Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Stromversorgung gut und günstig - 5 preiswerte Office-Netzteile im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  

  Stromversorgung gut und günstig - 5 preiswerte Office-Netzteile im Test
Stromversorgung gut und günstig - 5 preiswerte Office-Netzteile im Test
04.05.2012 von Philip Pfab





Inhalts-Navigation:


Lautstärke


LC-Power Silver Shield LC7300 V2.3 300W
Lüfterdrehzahlen:


subjektiver Eindruck:
Das Silver Shield zählt zu den leisen Netzteilen. Bei allen Laststufen bleibt der Lüfter auf niedrige Drehzahlen begrenzt und das Luftrauschen angenehm leise. Selbst in unserer höchsten Laststufe wird die Drehzahl kaum erhöht. Glücklicherweise gibt es auch keine störenden Elektronikgeräusche. Das Lagergeräusch ist gleitlagertypisch vorhanden, aber akzeptabel. Wem das Silver Shield zu laut ist, der muss deutlich mehr Geld ausgeben und ein echtes Silentnetzteil wie das be quiet! Straight Power erwerben. In normalen Rechnern wird das Silver Shield nicht negativ auffallen.

Die Messung der Lautstärke war aus technischen Gründen leider nicht möglich.


Spire BlackDragon ATX 2.3 (SP-R-400WTB-PFC) 400W
Lüfterdrehzahlen:


gemessene Lautstärke:


subjektiver Eindruck:
Spires schwarzer Drache holt bei geringer Last nur leise Luft. Wie es schon die geringe Lüfterdrehzahl andeutet, ist das Luftrauschen im Idle sehr leise und erreicht fast das Niveau eines Listan be quiet! Straight Power oder Enermax Modu 87+. Leider kommt zum Luftrauschen noch ein leises Rauschen der Elektronik dazu. Insgesamt ist das Betriebsgeräusch bei geringen Lasten sehr gut. Mit zunehmender Last wird das Netzteil dann lauter. Bei Volllast schnaubt der Drache dann hörbar und verliert die Führungsposition.



Antec VP 350P
Lüfterdrehzahlen:


gemessene Lautstärke:


subjektiver Eindruck:
Bereits die Lüfterdrehzahlen verheißen nichts Gutes. Neben den hohen Drehzahlen tragen auch das (bei geringeren Drehzahlen deutlich wahrnehmbare) Lagergeräusch des Lüfters und der hohe Widerstand des Lüftergitters sowie der Luftleitfolie gegen den Luftstrom dazu bei, dass das VP350P bei der Lautstärkewertung den letzten Platz belegt. Besonders nervig ist es, dass das Netzteil bereits unter Laststufe 2, also nicht mal 50% Auslastung, ziemlich laut wird. Bei Volllast werden dann bis zu 57,7 dB(A) erreicht. Elektronikgeräusche sind nicht wahrnehmbar, aber in Anbetracht der Übermacht des Lüfters hilft das auch nicht weiter. Für die meisten Nutzer dürfte das Geräuschniveau insgesamt störend sein. Zugegeben, wir sind bei der Lautstärke etwas empfindlich, aber Antecs VP350P ist schon bei unter 50% Last aus vielen Systemen leicht herauszuhören und bei Volllast wirklich nervig.


Cougar A400
Lüfterdrehzahlen:


gemessene Lautstärke:


subjektiver Eindruck:
Das Cougar A400 bleibt immer relativ leise. Uneingeschränkt silenttauglich ist es aber dann doch nicht, (teurere) Konkurrenten wie das be quiet! Straight Power sind nochmal eine Stufe leiser. Insgesamt sind wir mit dem Lautstärkeniveau des A400 zufrieden.


Rasurbo RAP350
Lüfterdrehzahlen:


gemessene Lautstärke:


subjektiver Eindruck:
Die Lüftersteuerung des RAP350 ist etwas schlechter als beim Modell von Cougar. Die Idledrehzahl ist unnötig höher, das fällt aber kaum auf. Daher ist die Lautstärke des RAP350 zufriedenstellend. In den meisten Rechnern wird ein RAP350 nicht negativ auffallen.







  Druckansicht
 
Wertung ø 8,93
15 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004