Folgen Sie uns auf Twitter  »  TRV bei Facebook  »  Besuche unseren YouTube-Channel  »  Kontakt  »  Werbung  »  Datenschutz  »  Impressum  »  
Start Reviews/Artikel Forum News Partner
Passwort vergessen?
Artikel » Reviews » Enermax Platimax 600 Watt - die Effizienzkrone?
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  Enermax Platimax 600 Watt - die Effizienzkrone?
Enermax Platimax 600 Watt - die Effizienzkrone?
06.04.2012 von Louis Hirschmann





Inhalts-Navigation:


Spezifikationen und Features

Allgemeine Ausstattungsmerkmale:
  • 80+ Platin Zertifizierung
  • modulares Kabelmanagement
  • gesleevte Kabel
  • Multi-GPU Eignung
  • Multi-Rail-Design
  • japanische Industriekondensatoren
  • FDB-Lager im Lüfter
  • Abmessungen: 150 x 86 x 160 mm

Kabellänge und Kabelstränge:

Das Enermax Platimax in der 600 Watt starken Version kommt mit einem teil-modularem Kabelmanagement daher - teil-modular deswegen, weil der 24 Pin ATX-Stecker und die acht-Pin Prozessorstromversorgung fest am Netzteil angebracht wurden. Alle anderen Leitungen sind modular, dadurch können Kabelstränge individuell gewählt werden. So ist man nicht auf die Vorgaben der Hersteller beschränkt und kann damit seine eigene Kreativität wallen lassen.
Der Anschlussumfang ist mehr wie überdurchschnittlich, denn acht Molex-, und SATA-Stromstecker sieht man in der 600 Watt Klasse sehr selten. Das ist aber lange noch nicht alles: auch die Vielfalt der Stecker ist gelungen, so sprechen auch die einzelnen Kabellängen für sich - 60 cm beim 4+4 Pin Kabel ist eine heftige Ansage an die Konkurrenz. Das Enermax Platimax macht so auch in großen und sehr großen Gehäusen eine gute Figur.




Schutzschaltungen die das Netzteil besitzt:
  • OCP - Überstromschutz
    (Sollte die Last auf den einzelnen Leitungen höher sein als angegeben, schaltet das Netzteil automatisch ab.)

  • OVP - Überspannungsschutz
    (Falls die Spannungen auf den einzelnen Leitungen über einen gewissen Toleranzwert steigen, schaltet sich das Netzteil automatisch ab.)

  • UVP - Unterspannungsschutz
    (Fallen die Spannungen auf den einzelnen Leitungen unter einen gewissen Toleranzwert, so schaltet sich das Netzteil automatisch ab.)

  • OPP - Überlastungsschutz
    (Wenn das System mehr Leistung verbraucht, als das Netzteil liefern kann, schaltet es sich ab.)

  • OTP - Überhitzungsschutz
    (Bei Überhitzung einzelner Komponenten schaltet sich das Netzteil automatisch ab.)

  • SCP - Kurzschlussschutz
    (Im Falle eines Kurzschlusses verhindert diese Sicherung eine Beschädigung der Kernkomponenten des Netzteils und der einzelnen Systemkomponenten.)


Mit dieser Anzahl an Schutzschaltungen ist das Netzteil sehr gut aufgestellt.

Leistung:

Mit stolzen 600 Watt auf der 12 Volt Schiene kann das Netzteil 100 Prozent der gelabelten Netzteilleistung liefern. Diese Leistung ist dabei auf drei 12 Volt Schienen verteilt. Je nach Auslastung können diese untereinander so arbeiten, sodass keine der Leitungen überlastet wird. Für die 3,3- und 5-Volt Schiene bleiben dann noch dynamische 100 Watt über. Je nach System wird dann von den 600 Watt auf den 12 Volt-Rails ein Teil der Leistung für die beiden kleineren Schienen abgezwackt. Die Peakleistung wird seitens Enermax mit 660 Watt angegeben, die das Netzteil bei kurzzeitigen Leistungsspitzen bis zu 60 Sekunden liefern kann.


Leistungsverteilung im Überblick:








  Druckansicht
 
Wertung ø 10,00
3 Stimme(n)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Seitenanfang
nach oben

Kommentiere diesen Artikel...
kommentieren 0 Kommentar(e)
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Copyright © 2009 - by Tech-Review.de
Seite in 0.19345 Sek. geparst dazu benötigte PHP  MySQL Anfragen.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004