Amazon.de Widgets
Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Windmacher: 19 Lüfter mit 120 und 140 Millimeter Durchmesser im Test
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11  

  Windmacher: 19 Lüfter mit 120 und 140 Millimeter Durchmesser im Test
Windmacher: 19 Lüfter mit 120 und 140 Millimeter Durchmesser im Test
08.05.2012 von Max Doll





Inhalts-Navigation:



Fazit

Viele Tests, viele Ergebnisse - aber nur ein Fazit. Zur besseren Übersichtlichkeit verzichten wir auf unseren gewohnt ausführlichen Rückblick und fassen unsere Erfahrungen kurz und knapp zusammen. Richtig viele richtig schlechte Lüfter gab es jedenfalls (zum Glück) nicht.


Aerocool Shark Fan: Beste Leistung seiner Rahmenbreite im Test, die fast an größere 140er-Lüfter heranreicht. Vibrationen sowie das brummige Lager verhindern eine Empfehlung. Daran ändern auch die roten LEDs sowie die Entkoppler im Lieferumfang nichts. Nur für Unerschrockene.

Cougar Vortex HDB: Angenehmes Betriebsgeräusch, nicht ganz auf Augenhöhe mit gleichpreisigen Konkurrenten der Klasse über 15€. Gerade bei hohen Drehzahlen leistungsstark, wobei die Entkopplung im Rahmen sinnfrei, weil wirkungslos, bleibt. Die Fokussierung des Luftstroms lohnt auch beim Einsatz als Gehäuselüfter.


Enermax T.B. Silence 900 U/Min: Der demontierbare Rahmen freut Modder, die demontierbaren Lüfterblätter Reinigungsfachkräfte, die Leistungsaufnahme Sparsame. Nicht der leistungsstärkste Lüfter, nicht der leiseste, aber für das Erreichte der Günstigste. Kaufempfehlung für kleines Budget, da eine Regelung für Otto Normalnutzer unnötig ist.


Enermax T.B. Silence Manual: Kabelsalat und ungünstige Erreichbarkeit der Steuerung, die im Gehäuse verbleiben muss. In hohen Drehzahlregionen wird die Leistung gut, die Lautstärke bleibt erträglich und lässt sich praktisch auf die individuelle Schmerzgrenze regulieren. Faires Gesamtpaket, Kaufempfehlung!

Enermax T.B. Apollish: Wie der T.B. Silence ein "plug and play"-Lüfter, der eine Regelung unnötig macht. Gute Laufcharakteristik sowie eine ordentliche Leistung im möglichen Drehzahlbereich werden mit einer recht hohen Anlaufspannung kombiniert. Die LEDs begeistern durch eine gleichmäßige Ausleuchtung, was der günstige Preis ebenso tut - Empfehlung!


Enermax T.B. Vegas: Gerade drehzahlreduziert sehr leise, bei niedrigen Drehzahlen aber nur durchschnittliche Leistung. Dafür freuen die Entkoppler im Lieferumfang sowie der noch moderate Preis. Die netten Farbspiele sowie die gute Ausleuchtung werden mit hoher Leistungsaufnahme erkauft. Empfehlung für Fans bunter Rechner!

Nanoxia FX Evo 120: Breites Regelspektrum trifft auf ein hochwertiges Lager sowie guter Ausstattung mit Slotblenden-Steuerung und Entkopplern. Mit maximaler Drehzahl recht laut, dafür heruntergeregelt leise. Die Leistung erfreut über das gesamte Drehzahlband - Kaufempfehlung!


Nanoxia FX Evo 140: Breites Regelspektrum trifft auf ein hochwertiges Lager sowie guter Ausstattung mit Slotblenden-Steuerung und Entkopplern. Mit maximaler Drehzahl recht laut, dafür heruntergeregelt leise. Hohe Leistungsaufnahme, aber Leistungs-King über nahezu das gesamte Drehzahlband - Kaufempfehlung!


Noctua NF-F12: Mittelprächtige Leistung - Überraschung angesichts webweit exzellenter Ergebnisse - bei angenehmer Laufcharakteristik, leichte Neigung zu Vibrationen, die durch die Entkopplung mehr als aufgehoben wird. Praktische PWM-Steuerung mit riesigem Regelspektrum, Lieferumfang (Y-Kabel, Spannungsadapter, Verlängerungskabel, Entkoppler, Schrauben) und Aufmachung suchen ihresgleichen, der Preis jedoch auch. Im Gegenzug sehr geringe Leistungsaufnahme - ein grüner Lüfter. Insgesamt also empfehlenswert.


Noctua NF-P14 FLX: Dezente Laufcharakteristik trifft gute Leistung sowie Spitzenwerte bei sehr niedrigen Drehzahlen. Die Ausstattung ist Noctua-typisch üppig - Entkoppler, Spannungsadapter -, der schmale Rahmen mit variablen Lochabständen macht den Lüfter flexibel. In der oberen Preisklasse trotz der recht hohen Anlaufspannung ein guter Kauf!


Noiseblocker BlackSilentFan XL2: Gutes Lager für den verlangten Preis, wenngleich die Maximaldrehzahl naturgemäß hörbar ist. Die beigelegten Entkoppler sind sinnvoller als die sonst üblichen Schrauben. Leistung im hinteren Bereich mit Schwächen bei sehr niedrigen Drehzahlen, für den Preis aber okay - Kaufempfehlung!


Noiseblocker BlackSilentPro PK-2: Hochwertiges, nebengeräuschfreies Lager, dafür eher schlechte Leistung. Leiser Betrieb trotz recht hoher Drehzahlen. Guter Lieferumfang (Shroud, Kabelverlängerungen) und sinnvolles, modulares Kabelsystem. Kaufempfehlung für Silent-Freunde.

Noiseblocker BlackSilentPro PL-2: Hochwertiges, nebengeräuschfreies Lager, dafür eher schlechte Leistung. Leiser Betrieb trotz recht hoher Drehzahlen. Guter Lieferumfang (Shroud, Kabelverlängerungen) und sinnvolles, modulares Kabelsystem. Wie beim PK-2: Kaufempfehlung für Fans leiser Rechner.

Noiseblocker Multiframe MF12-S2: Extrem laufruhig und leise, integrierte und effektive Entkopplung und sparsam im Verbrauch. Lieferumfang stimmig (schwarze Schrauben, Shroud), dabei gute Leistungen ab 1000 U/Min, darunter etwas schlechteres Abschneiden. In der Luxusklasse eine klare Kaufempfehlung!


Phobya Nano-G 12: Agiert laufruhig und leise, letzteres zumindest heruntergeregelt. Leistung eher im hinteren Bereich, dafür guter Lieferumfang. Kaufempfehlung.


Phobya Nano-2G 12: Klackert heruntergeregelt, was dank PWM-Anschluss problemlos möglich ist, unterdurchschnittliche Performance, sparsamer Lieferumfang - für 14€ helfen auch die roten LEDs sowie das außergewöhnliche Design nicht. Keinen Kauf wert!

Silverstone AP121: Ein Leisetreter aus dem Bilderbuch, dazu guter Lieferumfang (Spannungsadapter, Entkoppler, Schrauben). Am Kühler aber dafür schlechte Leistung. Als Gehäuselüfter hingegen auf jeden Fall einen Kauf wert, ansonsten nur für Silent-Freunde geeignet.

Thermalright X-Silent 120: Ordentliche Leistung und Lautstärkeentwicklung. Guter Lieferumfang (Entkoppler, Schrauben), dafür eine Reglung für die meisten Nutzer nicht nötig - anschließen und kühlen. Kaufempfehlung für kleines Geld.


Yate Loon D12SL-12: Starke Nebengeräusche aber gute Leistung. Kabel nicht gedrillt, kein Lieferumfang rettet auch nichts: Finger weg!


Links zum Produkt (Geizhals)








  Druckansicht
 
Wertung ø 8,00
29 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
Seite in 0.07612 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004