, werden zwei Lüfter mit je einem Gummirahmen zur Entkopplung beigelegt, sowie Montagematerial für AMD- und Intel-Sockel. Zum Anschluss der Lüfter gibt es als Bonus noch ein 4-Pin-Y-Kabel dazu, was es uns ermöglicht beide Lüfter an einen Anschluss auf dem Mainboard zu stecken. Die Wärmeleitpaste, welche man noch selber auftragen muss, wird in einer kleinen Spritze geliefert, was den Vorteil hat, dass der übrig gebliebene Rest zur späteren Verwendung länger aufbewahrt werden kann.

Einzig einen Molex-Adapter, um die Pumpe direkt an das Netzteil anschließen zu können, vermissen wir ein wenig. Andere Hersteller legen diesen Centartikel pauschal bei und überlassen somit dem Kunden die Entscheidung über die Anschlussart


Bild vergrößern Bild vergrößern


Wer sich die Cooler Master Nepton 120XL gönnt, bekommt eine klassisch schwarz lackierte Kompaktwasserkühlung, welche mit einem Aluminiumradiator und einer Kühlfläche aus Kupfer ausgestattet ist. Unterstützt werden die Sockel 2011-3, 2011, 1366, 1150, 1155, 1156 sowie 775 von Intel und die Sockel FM2+, FM2, FM1, AM3+, AM3 sowie AM2 von AMD.

Samt Ausgleichsbehälter kommt der Radiator auf die Abmessungen 150 mm (Höhe), 190 mm (Breite) und 38 mm (Tiefe). Wird dieser mit den beiden mitgelieferten Lüftern bestückt, erhöht sich die Breite auf 120 mm und die Tiefe auf 88 mm.
Die Lüfter werden über je einen 4-Pin-Anschluss mit dem Mainboard verbunden und über diesen per PWM-Signal in einem Bereich von 800 bis 2400 Umdrehungen in der Minute automatisch geregelt. Für die Minimal- und Maximaldrehzahl gibt Cooler Master eine Lautstärke von 6,5 beziehungsweise 27 dB(A), sowie einen statischen Druck von 0,48 bis 4,8 mmH2O an. Das Fördervolumen ist abhängig von der Drehzahl und bewegt sich in einem Bereich von 28 bis 128 Kubikmetern in der Stunde. Aufgrund des Loop-Dynamic-Lagers garantiert der Hersteller eine mögliche Betriebszeit von 160.000 Stunden. Während des Betriebs laufen die Lüfter mit konstanten 12 V und benötigen dabei gerademal 0,3 A.

Die Lebenserwartung der Pumpe wird mit insgesamt 70.000 Stunden angegeben. Angeschlossen wird diese über einen 3-Pin-Anschluss und optionalem Adapter am Netzteil, oder direkt auf dem Mainboard, wobei man beachten sollte, dass der entsprechende Lüfteranschluss auf dem Mainboard immer auf 100% eingestellt ist. Ausgelegt ist die Pumpe auf den 12-Volt-Betrieb, wobei sie 4,8 W aus der Steckdose zieht.


Modell Cooler Master Nepton 120XL
Gesamtmaße (B x H x T)
Radiator: 119 mm x 150 mm x 38 mm
Pumpe: 69,8 mm x 75 mm x 49,1 mm
Gewicht mit Lüfter
1038 g
Überbaute RAM-Slots (mit Lüfter) 0
Material Radiator Aluminium
Material Kühlfläche Kupfer
Lüfter 2x Silencio FP 120
Anschluss
4-Pin (Lüfter), 3-Pin (Pumpe)
Schlauchlänge 355 mm
Geschwindigkeit Max. 2400 U/Min (Lüfter), Max. 3000 U/Min
Förderleistung 120 l/h
dB [A] 27 @ 2400 U/Min
Besonderheiten Kompaktwasserkühler
Kompatibilität LGA 2011, 1366, 1156, 1155, 1150, 775,  FM1, FM2 (+), AM3 (+), AM2 (+)
Garantie 5 Jahre
Preis ~76 €
Preisvergleich Geizhals Deutschland
Hersteller http://eu.coolermaster.com/de/
  Herstellerangaben


Zusammenfassend können wir sagen, dass der Lieferumfang gut und die Verpackung sehr gelungen ist. Nicht-Enthusiasten, die keinen optionalen Adapter für die Pumpe zu Hause rumliegen haben und auch keinen Steckplatz am Mainboard mehr frei, müssen sich wohl oder übel noch einen nachbestellen, bevor die Kühlung in Betrieb genommen werden kann.





Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 
Wertung ø 9,00
1 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004