Amazon.de Widgets <
Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews Forum News Partner
Passwort vergessen?

Web-News » Computerspielen macht glücklich
Computerspielen macht glücklich

Computerspielen macht glücklich
30.04.2012 - 18:59 von Philip Pfab

Dass Computerspiele glücklich machen, ist für viele begeisterte Gamer nichts neues. Jetzt haben die Computerspieler auch das Ergebnis einer Studie als Munition für Debatten mit Spielegegnern. Forscher der neuseeländischen Universität Auckland führten eine Studie mit 187 Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren und Symptomen moderater Depressionen durch. Eine Therapie mit spezieller Software ist demnach ähnlich erfolgreich wie klassiche Gesprächstherapie mit einem Arzt.

Das neuseeländische Gesundheitsministerium finanzierte extra die Entwicklung des Spiels SPARX. SPARX ist ein 3D Fantasyspiel mit eigens komponiertem Soundtrack, das spielerisch den Umgang mit einer Depression zeigt. Die Spieler können ihre Spielfigur selbst gestalten und reisen dann durch die 7 Provinzen der Spielwelt.

Insgesamt beschäftigten sich die Jugendlichen gerne mit dem Spiel. Der Therapierfolg ist zudem beeindruckend: Unter den behandelten, die mindestens 4 der 7 Provinzen erfolgreich abschlossen, war der Anteil der vollständig geheilten etwa doppelt so groß wie bei der Vergleichsgruppe.

Ob auch die Auswirkungen von SPARX bezüglich Onlinerollenspielsucht geprüft wurden, ist uns nicht bekannt.


Quelle: British Medical Journal
  Druckansicht
 
Newskommentare:
Es sind keine Kommentare vorhanden. Kommentar verfassen!
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
Seite in 0.06025 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004