Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Intels Serie 67: Vier Mainboards im Vergleich
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12  

  Intels Serie 67: Vier Mainboards im Vergleich
Intels Serie 67: Vier Mainboards im Vergleich
06.03.2011 von Max Doll





Inhalts-Navigation:


Gigabyte H67MA-UD2H II


Auf die beigefügte DVD packt Gigabyte jede Menge Treiber und Helferlein für alle nur erdenklichen Lebenslagen. Die wichtigsten haben wir natürlich ausprobiert. Da ist zunächst SmartView, ein PlugIn für den Browser. Auf der Startseite sollen damit die am häufigsten besuchten Webseiten, Facebook-Freunde und Newsfeeds integriert und übersichtlich zusammengefasst sein. Das klingt hilfreich. Was Gigabyte verschweigt ist die penetrante Werbung für "Zynga-Games", die sowohl auf der Startseite immer als entsprechender Link platziert ist, als auch per Icon in der Taskleiste und als Verknüpfung auf dem Desktop. Einfach löschen funktioniert nicht, nach einem Neustart ist alles wie gehabt. Derart penetrantes kennt man sonst nur von Malware - Frechheit! Besonders übel: SmartView findet sich auf der Treiber-DVD nicht im Reiter "Hilfsprogramme", sondern unter "Chipsatz-Treiber" und wird bei der "Xpress-Install" automatisch ausgewählt. Prost Mahlzeit...

Bild vergrößern


Viel interessanter ist hingegen die EasyTune6-Software. Hiermit wird einfaches Übertakten im Windows ermöglicht sowie das Auslesen relevanter Informationen zu CPU und Mainboard sowie deren Spannungen. Übertakten natürlich nur im Rahmen der durch den Chipsatz definierten Grenzen, d.h. primär die integrierte Grafikkarte. Der Reiter "Tuner" ließ sich mit dem Hinweis auf den H67 nicht auswählen. Viel schöner ist der "Smart Fan". Ist im BIOS die entsprechende Option ausgewählt, kann man hier Start- und Zieltemperatur inklusive Drehzahl für den CPU-Kühler einstellen. Das funktioniert gut und ist enorm praktisch. Klasse!

Bild vergrößern Bild vergrößern


Weiter geht's mit dem "Dynamic Energy Saver". Strom sparen per Zauberstab, oder so ähnlich. Primär können diverse Windows-Energieoptionen gesetzt werden sowie irgendwas mit der CPU bzw. deren Phasen gefummelt. Was genau bleibt ein bisschen unklar, denn das Abschalten dieser geschieht je nach Lastzustand wird bereits durch das UEFI automatisch geregelt. Ein messbarer Effekt stellt sich kaum ein - Immerhin sieht der Voodoo nett aus.

Bild vergrößern


Overclocker freuen sich über "Cloud OC", mit dem sich das heimische Mainboard über ein Netzwerk übertakten lässt. Im Gegensatz zur BioRemote2-App von Biostar besteht "Cloud OC" allerdings nur aus der Serveranwendung, die über ein Webinterface aufrufbar ist. Auch per Smartphone, wenn gewünscht. Blöd nur, dass der H67-Chipsatz keine Taktveränderungen zulässt. Immerhin bleibt der Reiter "Control", mit dem man den Rechner neu starten bzw. ausschalten kann.

Bild vergrößern Bild vergrößern


Auch der restliche Inhalt der DVD erweckt den Eindruck, als hätte man teilweise einfach alle verfügbaren Programme eingefügt, ohne sich Gedanken über deren Sinn zu machen. Z.B. ist der DMI-Viewer zum Anzeigen von Hardwareinformationen angesichts von EasyTune6 eher sinnfrei, zumal sehr spezifische Daten ausgelesen werden. Ein paar nette Goodies sind aber noch vorhanden: AIWI Game 64bit dient der Steuerung des PCs vom iPhone aus, ähnlich der BioRemote-App. Hier wäre eine Version für Android wünschenswert! Evergreens sind @BIOS zum Update unter Windows und der Face-Viewer zum Individualisieren des Bootscreens. Q-Share dient zum einfachen Datenaustausch über ein Netzwerk - eher überflüssig - und schließlich Smart Recovery für das Backup des Windows-Ordners. Allerdings gibt es außerdem noch XpressRecovery2, mit dem die gesamte Festplatte komprimiert und gesichert werden darf.

Für Besitzer eines Bluetooth-Empfängers gibt's außerdem "Auto Green". Damit kann das Handy über die drahtlose Verbindung als Schlüssel eingesetzt werden, d.h. bei nahem Gerät bzw. Besitzer liegen andere Energieoptionen an. Wie fast schon üblich ist außerdem eine on/off charge-Anwendung dabei, mit der die "super charger" USB-Ports aktiviert werden, um so die Ladezeiten für z.B Smartphones an den entsprechenden USB-Ports zu verkürzen.

Mit dem klassischen BIOS hängt Gigabyte dem Rest des Testfeldes etwas zurück. Gerade beim Systemstart macht sich der Rentner mit über einer Minute bemerkbar. Im Gegenzug ist er aber trittsicher: Gigabyte hat durch die bewährte Struktur einen übersichtlichen Aufbau samt logischer Gliederung gewährleistet, nicht schön, aber funktional. Neben umfangreichen Monitoring-Optionen gibt es außerdem begrenzte Übertaktungsmöglichkeiten. Der Multiplikator ist zumindest in Grenzen bei non "k" CPUs über Turbo-Modus bis maximal +4 wählbar. Unser "k" Modell ließ keine Taktänderung zu - sie wurde nicht übernommen. Nicht viel, aber immerhin mehr als z.B. Elitegroup bietet. Auch hier lässt sich noch einmal der SmartFan grob mittels vorgefertigten Profilen konfigurieren. Ansonsten gibt es keine Auffälligkeiten: Alles drin, alles dran. Gut!

Für den Einsatz in kompakten HT- oder Gamer-PCs macht Gigabyte fast alles richtig. Die Kühlung der Spannungswandler sieht nett aus, ist aber nicht wirklich notwendig. Selbst wenn man, sehr lobenswert, die maximal möglichen OC-Optionen bereitstellt. Für diesen Einsatzzweck ist das Layout nicht zu 100% gelungen, wir vermissen abgewinkelte SATA-Ports! Ansonsten aber begeistert die gute und frei konfigurierbare Lüftersteuerung. Eigentlich "nur" eine Kleinigkeit, an der recht viele Hersteller scheitern, gerade wenn sie nicht nur per PWM, sondern auch klassisch über die Spannung umgesetzt werden soll. Somit bekommt man insgesamt eine runde, stabile Platine die sich insbesondere für HTPCs exzellent eignet. Denn dort trifft man größere Kühler auf Grafikkarten oder der CPU eher seltener an, sodass die Platzprobleme nicht ins Gewicht fallen. Für etwa 100 € kann man mit diesem Produkt nichts falsch machen.







  Druckansicht
 
Wertung ø 8,20
5 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Seitenanfang
nach oben

Copyright © 2009 - by Tech-Review.de

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004