Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Windmacher: 19 Lüfter mit 120 und 140 Millimeter Durchmesser im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11  

  Windmacher: 19 Lüfter mit 120 und 140 Millimeter Durchmesser im Test
Windmacher: 19 Lüfter mit 120 und 140 Millimeter Durchmesser im Test
08.05.2012 von Max Doll





Inhalts-Navigation:


Lautstärke

Bezüglich ihrer Lautstärke angeordnet entsprechen die Ergebnisse teilweise einer glatten Umkehrung der vorherigen Tabelle. Die ersten drei Plätze gehen geschlossen an die drei langsamsten Lüfter, die sich prima zum Anschließen und Vergessen eigenen. Eine Regelung ist hier nicht nötig. Auch Noiseblocker macht mit dem NF12-S2 einen hervorragenden Job und kann sich recht weit vorne platzieren - trotz der guten Performance! Diesen Spagat hat Aerocool nicht geschafft. Der "Shark Fan" gehört stets zu den lautesten getesteten Produkten, was ebenso für den FX Evo 140 von Nanoxia gilt. Da die Messung nach db[A] Nebengeräusche aber aufgrund der fehlenden subjektiven Komponente nicht in vollem Umfang berücksichtigt, sind die Ergebnisse nicht vollständig aussagekräftig. Als Beispiel sei hier auf den D12SL-12 verwiesen, der hier ein wahres Feuerwerk an lästigen Störtönen anbringen kann (siehe Einzelbetrachtungen).




Bei hohen Drehzahlen kann Noiseblocker wieder glänzen. Noch viel "glänziger" aber ist der AP121 von Silverstone, der zwar nicht durch seine Leistung, wohl aber hinsichtlich seiner Lautstärke zu überzeugen vermag. Dahinter rückt das Feld recht dicht zusammen. Lediglich der T.B. Silence bleibt ein Stück zurück und damit nicht mehr weit vor den Lüfter mit höherem Durchmesser, die bei identischer Drehzahl naturgemäß etwas lauter als die kleineren Brüder sind. Mit 1200 U/Min kann ebenso der Phobya Nano-2G überzeugen, während darunter eher der einfache Nano-G diese Rolle übernimmt. Der NF-F12 enttäuscht hingegen und liegt vor allem bei hohen Drehzahlen im hinteren Feld. Bei nur 500 U/Min sind fast alle Lüfter schlussendlich ruhig. Lediglich der YateLoon macht zusammen mit dem Nano-2G durch seine Nebengeräusche deutlich messbar auf sich aufmerksam, ansonsten sind die Unterschiede eher marginal und aus dem geschlossenen Gehäuse unterhalb des Schreibtisches heraus nicht mehr zu hören.















  Druckansicht
 
Wertung ø 8,07
30 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
Seite in 0.05872 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004