Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Alphacool NexXxoS XP³ Light - Brass Black Chrome im Check
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  Alphacool NexXxoS XP³ Light - Brass Black Chrome im Check
Alphacool NexXxoS XP³ Light - Brass Black Chrome im Check
15.09.2016 von Christian Gäbler

Selbst zusammengestellte und -gebaute Wasserkreisläufe für PC´s sind eine Generationen übergreifende Faszination und erfreuen sich einer großen Beliebtheit bei Enthusiasten. Neben dem Drang einfach etwas zu basteln, ist auch die Individualität und die Anpassbarkeit immer wieder ein Argument sich den komplexen Wasserkreisläufen zu verschreiben. Ein weiterer Vorteil, abseits des bereits Erwähnten, ist nicht zuletzt die Optik. Zu den Nachteilen zählen allerdings der große Montage- und Wartungsaufwand und vor allem die damit verbundenen Kosten. Durch das steigende Interesse der PC-Nutzer an Wasserkühlungen und den dadurch entstehenden Mehrumsatz sind die Preise allerdings in den letzten Jahren nach unten gegangen. Das liegt nicht zuletzt auch an den Kompaktwasserkühlern, welche teilweise auch schon von OEM-PC-Herstellern verbaut werden.




Alphacool stellt einen der bekanntesten Hersteller Deutschlands im Bereich der individualisierbaren Wasserkühlungen samt passendem Zubehör dar und wird immer wieder im Mid-Budget-Bereich empfohlen. Unter der Gruppe der NexXxoS-Produkte vereint Alphacool Bauteile für Wasserkühlungen jeglicher Preiskategorien, welche zur Wärmeaufnahme und deren Abgabe benötigt werden. Dazu gehören entsprechende Kühler, Radiatoren, Komplettsets, Grafikkarten- und Prozessorkühler. Wir haben für euch einen CPU-Kühlkörper aus dieser Serie zur Verfügung gestellt bekommen und werden diesen in dem folgenden Test genauer begutachten. Die vollständige Modellbezeichnung unseres CPU-Kühlers ist „Alphacool NexXxoS XP³ Light Brass Black Chrome“. Der Name NexXxoS XP³ zeigt an, dass es sich um die dritte Generation des Prozessorkühlers handelt, welche direkt an die herstellereigene VP- und XP-Serie anknüpft. Evolution statt Revolution hat man sich auf die Fahne geschrieben und so lagen zwischen dem XP³ und dem Vorgänger ganze vier Jahre, wovon rund 14 Monate in die Entwicklung des XP³ gesteckt wurden. Das uns zugesendete Sample stellt, auch preislich betrachtet, die Spitze der von Alphacool hergestellten Kühlkörper für Prozessoren dar. Aktuell steht der günstigste Preis laut geizhals.de bei 79,99 €. Das Einstiegsmodell dieser Serie ordnet sich bei knapp 50,- € ein. Unser zu testendes Produkt unterscheidet vor allem die Materialwahl von den anderen Kühlblöcken Alphacools.

Was dürfen wir von einem Prozessorkühler erwarten, der im Schnitt 80,- € kostet? Hebt sich dieser deutlich von anderen Kühlern, auch von den günstigen der gleichen Serie ab? Das und noch ein bisschen mehr werdet ihr auf den nachfolgenden Seiten von uns zu lesen bekommen.



Danksagung

Wir danken unserem Partner Aquatuning für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.














Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige