Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Fünf gegen Fermi: High End Luftkühler im Vergleich
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19  

  Fünf gegen Fermi: High End Luftkühler im Vergleich
Fünf gegen Fermi: High End Luftkühler im Vergleich
19.05.2011 von Max Doll





Inhalts-Navigation:



Prolimatech MK-13

Seit dem furiosen Einstand des Megahalems hat sich Prolimatech auf dem Kühlermarkt etabliert und mit dem Genesis erst jüngst innovativ Maßstäbe gesetzt. Auch GPUs möchte man schockfrosten. Mittel der Wahl ist der MK-13, ein wahres Multi-Plattformmonster. Insgesamt fünf Slots benötigt Frankenstein, auch dank der Lüfter, die nicht am Kühler selbst, sondern an einer separaten Schiene verschraubt werden. Zumindest ein Rekord ist dem Monster also sicher. Preislich ist das Gerät immerhin schon bei 43,- € angelangt - ohne Lüfter, wohlgemerkt. Trotz des Materialaufwands will die GTX480 die theoretische Überlegenheit des MK-13 offiziell nicht anerkennen. Ein Problem, das die NATO derzeit in ihrem Umgang mit einem lybischen Regenten nur allzu gut kennt. Die Freigabe für das Single-Chip-Monster gilt nur mit zwei Lüftern deren Drehzahl mindestens bei 1500 Rpm liegt. Ob die Bodentruppen Fermi tatsächlich in Schach halten können?



Der knapp bemessene Karton in den Corporate-Farben ist von der geschwätzigeren Sorte: Neben einer Skizze des Produktes sind die Spezifikationen und die Features mit hilfreichen Bildern illustriert zusammen mit der Kompatibilitätsliste auf seine Hülle gedruckt. Im Inneren darf der von Thermalright bekannte Schaumstoff den Kühler polstern. Das wundert weniger, wurde Prolimatech doch von ehemaligen Thermalright-Angestellten gegründet. Die beiden Lüfter stammen von Xigmatek und hören auf den akustisch wohlfeilen Namen XLF-F1254 - das von uns getestete Bundle entspricht im Prinzip der bei Caseking erhältlichen "Overclocker-Edition" des MK-13, die auf hohe Kühlleistung ausgelegt ist. Der Unterschied liegt nur in der Ausführung der beiden Luftschaufler: Statt orangefarbener Lüfterblätter gibt's ein durchsichtiges Grau und weiße LEDs.

Bild vergrößern Bild vergrößern


Neben dem Kühler enthält die Packung eine große Tube Wärmeleitpaste (vermutlich PK-1) jede Menge Schrauben zur Montage, Kabelbinder, Kühlkörper aller Größen, einen speziellen VRM-Kühler für AMDs-HD58X0-Serie und die Halterung für die Lüfter. Die Tüten sind leider wie schon bei Thermalright nicht wieder verschließbar. Nicht jede Schraube ist in einer Überdosis, d.h. mit "Spare-Part" vorhanden - einige Arten sind abgezählt, die eigentlichen Montageschrauben, die durch die Backplate gejagt werden, haben hingegen eine Sicherheitsreserve. Nicht ohne Grund! Andererseits kann man mit Bordmitteln alle Einsatzbedingungen abdecken und mit Hilfe der Kabelbinder und dem gesamten Schraubenmaterial bis zu vier (!) Lüfter verwenden.

Bild vergrößern Bild vergrößern

Bild vergrößern Bild vergrößern


Vom Aufbau her bietet der MK-13 klassisches und ähnelt hierin frappierend dem Thermalright T-Rad² ;. Lang und hoch, aber nicht breit, denn der Prolimatech steht nur minimal über das PCB. Die Verarbeitung bietet keinerlei Grund zur Kritik. Miteinander verschränkte Lamellen, vernickelte Heatpipes, Hochglanzfinish: So sieht Luxus aus. Neben weiteren Kühlrippen auf der Bodenplatte finden sich dort außerdem zwei Gummipuffer. Warum? So kann der Kühler nicht in Richtung des PCBs gebogen werden und behält konstant den selben Abstand bei.

Bild vergrößern Bild vergrößern


Rätsel geben die Einschnitte in den Lamellen auf. Eigentlich kennt man sie von Kühlern, die auf Lüfterklammern setzen. Ob die Befestigung kleinerer Exemplare direkt am MK-13 möglich wäre? Welche Klammern benötigt würden, bleibt unklar. Allerdings kämen ohnehin nur Modelle mit 92mm Durchmesser in Frage, was durch den Verzicht auf die Schienenlösung allenfalls Platz-, aber keinerlei Leistungsgewinn bringen würde.

Bild vergrößern Bild vergrößern

Bild vergrößern Bild vergrößern


Technische Daten



Kompatibilität:

nVIDIA:
GeForce 7800GT(X), 7900GS & GT(X), 8800GT(S) (G92), 8800 GTX & Ultra, 9600GT, 9800GT, 9800GTX(+), GTS250, GTX260, GTX275, GTX280, GTX285, GTX460, GTX470, GTX570, GTX580

AMD: Radeon HD3850, 3870, 4830, 4850, 4870, 4890, 5850, 5870, 6950, 6970

Anmerkung: Für die GTX460 wird ein optionales Mounting-Kit für weitere ~5 € benötigt.


Links zum Produkt





  Druckansicht
 
Wertung ø 9,60
5 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004