Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Vier Notebook-Kühler im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  

  Vier Notebook-Kühler im Test
Vier Notebook-Kühler im Test
22.03.2014 von Hendrik Engelbertz





Inhalts-Navigation:



Enermax Aeolus Pure

Die Oberfläche des Enermax Aeolus Pure besteht komplett auf Aluminium, was ihn sehr edel wirken lässt. Das Notebook wird auf eine große Fläche, welche aus Mesh-Gittern besteht, gestellt. Der riesige 220 mm-Lüfter kann so fast die gesamte Unterseite des Notebooks mit Frischluft versorgen.
Im unteren Teil befindet sich eine Handballenablage. Im Prinzip ist das eine tolle Idee von Enermax, leider fühlt sich das Aluminium materialbedingt sehr kalt an, weswegen man seine Hände lieber direkt auf das Notebook legen möchte.
Mit einem gemessenen Gewicht von 1129 Gramm bleibt der Aeolus Pure noch relativ leicht.


Bild vergrößern Bild vergrößern


Der Aeolus Pure besitzt keine Neigungsverstellung, diese wurde im Test jedoch auch nicht vermisst, da die Position schon sehr gut ist. Auf der Rückseite befindet sich ein USB-Hub, sodass kein USB-Anschluss am Notebook verloren geht. Leider sind diese Anschlüsse im Betrieb nur sehr schwer zu erreichen, immerhin bleiben gleichzeitig die Kabel außer Sichtweite. Wir möchten an dieser Stelle darauf hin weisen, dass es bei USB 2.0 Anschlüssen ohne separater Stromversorgung Probleme geben kann, wenn diese mit einem größeren Stromverbraucher gekoppelt werden.
Der Lüfter lässt sich leider nicht komplett abstellen, sobald man das USB-Kabel mit dem Notebook verbunden hat, beginnt er sich zu drehen und verursacht damit einen erhöhten Geräuschpegel. Immerhin lässt sich der Lüfter in zwei Stufen regeln. In der niedrigen Stufe bleibt dieser noch relativ leise, in der höheren Stufe dreht er jedoch ganz schön auf.


Bild vergrößern Bild vergrößern


Auf der Unterseite sieht man den riesigen Lüfter, die Standfüße aus Gummi sorgen für einen sicheren Halt auf der Unterlage.
Praktisch ist die Aufbewahrung des USB-Kabels gewählt, dieses kann an der inneren Hinterseite des Kühlers eingeklipst werden. Leider stellt sich die Befestigung als vergleichsweise knifflig heraus, zudem ist der Haken nur mit einem Pad angeklebt, sodass dieser keine lange Lebenszeit haben wird. Das USB-Kabel ist mit 50 cm Länge zum Testfeld gesehen relativ kurz.


Bild vergrößern Bild vergrößern




Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 
Wertung ø 9,00
1 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
Seite in 0.06137 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004