Amazon.de Widgets
Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Fractal Design Define XL R2 im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  Fractal Design Define XL R2 im Test
Fractal Design Define XL R2 im Test
08.03.2013 von Mario Kramer

Dass die Schweden gute Gehäuse bauen können hat das Unternehmen Fractal Design mit der Define-Serie bereits hinlänglich bewiesen. Der Mix aus schlichtem Aufbau und gerader Linienführung gepaart mit einem reichhaltigen Funktionsangebot, der hohen Kompatibilität und dies alles für einen angemessenen Preis, hat viele Käufer gefallen. Bei der alljährlichen Leserwahl 2012 des Portals PC Games Hardware erreichte der Hersteller in der Kategorie Gehäuse direkt den sehr lobenswerten ersten Platz. Ein respektables Ergebnis. Fractal hat mit der inzwischen vierten Version des Define Midi-Towers (Testbericht) einen echten Kassenschlager im Portfolio, darüber hinaus gibt es mit Big-Tower Define XL natürlich noch entsprechend den großen Bruder. Dieser ist seit dem Jahre 2010 auf dem Markt und hat seither lediglich eine Revision erlebt, bei dem mit dem Define XL USB 3.0 nur die USB 3.0-Anbindung nachgereicht wurde. Mit dem Define XL R2 wird das längst fällige Update, gerade im Hinblick auf den Funktionsumfang und der Kompatibilität, nachgeholt.




Das neue Gehäuse kommt aber auch dieses Mal in einer schallgedämmten Variante zum Kunden und bietet neben einer USB 3.0-Unterstützung auch eine vom Heck in die Front verlegte Lüftersteuerung zur Ansteuerung der drei werksmäßig vormontierten Silentlüfter. Das Case ist dabei in den beiden Farbvarianten Black Pearl und Titanium Grey zu haben. Konnten beim Vorgänger nur E-ATX-Motherboads als Maximum verbaut werden, so passen jetzt auch die auf XL-ATX gewachsenen Typen der Hauptplatine ins System. Gleichermaßen hat Fractal einige Userwünsche hinsichtlich der Montage von Wasserkühlungsradiatoren bedacht. Wir haben uns daher die Black Pearl-Variante in die Redaktion geladen. Weitere Informationen und wie sich das mit rund 130 Euro preislich nicht überzogene Update im Detail präsentiert, zeigen wir Ihnen auf den nächsten Seiten zu denen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen wünschen.



Danksagung

Wir danken der Firma Fractal Design für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.











Inhalts-Navigation:





  Druckansicht
 

Seite: 1 2 3 4 5 6
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
Seite in 0.06728 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004