Amazon.de Widgets
Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Enermax Liqtech 120X - All-in-One-Wasserkühlung im Test!
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  

  Enermax Liqtech 120X - All-in-One-Wasserkühlung im Test!
Enermax Liqtech 120X - All-in-One-Wasserkühlung im Test!
29.04.2014 von Mario Kramer





Inhalts-Navigation:



Fazit

Kompaktwasserkühlungen gelten gerade unter Profis des feuchten Guts als eher verpönt, sind sie doch eben leider nicht wirklich erweiterbar und gelten gemeinhin als laut. Bei einigen All-in-One-Produkten kommt dann noch hinzu, dass die gewonnene Mehrleistung in Form von besseren Temperaturen ebenfalls ausbleibt. Die Liqtech 120X kann hier, was die Temperaturbewältigung anbelangt, gerade bei den Tests mit der übertakteten CPU punkten, erkauft die guten Werte jedoch durch ein der Drehzahl geschuldetes, übertrieben lautes Betriebsgeräusch (Lüfter). Werden beide Lüfter mit den vollen 2640 U/Min. angesteuert, entwickelt sich eine orkanartige Geräuschkulisse, dennoch war die Temperaturdifferenz im Vergleich zum Betrieb mit gehörschonender Drehzahl eher ernüchternd. Gerade mal 2,5°C Unterschied legte die Wasserkühlung aufs Parkett, was für einen Hardcore-Übertakter vielleicht essentiell sein mag, den Normalanwender hier aber nur ins Schmunzeln bringen sollte.

Also hieß es runter mit der Drehzahl beider Schaufler und sich trotzdessen über die weiterhin gute Kühlleistung freuen. Denn über gute Werte kann man sich hier nicht beschweren, legte unser Testprodukt fast durchgängig gut 10°C geringere Temperaturen an den Tag als der Single-Towerkühler Noctua NH-U 14S. Selbst ein Passivbetrieb, wenn auch nicht empfohlen, war möglich. Mit geringster Drehzahl war die Kühlung nur minimal lauter als unser System ohne zusätzlich aktiver Kühlung und bei einem geschlossenen Gehäuse nicht mehr von den Geräuschen des Systems zu identifizieren - also auf jeden Fall silenttauglich! Als sehr praktisch erachten wir für Anwender den an der Lüfternarbe angebrachten Schalter zur Regelung der Maximaldrehzahl, da sich dadurch selbst bei einem Anschluss über 12 V eine entsprechend maximale Lautstärke definieren ließ. Auch die Pumpe, welche während der Tests kontinuierlich mit 12 V angesteuert wurde und mit rund 2460 U/Minute arbeitete, war neben den Lüftern und dem eigentlichen System nicht herauszuhören. Lediglich wenn es mal besonders ruhig war konnte man ein leichtes Summen vernehmen. Das Keramiklager im Inneren macht seinem Job also alle Ehre und verrichtet die Arbeit im Silent-Bereich sehr anständig.

Auch in Puncto Montage gibt es keine wirklich negativen Punkte zu vermelden. Für einen Neuling ist die Handhabe mit dem Gesamtpaket im Einbau speziell bei der Befestigung des Radiators am Gehäuse zwar eher ungewohnt und man musste darauf achten, dass der Kühler nicht in der Zeit des Festschraubens irgendwo unschön langkratzt, aber dennoch erklärten sich viele Schritte von allein und der Einbau war fix gemeistert. Ein bisschen unglücklich war allerdings der fehlende Hinweis in der Bedienungsanleitung, dass die Schrauben der Backplate über eine Abschrägung verfügen und komplett durchgedrückt werden müssen, damit sich der Kühler später überhaupt befestigen lässt. Die Montage der Pumpe bzw. des Kühlers indes ist sehr einfach und selbst für ungeübte Bastler kein Problem. Auch besteht durch die Federschrauben nicht die Gefahr, dass man den Kühler mit zuviel Anpressdruck auf den Sockel montiert, was bei anderen Herstellern eben nicht immer so "Deppen"-Sicher gelöst wird. Hier ist also alles im Lot, auch preislich, denn rund 80,- Euro sind eine akzeptable Summe für diese Wasserkühlung und durch die sehr hochwertige Verarbeitung, der Leistung und der tollen Optik mehr als gerechtfertigt als auch nicht überzogen. Wir können der All-in-One-Lösung also bedenkenlos eine Kaufempfehlung aussprechen.


Enermax
Liqtech 120X
Punkte Positiv Negativ
Leistung 40/40
  • Gute Leistungswerte, gerade im übertakteten Bereich
  • Passivbetrieb möglich
  • -/-
  • Lautstärke 4,53/30
  • Angenehme Laufcharakteristik
  • Leise, leistungsstarke Pumpe
  • Silenttaugliche Lüfter ab 800 U/Min.
  • Vordefinierte Drehzahlbereiche per Schalter
  • Lüfter viel zu Laut über 1.200 U/Min. bzw. bei voller Drehzahl
  • Drehzahlbereich zu übertrieben
  • Maximaldrehzahl der Lüfter wirkt sich kaum auf die Kühlleistung aus
  • Ausstattung & Verarbeitung 14/15
  • PWM-Steuerung
  • Einfache Montage
  • Lüfter austauschbar & vollständig entkoppelt
  • Lamellen stabilisiert
  • Robuste Bauweise
  • Lüfter nur  mit 120er Lochabstand
  • Kein Anschluss direkt ans NT möglich
  • Kompatibilität 15/15
  • Hohe Kompatibilität zu vielen Sockeltypen
  • -/-
  • Gesamt 73,53/100 Preis-/
    Leistungs-Index
    0,88 Punkte Avg. Delta-T
    [K]
    33,73


    Aufgrund einer neuen Testplattform sind alle alten Messungen unseres ehemaligen Redakteurs Max nicht mehr vergleichbar, weswegen unsere Charts leider von vorne und mit wenigen Referenzmodellen beginnen mussten. Wir sind uns bewusst, dass unsere auf Konsens angelegten Charts naturgemäß nicht jeden Anspruch an einen CPU-Kühler abdecken. Bei besonderen Anforderungen sind daher unsere Messungen bei festen Drehzahlen ein guter Anhaltspunkt - wir empfehlen für diese Fälle einen Blick dorthin.
    Beim Preis-Leistungsindex gilt: Höher ist besser.


    Awards:


    Links zum Produkt



    Inhalts-Navigation:







      Druckansicht
     

    Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
    Seitenanfang
    nach oben

    Kommentiere diesen Artikel...
    kommentieren 0 Kommentar(e)
    Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
    Seite in 0.06384 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

    Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
    PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004