Amazon.de Widgets
Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Lepa G1600 - das Netzteil für wirklich extreme Anforderungen
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8  

  Lepa G1600 - das Netzteil für wirklich extreme Anforderungen
Lepa G1600 - das Netzteil für wirklich extreme Anforderungen
09.02.2013 von Philip Pfab





Inhalts-Navigation:



Fazit

Ja, Lepa liefert mit dem G1600 ein gelungenes Produkt für extreme Anforderungen. Die extrem hohe Leistungsfähigkeit geht dabei mit sehr guten Messwerten an unseren elektronischen Lasten einher. Egal ob Effizienz, Leistungsfaktor, Spannungsregulation oder Restwelligkeit - das Netzteil kann sehr gute Ergebnisse verbuchen. Das großzügige Angebot an Anschlüssen und das voll-modulare Kabelmanagement helfen, die Leistung zu den Komponenten zu bringen. Zwei der Grafikkartenanschlüsse könnten aber noch etwas länger sein.

Bei der Verarbeitung kann Lepa sich beim OEM Enermax bedanken: Wüsste man nicht, dass die große Raubkatze im Zentrum des Lüftergitters das Logo von Lepa ist, könnte man schnell den Trugschluss ziehen, ein High-End-Netzteil von Enermax in den Händen zu halten. Netzteilgehäuse, Lackierung und Sleeve sind perfekt verarbeitet, auch bei der Elektronik muss man keine Abstriche machen.

Unser Hauptkritikpunkt am G1600 ist die Betriebslautstärke: Das Netzteil zählt in allen Lastbereichen definitiv nicht zu den Leisetretern. Bei geringer Last stören zudem die wahrnehmbaren Lagergeräusche des Lüfters. Da Systeme, die 1.600 Watt Last verursachen, ebenfalls eher laut sind, ist dies für die meisten Nutzer verschmerzbar. An der Lüfterdrehzahl bei geringer Last und den Nebengeräuschen könnte man im Rahmen eines Nachfolgers bei Gelegenheit nachbessern.

Neben der guten Performance können wir dem Lepa G1600 auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigen. Mit einem Preis von unter 230 Euro zählt es in seiner Leistungsklasse zu den absoluten Schnäppchen. Beschränkt man sich bei den 1.500 Watt Netzteilen auf 80Plus-Gold-Modelle - was in Anbetracht der Leistungsaufnahme sehr sinnvoll ist - kosten die Konkurrenzprodukte mindestens 10 Prozent mehr - Geld, dass man ohne nennenswerte Nachteile einsparen kann. Zudem erhält man noch 100 Watt Leistung oben drauf und nennt das derzeit stärkste Seriennetzteil für Consumer sein Eigen.




  • extrem hohe Dauerleistung von 1600 Watt
  • 80Plus-Gold-Effizienz
  • viele Anschlüsse für Laufwerke
  • zehn 8+2-Pol-Grafikkartenaschlüsse
  • relativ preiswert
  • voll-modular




  • nicht silent-tauglich
  • zwei Grafikkartenstränge könnten 15 cm extra vertragen



    Awards:




    Links zum Produkt








  •   Druckansicht
     
    Wertung ø 3,00
    1 Stimme(n)

    Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
    Seitenanfang
    nach oben

    Kommentiere diesen Artikel...
    kommentieren 0 Kommentar(e)
    Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
    Seite in 0.05573 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

    Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
    PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004