Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » AMD vs. Nvidia, Teil 3: AMD Radeon R7 250X vs. Nvidia Geforce GT 740
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19  

  AMD vs. Nvidia, Teil 3: AMD Radeon R7 250X vs. Nvidia Geforce GT 740
AMD vs. Nvidia, Teil 3: AMD Radeon R7 250X vs. Nvidia Geforce GT 740
13.10.2014 von Hendrik Engelbertz





Inhalts-Navigation:


Die HIS R7 250X auf "Silent" getrimmt

Nachdem die HIS R7 250X bei den Lautstärketests eher nicht überzeugen konnte, sind wir auf ein interessantes Detail gestoßen. Einige Grafikkarten besitzen insbesondere im Idle eine unnötig hohe Lüfterdrehzahl, was sich bei der Lautstärke negativ bemerkbar macht. Im Optimalfall kann man die Minimaldrehzahl mit Hilfe eines Programms wie dem MSI Afterburner noch etwas reduzieren, meistens ist die vorgegebene Drehzahl aber auch schon die Minimaldrehzahl. In unserem Fall hatten wir besonders viel Glück, denn der Lüfter der HIS R7 250X lässt sich komplett abstellen, sobald man die Drehzahl auf unter 16% absenkt!


Bild vergrößern


Wir haben also mit dem MSI Afterburner eine optimierte Lüfterkurve erstellt. Ziel war es, dass die Grafikkarte ähnlich wie bei den Modellen der ASUS StriX- oder MSI Gaming V-Serie bis zu einer Temperatur von 60°C komplett passiv agiert, erst danach soll der Lüfter anspringen. Gut ist zudem, dass die Anlaufspannung des Lüfters genauso hoch wie die minimale Betriebsspannung ist, der Lüfter dreht somit genau in den richtigen Momenten auf und ab. Ziel war es zudem, dass die Kerntemperatur im Extremfall die 80°C-Marke nicht überschreitet. Schauen wir einmal, welche Ergebnisse wir erreichen konnten:





Im Idle erreichen wir mit gemessenen 48°C zwar den höchsten Wert, dieser ist jedoch als völlig problemlos anzusehen. Die Grafikkarte bleibt somit komplett passiv! Im Office-Betrieb werden bei einer hohen Browser-Aktivität auch mal 55-60°C erreicht, insbesondere wenn die Grafikkarte für Videos höher belastet wird. Der Betrieb ist dann vergleichbar mit einem Semipassiven Netzteil, ab und zu setzt sich der Lüfter in Bewegung, bleibt aber die meiste Zeit völlig passiv. Bei der Spielelast und im Furmark blieben wir unter den angepeilten 80°C, ein Überhitzen der Grafikkarte ist damit also vollkommen ausgeschlossen.






Wie erwartet liegen die Messwerte für die Lautstärke weit unter den Ausgangswerten. Im Idle und bei Spielelast ist die Grafikkarte eindeutig auch Silent-Fetischisten zu empfehlen, nur vom Furmark sollten diese die Finger lassen, da der Lüfter dort immer noch aufdreht. In unserem Lautstärkevideo geht es nun aber deutlich ruhiger zu:




Insgesamt hat uns der mögliche passive Betrieb der Grafikkarte vollkommen begeistert, die Messwerte bestätigen dies. In der Gesamtwertung würde die Grafikkarte nun drei Punkte mehr erreichen, einen Silent-Award hätte sie ebenfalls verdient gehabt.




Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 
Wertung ø 9,00
2 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige