Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » CM Storm SCOUT SGC-2000-KKN1-GP
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  CM Storm SCOUT SGC-2000-KKN1-GP
CM Storm SCOUT SGC-2000-KKN1-GP
30.05.2009 von Mario Kramer





Schnellzugriff auf die Inhalte:



Kühlsystem

Genau wie der CM Storm Sniper verfügt der Scout über drei bereits vorinstallierte Lüfter. Zwei davon sind mit roten LEDs ausgestattet. Dies wären einmal der Lüfter in der Front und der Lüfter an der Tower-Rückseite. Diese LED-Beleuchtung lässt sich jedoch über den Schalter am I/O-Panel ein- bzw. ausschalten. Der dritte Lüfter im Deckel des Towers ist ohne LED Beleuchtung.
Zwei weitere Lüfter in der Größe 120mm lassen sich optional im Seitenteil des Gehäuses montieren und sind auch nicht im Lieferumfang enthalten.

Bild vergrößern



  • Lüfter:
    - 1x 140 mm (Front, Red LED)
    - 1x 140 mm (Deckel)
    - 1x 120 mm (Rückseite, Red LED)
    - 2x 120 mm (Seitenteil, optional)


Unser Testsystem bestand aus:

Motherboard MSI K9N Platinum
CPU/Kühler AMD Athlon64 X2 4200+ EE 2200Mhz 2x512KB Zalman
Grafikkarte PixelView Geforce 6800GS
RAM G.Skill PC2-6400 (400Mhz) F2-8000CL5-2GBPQ - 2x2048MB
HDD 1 x 160GB Samsung HD160JJ 7200rpm sATAII
1 x 500GB WesternDigital Cavier Blue 7200rpm sATAII
Netzteil Be Quiet! 550W
Gehäuse CM Storm Scout
OS Win XP Pro SP3
Treiber DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
Bench-/Messsoftware Speedfan zum Auslesen der Temps, SiSoft Sandra 2009 für Burn-In-Test, FurMark zum Auslasten der GPU, Toaster v3.0 zum Auslasten der CPU und Orhtos Prime zum Auslasten von CPU + RAM


Nach einer Anlaufphase von 30 Minuten, einem Burn-IN-Test zum Erhitzen der Komponenten mit anschließender 30 minütiger Pause haben wir dann im Anschluss die Auslastungstest für jede Komponente mit einer jeweiligen Messzeit von 30 Minuten durchgeführt, sowie die Temperaturwerte notiert. Dies alles bei einer Raumtemperatur von ca. 20°C.

Dabei erreichten wir folgende Werte:



Anhand dieses Diagrammes können Sie sehr schön erkennen, dass die Kühlleistung auch unter enormer Belasstung der Komponenten ausreicht um die Temperaturen "im grünen Bereich" zu halten.

Jetzt wird es auch wieder Zeit für ein abschließendes Fazit





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
Seite in 0.05779 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004