Amazon.de Widgets
Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Creative Soundblaster Zx: Eine Premium-Soundkarte unter der Lupe
  Seite: 1 2 3 4  

  Creative Soundblaster Zx: Eine Premium-Soundkarte unter der Lupe
Creative Soundblaster Zx: Eine Premium-Soundkarte unter der Lupe
15.01.2016 von Erik Borschinsky

Creative ist im Audiobereich bereits ein Urgestein, stellt der Hersteller doch schon seit Jahrzehnten entsprechende Komponenten her. Für viele PC-Spieler ist er deswegen z.B. auch dank ihrer guten Headsets ein Begriff. Heute werden wir allerdings die hauptsächlich an Spieler gerichtete Soundkarte, die Creative SoundBlaster Zx anschauen. Es handelt sich dabei mit einem Preis von etwa 120 Euro, um eine Soundkarte im gehobenen Preisbereich und sollte so neben vielen Einstellungsmöglichkeiten auch einige praktische Gimmicks mitbringen - schließlich muss sich der Kandidat ja einen Vorsprung gegenüber günstigeren Soundkarten erarbeiten. Auf der Verpackung sind diverse Technologien und Features abgedruckt, die dem Spieler in der virtuellen Welt helfen sollen. Zu nennen ist hier beispielsweise die Ortung der Gegner, indem sich die Richtung ihrer Geräusche erkennen lässt. Die meisten Funktionen davon laufen über die Software. Von diesen Funktionen, Features und Technologien gibt es eine recht große Palette, dazu im Detail später mehr.

Die Soundblaster-Reihe gibt es schon einige Zeit und ist unter Audioenthusiasten schon länger ein Begriff. Creative bietet seit einiger Zeit bereits EAX - Environmental Audio Extensions - an, was in ein paar Spielen implementiert wurde und dort dem Besitzer einer EAX-fähigen Soundkarte größere Vorteile verschafft. Die Karte unterstützt die neueste Version 5.0, was es theoretisch möglich macht, Sound in 128 Kanälen zu berechnen. Kombiniert mit 116 dB Rauschabstand, einer Auflösung von 24 Bit und einer Abtastrate von 192 kHz sind natürlich ein Machtwort. Ein paar bekannte Spiele die EAX nutzen sind BioShock und Mass Effect. Unter den aktuellen Games gibt es leider kaum Titel die mit der EAX-Funktion kompatibel sind, weshalb diese Technik nicht mehr sonderlich bekannt ist, jedoch aber dennoch ordnungsgemäß ihre Arbeit verrichtet.




Doch neben den in die Hardware implementierten Techniken gibt es auch diverse software-gestützte Funktionen. Die für die meisten Nutzer interessanteste Funktion wäre der Surround-Sound, der dem Käufer einen taktischen Vorteil gegenüber den anderen Spielern verschaffen soll. Die weiteren Punkte "Crystalvoice" und „Dolbi Digital Live“ sollen die Qualität der Kommunikation verbessern beziehungsweise dafür sorgen, dass auch Anlagen welche nur über Toslink verbunden sind, Mehrkanalsound übermittelt bekommen. Zudem wird mit einem 600 Ohm Kopfhörerverstärker, 24 bit Bandbreite bei 192 kHz Abtastrate, sowie den vergoldeten Kontakten geworben. Diese sind auch bei den Anschlüssen des Lautstärkereglers vorhanden.


Danksagung

Wir danken der Firma Creative für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.










Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
Seite in 0.06316 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004