Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » CM Storm SENTINEL Advance Gaming Mouse - black
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  CM Storm SENTINEL Advance Gaming Mouse - black
CM Storm SENTINEL Advance Gaming Mouse - black
15.09.2009 von Mario Kramer





Schnellzugriff auf die Inhalte:


Optik & Features

Die Sentinel-Advance Maus von CM Storm ist eine typische Gaming-Maus wie sie im Buche steht. Sie kommt in einem tiefen schwarzen Design daher und ist rein optisch betrachtet ein echt windschnittiges Gerät. Gerichtet ist sie ausschließlich an Rechtshänder, was durch die sehr gute ergonomische Form deutlich gemacht wird.

Der hintere sowie seitliche Teil der Maus ist aus äußerst griffigem Kunststoff gefertigt, damit ist die Maus in der Hand rutschfest und angenehm zu bedienen. Durch die Länge der Maus (13,5cm) liegt sie sehr gut in der Hand und bietet auch für Menschen mit großen Händen einen optimalen Griff.
Betrachten wir die Maus nun von Oben so fällt neben der Beleuchtung (im Meshdesign) sofort ein geniales Feature ins Auge => das sogenannte OLED-Display. Dieses Display zeigt den aktuell eingestellten DPI-Wert der X- sowie der Y-Achse an. Zudem lässt sich als feines Gimmik auch noch ein Logo (z.B. ein Teamlogo) anzeigen lassen. Gesteuert wird die DPI-Einstellung über die beiden Dpi-Button direkt vorm Display. Damit lässt sich die Abtastrate entweder erhöhen oder reduzieren.
Auch ein gutes Mausrad hat Cooler Master dem kleinen Nager verpasst. Es handelt sich dabei um ein gummiertes Scrollrad, welches bei der Drehbewegung sehr leichtläufig ist und die Stellpositionen nur durch einen kleinen Widerstand spürbar macht. Das Scrollrad selbst gehört ebenfalls zu den Buttons und lässt sich aber leider, wie wir empfinden, nur schwer betätigen ohne dabei das Scrollen auszulösen. Hier hätte der Tastmodus ein bisschen einfacher sein müssen. Das Betätigen der Taste setzt schon eine gewisse "Fingerkraft" voraus und kann im Game wertvolle Sekunden kosten.

Die Sentinel-Advance verfügt über insgesamt 8 Tasten, welche sich über den mitgelieferten Treiber programmieren lassen. Eine dieser Tasten befindet sich auch ganz vorne, noch vorm Mausrad. Mit dieser Taste können Sie Ihre Profile auswählen. Die Sentinel-Maus bietet über den Treiber, sowie dem 64Kb großen internen Speicher der Maus, dem Anwender die Möglichkeit individuelle Profile zu erstellen und z.B. für 5 Games ein eigenes, auf das Spiel angepasstes Profil zu nutzen.

Bild vergrößern


Links, also an der Daumenposition, befinden sich auch noch zwei Buttons. Standartmäßig sind diese Tasten zum Beispiel beim Surfen im Netz so eingestellt, dass Sie die Browser-Funktion "Zurück|Weiter" annimmt. Auch bei der Betrachtung von Bildern kann zwischen den einzelnen Fotos hinundher ge-switscht werden.

Vom Gewicht her ist die Maus sehr leicht und bringt gerade mal 139 Gramm auf die Waage. Dies ist das Leergewicht der Maus. Im Lieferumfang sind dann noch 5x 4,5g-Gewichte enthalten mit denen Sie die Maus auf 161,5Gramm "aufrüsten" können. Ebenfalls ist es möglich, die Gewichte auf bestimmte Seiten zu verlagern. Dies ermöglicht die praktische Positionierung der Gewichte im Bauch der Maus.

Bild vergrößern


Angeschlossen wird die Maus über das 1,8m lange ummantelte USB-Kabel, welches zudem noch mit einem vergoldeten (24k) USB-Stecker ausgestattet ist. Damit sind Kontaktprobleme Geschichte. Die Länge des Kabels ist hier auch sehr vorteilhaft gewählt und es entstehen auch beim Verlegen, z.B. in einem Kabelschacht, keine Probleme.

Die Sentinel-Maus ist ausgestattet mit insgesamt zwei Laser (Twin-Laser-Technologie). Je einen für die horizontale und einen für die vertikale Abtastung. Durch diese "Twin Tactikal Laser Sensor" ist eine äußerst präzise Führung möglich.

Bild vergrößern


Die Maximale Geschwindigkeit der Maus ist mit 235Inches also 596,9cm pro Sekunde angegeben. Dabei kann die Maus ein maximales Beschleunigungsvermögen von 50G vertragen. Diese Werte sind jedoch für den "normalen" Anwender kaum realisierbar und dienen nur den Informationszwecken.
Mit einer Abtastungsrate von maximal 5600 DPI ist die Fehlertoleranz auch bei hoher Auflösung und intensivem Handling sehr genau und präzise. DPI steht dabei für "dots per inch" also "(Bild-)Punkt pro Inch". Die Punktdichte wird als Maß für die Detailgenauigkeit einer gerasterten visuellen Darstellung und damit einer der wichtigsten Aspekte zur Qualität des technischen Wiedergabeverfahrens verstanden. Demnach kann man sagen, dass je höher der DPI-Wert einer Maus ist, desto größer ist die Anzahl an Abtastungen (Bildpunkten) und desto genauer ist das Ergebnis.

Leider wird hier oftmals der nutzbare Aspekt der Geschwindigkeit vergessen. Eine hohe Auflösung macht nur bei einer hohen Geschwindigkeit Sinn. Wer also die Maus nicht gerade in spannenden Spielen nutzen möchte, sondern eher eine einfache Anwendung anstrebt, ist mit einer zu hohen DPI-Anzahl falsch bedient. Die Sentinel ist speziell für Gamer entwickelt und konzipiert worden, denn bei einem Computer-Game kommt es in der Regel auf schnelle, aber möglichst präzise Bewegungen an. Hier greift das Konzept dieser Maus. Der Vorteil der Sentinel-Maus ist zudem das Sie die DPI-Level, 4 sind's an der Zahl, über den Treiber individuell zwischen 100 bis 5600 DPI einstellen und mit den DPI-Tasten auswählen können.

Auf der nächsten Seite schauen wir uns den Treiber der CM Storm Sentinel Advance mal genauer an.




  Druckansicht
 
Wertung ø 9,00
1 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
Seite in 0.05513 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004