Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  Unser Adventskalender 2019 Adventskalender-2019  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Enermax Revolution87+ 850W
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  Enermax Revolution87+ 850W
Enermax Revolution87+ 850W
21.07.2012 von Philip Pfab





Inhalts-Navigation:


Details / Verarbeitung (extern, intern)

Äußeres
Enermax greift beim Revolution 87+ das Design der Vorgängerserie Modu 87+ auf. Die Kombination aus dunklem, matten Lack und goldenen Akzenten gefällt. Auf beiden Seiten befindet sich ein Schriftzug mit dem Namen des Netzteils. Das Datenblatt ist auf dem Deckel des Netzteilgehäuses aufgeklebt. Der Lüfter ist diesmal farblich unauffällig. Mit 160 mm Einbautiefe passt das Netzteil in die meisten Gehäuse.

Bild vergrößern Bild vergrößern


Die äußere Verarbeitung ist einwandfrei. Lackqualität, Materialstärke, Passgenauigkeit und Kanten des Netzteilgehäuses sind problemlos. Auch die Qualität der Stecker und des modularen Kabelmanagementsystems sind gut. Die Kabelummantelungen der Enermax-Oberklasse Netzteile sind derzeit unsere Referenz bezüglich der Optik und Verarbeitungsqualität. Alle Steckplätze des modularen Kabelmanagementsystems sind beschriftet.

Bild vergrößern


Technik
Nach dem Lösen der Schrauben und dem Öffnen des Netzteils fällt unser Blick auf die Elektronik. Wie immer gilt: Nicht nachmachen - Lebensgefahr!

Bild vergrößern Bild vergrößern

Die Elektronik des Revolution 87+ stammt von Enermax selbst. Die Plattform ähnelt der der Serien Modu/Pro 87+ und den Platimax-Modellen. Zur Kühlung wird ein Enermax Twister 139 mm Lüfter ED142512M-DA mit einer maximalen Stromaufnahme von 0,45 Ampere bei 12 Volt verwendet.


Bild vergrößern Bild vergrößern


Die Eingangsfilterung beginnt auf einer Zusatzplatine mit vier Y- und zwei X-Kondensatoren sowie zwei Spulen. Auf der Hauptplatine befinden sich eine weitere Spule und der MOV. Die Eingangsfilterung ist damit vollständig. Als Primärkondensatoren werden zwei Nippon Chemi-Con Elektrolytkondensatoren mit 390 μF, 400 Volt Spannungsfestigkeit und 105 Grad-Rating verwendet - eine perfekte Wahl. Auf der Sekundärseite werden Nippon Chemi-Con Polymer-Feststoffkondensatoren und 105 Grad Elektrolytkondensatoren verwendet - ebenfalls perfekt. Der Sicherungschip SITI PS232S ist auf einer kleinen Zusatzplatine verbaut und stellt die versprochenen Schutzschaltungen zur Verfügung. Insgesamt ist die Elektronik des Netzteils sehr hochwertig.


Bild vergrößern


Die Lötqualität der Hauptplatine ist gut, Probleme sind nicht zu erwarten.







  Druckansicht
 
Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004

Anzeige