Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Stromversorgung gut und günstig - 5 preiswerte Office-Netzteile im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  

  Stromversorgung gut und günstig - 5 preiswerte Office-Netzteile im Test
Stromversorgung gut und günstig - 5 preiswerte Office-Netzteile im Test
04.05.2012 von Philip Pfab





Inhalts-Navigation:



Fazit

Auch in der günstigen Preisklasse finden sich zahlreiche gute Netzteile. Alle getesteten Netzteile versorgen einen Rechner der passenden Leistungsklasse problemlos mit Strom. Jedem einzelnen der getesteten Netzteile vertrauen wir gerne einen Redaktionsrechner an. Andererseits müssen wir auch feststellen, dass man in der günstigen Preisklasse natürlich keine Wunder erwarten darf. Reichhaltiges Zubehör wird man in den Kartons vergebens suchen. Auch bei der Effizienz gehts über 80plus Bronze Niveau meist nicht hinaus. Lediglich LC-Power bietet mit dem Silver Shield ein Silber zertifiziertes Gerät an. Auch Serviceleistungen wie vor Ort Tausch oder fünf Jahre Garantie sind in der Budgetklasse nicht vorhanden. Wer mit diesen Einschränkungen leben kann, erhält jedoch eine zuverlässige Stromversorgung für seinen Rechner, ohne dabei das Haushaltsbudget übermäßig zu belasten. Werfen wir nochmal einen Blick auf die Netzteile im Einzelnen:


LC-Power Silver Shield LC7300 V2.3 300W
Das LC-Power Silver Shield stellt eins klar: Wer pauschal von LC-Power Netzteilen abrät, auf dessen Rat sollten man großzügig verzichten! Das silberne Schild liefert die derzeit beste Effizienz der 300 Watt Klasse und das für unter 40 Euro. Gerade bei niedrigen Lasten werden die anderen Netzteile im Testfeld deutlich abgehängt. Die Spannungswerte sind bezüglich 12 und 5 Volt perfekt, bezüglich der 3,3 Volt noch im Toleranzbereich. Die Lautstärke bleibt unauffällig. Die weiße Lackierung ist schick, die Kabelummantelung macht den Optikbonus aber teilweise wieder zunichte. Zwei Punkte stören uns allerdings: Die Auswahl der Kondensatoren ist zumindest etwas fragwürdig. Wir haben keine Langezeiterfahrung zu den verbauten Modellen. Allerdings will LC-Power in neuen Chargen auf diesen Kritikpunkt eingehen. Zum anderen ist die Garantiezeit mit 2 Jahren eher kurz und die Abwicklung nur über den Handel nicht mehr zeitgemäß. Wer darüber hinwegsehen kann, holt sich das effizienteste Netzteil am Markt für einen sehr attraktiven Preis.


  • derzeit effizientestes 300 Watt Netzteil am Markt
  • fairer Preis
  • angenehme Lautstärke
  • schickes weiß




  • fragwürdige Kondensatoren
  • "nur" 2 Jahre Garantie, Abwicklung über den Handel
  • suboptimale Kabelummantelung


    Awards:



    Spire BlackDragon ATX 2.3 (SP-R-400WTB-PFC) 400W
    Spire macht mit seinem schwarzen Drachen vieles richtig. Die Messwerte sind problemlos und die Effizienz für ein beleuchtetes Netzteil akzeptabel. Die Lüfterregelung bei geringer Last ist schon fast auf dem Niveau eines be quiet! Straight Power, da sollten die Konkurrenten gleich mal vom Neuling lernen. Auch die Ausstattung mit Anschlüssen ist derzeit der Maßstab. Leider wird das Gesamtbild von kleinen, unnötigen Verarbeitungsmängeln getrübt. Schwerer wiegt jedoch die Bewerbung der Schutzschaltung OCP, die wohl nicht vorhanden ist. Diesbezüglich sollte Spire zumindest die Kommunikation anpassen. Noch lieber wäre natürlich eine Integration der Schutzschaltung. Das Hauptproblem ist allerdings die bisher kaum vorhandene Verfügbarkeit innerhalb Deutschlands. Der Preisvergleich listet bisher keinen einzigen deutschen Händler, lediglich aus den Niederlanden gibt es Angebote. Insgesamt können wir das Spire Black Dragon allen empfehlen, die auf blaue Beleuchtung Wert legen und die Möglichkeit haben, überhaupt schon eins zu erwerben. Der Einstand Spires in unserem Testlabor ist durchaus gelungen, jetzt wollen wir das Produkt auch kaufen können.


  • vorbildliches Steckerangebot
  • blau beleuchteter Lüfter
  • sehr gute Lüftersteuerung (sehr niedrige Drehzahlen bei geringer Last)




  • schlechte Verfügbarkeit in Deutschland
  • Verarbeitungsmängel
  • kein OCP obwohl ausdrücklich als Feature aufgeführt



    Antec VP350P 350W
    Bei Antecs VP350P kann man das Fazit gut in zwei Fragestellungen aufteilen. Würden wir dem günstigsten Netzteil in unserem Roundup unseren Rechner anvertrauen? Gerne. Die Spannungsregulation des VP350P ist die Beste im Testfeld. Die Effizienz ist zufriedenstellend, die Verarbeitung hervorragend und würde auch einem High-End Netzteil gut zu Gesicht stehen. Das Problem ist die Antwort auf die Frage Nummer zwei - würden wir dem Netzteil unsere Ohren und Nerven anvertrauen? Diese Frage müssen wir leider mit nein beantworten - die Lautstärke ist einfach störend. Der Lüfter ist bereits bei geringer Drehzahl aufgrund der Lagergeräusche lauter als die Konkurrenz, aber das würden wir hinnehmen. Mit zunehmender Last dreht er aber so richtig auf und setzt mit gemessenen 57,7 dB(A) den Negativrekord. Zugegeben - wir sind etwas empfindlich, aber dieser Lärmpegel wird viele Nutzer stören. Wen das Geräuschniveau nicht stört, sollte hingegen zuschlagen.


  • perfekte Spannungsregulation
  • erstklassige Verarbeitung
  • sehr preiswert




  • laut
  • nur durchschnittliche Effizienz



    Cougar A400 400W
    Cougars A400 konnte in der älteren Revision bereits in vielen Tests überzeugen. Auch in der aktuellen Version erlaubt sich das A400 kaum Fehler. Die Messwerte sind einwandfrei, die Lautstärke akzeptabel und die Effizienz ist mit 80plus Bronze in der Preisklasse sogar führend. Problematisch für das Cougar A sind die Geschwister, die ebenfalls von HEC gefertigt werden und oft etwas günstiger verfügbar sind. Allerdings ist das Cougar im Gegensatz zu seinen Brüdern 80plus Bronze statt 80plus zertifiziert und bietet drei statt zwei Jahren Garantie. Und das schwarze Gehäuse und die gesleevten Kabel sind auch schicker.


  • einwandfreie Spannungsregulation
  • gute Lüftersteuerung (geringe Lautstärke ohne Last)
  • 80plus Bronze
  • 3 Jahre Garantie
  • Optik




  • Konkurrenz in Form der Rasurbo Real&Power oft preiswerter


    Awards:



    Rasurbo Real&Power ATX 2.3 (RAP350) 350W
    Rasurbos Real&Power stellt eins klar: Wer pauschal von Rasurbo Netzteilen abrät, auf dessen Rat sollten man großzügig verzichten! Das RAP350 absolviert unseren Testparcours völlig unauffällig. Vielleicht etwas weniger schick und prestigeträchtig, aber nicht schlechter als das technisch sehr ähnliche Cougar A, huscht es in Olivgrün getarnt zum Preis-/Leistungsaward. Die Messergebnisse sind einwandfrei, die Lautstärke akzeptabel und die Effizienz wohl sogar etwas höher, als das 80plus Standard Zertifikat vermuten lässt. Der größte Nachteil gegenüber dem etwas teureren Cougar A sind wohl die nur zwei statt drei Jahren Garantie.


  • einwandfreie Spannungsregulation
  • Effizienz besser als durch das 80plus Standard Zertifikat erwartet
  • sehr preiswert




  • "nur" zwei Jahre Garantie
  • Lüftersteuerung im Idle etwas schlechter als beim Cougar A


    Awards:


    Links zu den Produkten









  •   Druckansicht
     
    Wertung ø 8,93
    15 Stimme(n)

    Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
    Seitenanfang
    nach oben

    Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

    Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
    PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004